MacBook Pro - hängt sich bei Betrieb mit Klinkenkabel auf

von Kooza, 16.09.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Kooza

    Kooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.16   #1
    Hallo zusammen

    seit kurzem stelle ich ein merkwürdiges Phänomen fest.
    Mein MacBook Pro Baujahr 2016 läuft für gewöhnlich absolut problemlos über den ganzen Tagesverlauf mit und ohne Netzteil.
    Nachdem ich es mit einem mini Klinke auf Cinch Kabel auf diese http://www.ld-systems.com/multifunk...er-aktiv-mit-integrierter-4-kanal-mixeinheit/ Box verbinde und ganz einfach über iTunes steuer, hängt sich neuerdings das MacBook ständig auf.
    Ich betreibe das System zu ganz einfachen Probezwecken seit 2 Jahren. Auch mit dem aktuellen Laptop und hatte bisher nie Probleme.
    An iTunes und deren Aktualisierung sollte es nicht liegen, es läuft den ganzen Tag auch fehlerfrei. Mit Headphone läuft es ebenfalls Problemlos.

    Zu einem Kabelwechsel und beobachten ob es mit einem andren auch so auftritt, bin ich noch nicht gekommen.
    Mich interessierte nun die Frage:
    Ist es elektronische überhaupt möglich, dass das Audio-Kabel diese Probleme auslöst oder das die Box über das Kabel rückläufig irgendwelche Probleme verursacht.
    Ich habe bereits das Verlängerungskabel mit der Mehrfachsteckdose getauscht, da ich Kurzschlüsse über das Netzteil ausschließen wollte. Das gleiche Problem tritt jedoch auch bei Akkubetrieb auf.

    Beste Grüße
     
  2. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 16.09.16   #2
    Hi,
    Zwar unwahrscheinlich aber möglich. Hängt es sich auch auf, wenn du nur das Kabel so einsteckst ohne das es an der box hängt?

    Möglicherweise gibt deine box eine Spannung an das Book ab. Was hast du für eine box?
     
  3. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.16   #3
  4. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 16.09.16   #4
    Phantomspeisung ist aus????
    Hoffentlich. Apple ist zwar in manchen Dingen recht robust aber nicht unbedingt bei 48V...
     
  5. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.16   #5
    Eigentlich ja.
    Möglich das es sich bei den letztmaligen ein und auspacken verstellt hat.
    Muss ich direkt morgen schauen, daran habe ich noch nicht gedacht.
     
  6. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 16.09.16   #6
    Wenn die an war würde es das erklären. Dann kann aber auch dein Mac irreparabel beschädigt sein. Messe mal mit einem Multimeter am Eingang deiner box ob dort etwas ist. Eingang darf in dem Fall nichts sein.
     
  7. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.16   #7
    So, Stand der Dinge ist: Die Phantomspeisung war/ ist ausgeschaltet.
    Die Box ist auf 220-240V eingestellt.
     
  8. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 19.09.16   #8
    Okay, mal ein anderes Kabel probiert und das eine Ende in der Luft gelassen?

    Mal ne andere box probiert?
     
  9. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 19.09.16   #9
    Wieso sollte das denn dem Mac was anhaben?
    Es besteht doch nur ´ne Audioverbindung zwischen beiden, die Phantomspeisung hat damit nix zu tun...

    Greetz,

    Blake
     
  10. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 19.09.16   #10
    Weil ich keine Ahnung hab was für ein Kabel oder Adapter verwendet werden.

    Mikroeingang, Adapter irgendwie auf Klinke und ins Book. Ich will alle Möglichkeiten auschließen. Sofort zu Apple kann jeder sagen. ;)

    Mit genug Kreativität bekommst du auch phantomspeisung auf Klinke, wo sie nichts zu suchen hat.
     
  11. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.16   #11
    Wie bereits gesagt:

    Ein ganz gewöhnliches Y-Audiokabel 3,5mm Stereo Klinke auf 2x Cinch (Cordial CFY WCC)

    Vom MacBook Headphone-Ausgang in den Cinch Line-In Eingang (CH4) an der STINGER MIX 6 A G2.

    Am MacBook selbst kann ich keinen Grund sehen, da dieser bisher und mit allen anderen Systemen problemlos arbeitet.
    Erst seit wenigen Tagen tritt dieses Phänomen auf und auch nur bei dieser Box.

    Ich werde nun einen Dauertest mit verschiedenen Audiokabeln testen und schauen ob dieses weiterhin auftritt.
     
  12. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 19.09.16   #12
    Das stimmt wohl, aber der TE hat sich ja im Eingangspost zum Kabel geäußert. Wäre sicherlich auch nicht einfach, auf Cinch Phantomspeisung zu bekommen - ohne Lötaktion (andersrum würde das ja easy klappen - dann passt´s aber nicht mehr ans MBP).

    Greetz,

    Blake
     
  13. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #13
    Ich habe das ganze nun im Dauerbetrieb getestet.
    Über einen Zeitraum von einer halben Stunde mit zwei verschiedenen Audiokabeln, der Pegel war sehr leise.
    Keine Ausfälle und Auffälligkeiten. Das ganze mit Akkubetrieb beim MBP.
    Dann das ganze in einer anderen Räumlichkeit Aufbau der gleiche. Auch hier habe ich das MBP über Akkubetrieb laufen lassen um Probleme mit dem Netzteil auszuschließen.
    Hier lief das ganze eine knappe Stunde stabil und fehlerfrei. Dann das bewährte Problem.

    JETZT kommt meine späte Beobachtung die als These aufstelle. Die letzten Male hängte sich das MBP hintereinander auf. Dieses Mal war es genau einmal und nachdem es passierte, habe ich den Lautstärkepegel vom MBP reduziert und nicht mehr vollständig ausgelastet. Es lief bis zum Ende ohne Absturz wobei ich dann nach ca 20 Minuten aufgehört habe. Ob es auch mit einer reduzierten Lautstärke über die halbe Stunde und plus stabil gelaufen wäre, lässt sich damit ja nicht sagen.
    Auffällig ist, dass ich im ersten Betrieb ebenfalls die Lautstärke sehr leise hatte und im zweiten Betrieb die erste Stunde auch mit nicht maximalem Level.

    Für mich war das eine zu beobachtende Auffälligkeit.
    Wobei bei Kopfhörerbetrieb und maximalem Level keine Aussetzer stattfinden.
     
  14. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.285
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 20.09.16   #14
    Es gibt da manchmal echt abstruse Sachen. Bei mir hat sich bei Transienten im Netz (irgendwer steckt was an der Steckdosenleiste am FOH ein) auch schon des Öfteren mal ein USB-Gerät abgemeldet. Irgendwer hat im Forum mal davon berichtet, dass beim Betätigen der Nebelmaschine der Winamp einfach auf Stopp gegangen ist.

    Das Audiokabel kann durchaus wie eine Art Antenne wirken und sich da Dreck einfangen, der den PC aus dem Tritt bringt. Abhilfe? Schwierig...vielleicht mal einen Behringer HD400 oder was vergleichbares mit echter galvanischer Trennung dazwischenschalten und nur mit einem ganz kurzen Audiokabel zum Mac patchen (die gibts ja auch in 30cm). Wenn es denn wirklich direkt damit zu tun hat...das wäre ja noch zu beweisen.
     
  15. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #15
    Das liegt wohl außerhalb meiner Möglichkeiten.
    Abgesehen davon habe ich ja nun verschiedene Audiokabel benutzt und es passiert bei allen.
    Ich werde es nun mit meinem Interface probieren und dann mal die anderen drei Kanäle testen.

    Ich benutze die erwähnte Zusammenstellungen für einfache Probezwecke und fand das plug&play am einfachsten.
    Wenn es mit dem Interface ab sofort stabiler läuft, dann werde ich einfach etwas mehr Hardware einsetzen müssen.

    Ich werde nun die These mit der Lautstärke etwas verfolgen und dazu Informationen einholen.
    Anderweitig kann ich mir einfach nicht erklären wieso das MBP im vollen Betrieb aussetzt. Bei keinem anderen Einsatz von iTunes passiert das.
     
  16. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.16   #16
    kleines Update:

    MBP lief heute fehlerfrei ohne jegliche Einschränkung. Ich bliebt dauerhaft unter dem internen maximalen Output Level.
    16 Balken sind "möglich". Bin dauerhaft bei 15 geblieben und es lief.