Mariah Carey & Toni Braxton Cover (Harmonien)

von 2 Bad, 06.06.18.

  1. 2 Bad

    2 Bad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.06.18   #1
    Hallo,

    jetzt habe ich mich endlich dazu durchringen können etwas von mir hier zu posten. Ich recorde schon seit einigen Jahren immer mal wieder, je nach Zeit und Muse. (Rein hobbymäßig) Es existieren wahrscheinlich hunderte von Aufnahmen auf meinem Rechner, wobei ich selbst nur wenige davon wirklich gut finde. Ich bin da sehr selbstkritisch, was meinen Gesang angeht. Noch dazu habe ich viele gesangliche Vorbilder, die halt auch einfach nicht erreichbar sind :hail: z.B. Mariah Carey, Michael Jackson, Amy Winehouse usw.
    Da ich von dem, was meine Stimme hergibt einfach schnell an meine Grenzen komme, habe ich irgendwann das mehrstimmige Singen mit Harmonien usw. für mich entdeckt. Und damit versuche ich nun eben so viel wie möglich aus meiner Stimme rauszuholen.

    Diese Aufnahme ist schon relativ alt, aus 2012 glaube ich.
    https://soundcloud.com/user-126444866/jay-did-i-do-that-acapella-intro-mariah-carey-cover/s-LJi9V

    Und die hier ist brandneu. :D Wundert euch nicht über das Klingeln, ich habe bewusst ein paar Störgeräusche eingebaut, weil es mir, wie einige hier vielleicht schon mitbekommen haben, nicht ganz geheuer ist, Aufnahmen von mir online zu stellen. :D
    https://soundcloud.com/user-126444866/jay-youre-makin-me-high-toni-braxton-cover/s-ct1kq

    Ich würde mich über ehrliches Feedback sehr freuen. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.810
    Kekse:
    112.839
    Erstellt: 06.06.18   #2
    :eek: Huch? Und inwieweit helfen jetzt die Störgeräusche? Meinst du, man erkennt dich oder das Lied dadurch nicht mehr?

    Singen kannst und das konntest du auch schon 2012. Auch schön die Mehrstimmigkeit dafür, dass du damals theoretisch noch eine Anfängerin gewesen sein müsstest.

    Kritisieren kann ich also höchstens, dass du uns (und wer weiß, wem noch alles) deine Stimme so lange vorenthalten hast. Und dass du sie für wirklich überflüssige RnB-Cover-Playbacks verschwendest, statt dich mit jemandem zusammen zu tun und selbst Musik zu kreieren.

    Interessant wäre, auch noch mal zu hören, wie du wirklich solo klingen würdest. Also ohne Dopplungen und Harmony und schnickschnack.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    8.265
    Kekse:
    132.391
    Erstellt: 06.06.18   #3
    Hi

    ich habe kurz reingehört, und du brauchst deine Stimme wirklich nicht zu verstecken, du hast eine sehr schöne Stimme, einen tollen Fluss und Groove, hat mir sehr sehr gut gefallen :great::great:

    weiter so und ich hoffe wir bekommen noch mehr von dir zu hören

    lg
     
  4. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.06.18   #4
    Naja, dadurch wird es schonmal unattraktiver sich die Datei öfter anzuhören oder sogar runterzuladen oder weiß Gott was damit zu machen. :rofl: Ich fand das ne gute Idee. :D

    Dankeschön!
    Naja, das mit dem RnB ist halt Geschmackssache oder? Unnötig würde ich es jetzt nicht gerade nennen. :D Ich hab in der Tat auch ein paar eigene Songs geschaffen (erst letztens ein Lied im Acoustic Indie Folk Style, was mir auch sehr gut gefällt...), allerdings scheitert eine endgültige Fertigstellung halt immer daran, dass ich z.B. leider kein Instrument spielen kann (bis auf minimale Keyboard-Skills) und beim Texte schreiben verkopf ich mich auch immer zu sehr und es kommt dann nichts zustande, weil ich mir immer denke, es wurde irgendwie ja alles schonmal gesagt...

    Dazu hätte ich schon länger richtig Lust. Ist nur nicht einfach jemanden in seiner Nähe zu finden, mit dem man musikalisch dann auch noch auf einer Wellenlänge schwimmt. Aber dann starte ich bei dieser Gelegenheit doch einen Aufruf: Bei Interesse an einer Zusammenarbeit gerne PN an mich! :D

    Vielleicht finde ich ja noch eine vorzeigbare Aufnahme mit weniger drumrum. Aber das klingt dann halt ziemlich langweilig, dadurch dass ich wie gesagt eher ein schwaches Stimmchen habe. Aber ich guck mal :)

    Wow, vielen Dank! :)
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.810
    Kekse:
    112.839
    Erstellt: 06.06.18   #5
    Nein. Ich hab nix gegen RnB. Ich mag Carey, Aguilera und Co auch. Nur: Junge Menschen, die unerreichbare RnB-Covers halbwegs okay covern, haben wir schon bei DSDS und auf YouTube genug. Es wäre besser, eine andere Nische zu finden, weil man sonst in einer undefinierbaren, globalen Masse untergeht.

    Aber wenn es dir nur ums Singen deiner Lieblingssongs und um den Spaß dabei geht: Alles super und richtig und auch sehr gekonnt gemacht. Mein Hinweis war nur für den Fall gedacht, dass du vielleicht auch mal mehr machen willst als zuhause im Kämmerlein für dich selbst zu singen.
     
  6. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    239
    Kekse:
    980
    Erstellt: 06.06.18   #6
    Jetzt geh doch mal endlich jemand ran. Verdammt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.06.18, Datum Originalbeitrag: 06.06.18 ---
    Klingt doch ganz vernünftig, abgesehen vom Klingelton. Das Hauptproblem ist bei mir rein subjektiv: Nicht meine Musik und dein Flow und vor allem der Backgroundtrack ist sogar so gut, dass mir das ins linke Ohr rein und aus dem rechten wieder rausfließt. Nichts (also außer dem Geklingel), woran sich das Gehör reiben könnte und was das Interesse bei mir wecken würde. Aber so rein vom Gesang, alles smooth, Stimme passend und vor allem schön, grooved, alles gut. Bisschen produktionstechnisch aufgepeppt radiotauglich.
     
  7. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    465
    Kekse:
    2.440
    Erstellt: 07.06.18   #7
    Mein lieber Herr Gesangverein (diese Anrede ist Dir doch recht???), ;-)

    was für eine begnadete Stimme!

    Merkwürdig - die Leute, die am wenigsten Grund dazu haben, zweifeln immer am heftigsten an sich selbst!

    Du jedenfalls bekommst von mir die volle Punktzahl, die goldene CD, den Recall und alles, was Du sonst noch willst! Speziell das Braxton-Cover finde ich überragend! Mariah Dingsda haut mich nicht ganz so vom Stuhl, aber das liegt nicht an Dir, sondern daran, dass ich "a cappella" wie jeder vernunftbegabte Mensch nicht ausstehen kann.

    So, und jetzt lese ich, was mein Vorredner Antipasti geschrieben hat.

    Liebe Grüße

    Holger
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.06.18, Datum Originalbeitrag: 07.06.18 ---
    Hach, Antipasti, dafür liebe ich Dich! :heartbeat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 07.06.18   #8
    Muss wohl die Angst gewesen sein, dass jemand anderes damit die große Kohle scheffelt :D

    Ok, hier dann mal erst der Holzhammer: Das Telefon nervt! Und zwar dermaßen, dass ich mir den Track, den ich sonst freiwillig bis zum Ende gehört hätte, mittendrin abgebrochen habe. Es liegt ausdrücklich nicht an Deiner Stimme, die gefällt mir sehr gut.

    Im Gegensatz zu den Herren gefällt mir das Maria Carey Cover sogar auch; man merkt da noch ein paar kleine Unsicherheiten in den Harmonien aber das ist echt meckern auf hohem Niveau. Und es ist eh 12 Jahre her.
    Naja, unnötig vielleicht nicht und wenn es Dir Spaß macht, ist es doch fein. Ich glaube aber doch auch, dass Deine Stimme mehr hergibt als dieses R&B-Gesäusel.
    Frag doch mal in der Instrumentalecke für die benötigten Instrumente. Vielleicht spielt es Dir jemand ein. Das würde mich echt interessieren.
    Öh, ja, wo ist denn "bei Dir in der Nähe"? Oder hab ich was überlesen? Deutschland ist ja ein klein bisschen größer, und wenn man noch Österreich und Schweiz dazunimmt....

    Was machst Du eigentlich sonst so, gesangstechnisch? Trittst Du irgendwo auf? Singst Du in einem Ensemble/Band/Chor/...?
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.810
    Kekse:
    112.839
    Erstellt: 07.06.18   #9
    Diesmal darf ich: Mach sie nicht älter, als sie ist. Hol nochmal den Taschenrechner. ;)
     
  10. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 07.06.18   #10
    Öh, äm, ja, :o Ich fürcht, der hilft nix - das war ein Lesefehler :o Peinlich!
     
  11. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.06.18   #11
    @kleines_dickes_gitarrist : Vielen, vielen Dank! Das ist echt lieb :)

    Danke für die ehrliche Antwort. Da weiß ich genau was du meinst, es is einfach nix besonderes, kein gewisses Etwas, das mich irgendwie aus der Masse herausstechen lassen würde. Und nichtsdestotrotzt macht mir das Singen einfach unglaublich viel Spaß und ich versuche eben, alles was geht da rauszuschöpfen.
    War das mit dem "radiotauglich" eigentlich positiv oder negativ gemeint? Ich persönlich finde ja den Großteil dessen, was im Radio so läuft absoluten Mist. :rolleyes:

    Die hätte ich vor allem dann, wenn ich eigene Songs oder Ideen öffentlich machen würde.
    Ja, ich weiß dass das Klingeln nervt... :rofl: Habt doch Verständnis für meine Paranoia, das hat mich jetzt echt was gekostet das überhaupt online zu stellen. Künftig kann ich es dann vielleicht weglassen. :D

    Hey, das ist ne gute Idee, danke! :) Da könnte ich ja auch nach einem Instrumental für ein Cover nachfragen oder?

    In Bayern :D Genauer kann man das ja dann per PN klären.
    Nein, ich trete nirgendwo auf und bin auch bis jetzt in keinem Chor oder so. Ich werkel so vor mich selber hin, da ich wie gesagt bis jetzt niemanden getroffen habe, der ähnliche Ambitionen hat. Ich denke ich werde mich mal in eurer Musiker-Suche ein bisschen umschauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 07.06.18   #12
    Die meisten meinen das glaub ich echt positiv :eek: Sind ja auch wirklich gute Sachen mit dabei, insofern würde ich es als Kompliment nehmen ;)
    :) Haste nicht nötig.
    Ja bitte!
    Ist glaub ich nicht üblich, wäre aber eine Idee :great:
    Auch Bayern ist nicht so ganz klein :o
    Schade. Muttu machen!
     
  13. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.810
    Kekse:
    112.839
    Erstellt: 07.06.18   #13
  14. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    239
    Kekse:
    980
    Erstellt: 07.06.18   #14
    Nein, das meinte ich gerade ganz bestimmt nicht. Das bezog sich nicht auf deinen Gesang, sondern schlicht darauf, dass diese Art Musik bei mir einfach nur achselzuckend durch die Ohren rauscht. Da unterscheidet sich Maria Carey von dir genau gar nicht. Eher im Gegenteil, die erhält von mir nicht mal die Aufmerksamkeit, die du hier erhalten hast, die ich aber gerne gebe, weil ich hier die Unterschiede zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung gerade ziemlich spannend finde. Maria Carey wäre schon lange weggeskippt.

    Es ist schlicht diese Art von Musik, mit der ich nichts anszufangen weiß. Die ist ja genau drauf angelegt, nicht anzuecken. Die beschreibenden Worte hier waren "Flow, Fluss, Groove, Smooth" und die sind bezeichnend: es plätschert so vor sich hin. Böswillig formuliert ist diese Art von Musik für mich modernere Fahrstuhl- oder Einkaufspassagenmusik und da wird Maria Cary sicherlich auch gelegentlich zu hören sein.

    Wenn das die Art Musik ist, für die du brennst und die du gerne machen und singen möchtest, dann kann ich nur sagen: Gratulation, du machst das sehr gut. Das geht nicht wirklich viel besser.

    Das führt dann auch direkt zu deiner abschließenden Frage:
    Ja, mir geht es es auch so und insofern würde ich normalerweise "radiotauglich" auch eher als sarkastische Umschreibung von "ist totaler Mist" verwenden, hier habe ich es aber explizit so nicht gemeint, sondern positiv, in dem Sinne, dass es das ist, was es auch im Radio zu hören gibt und ich da nur wenige Abstriche wahrnehme, die vermutlich vor allem produktionstechnisch zu sehen sind (Volle Dröhnung, Loudness->MAX?). "Radiotauglich" heißt aber eben auch, dass die Musik nicht zum hören, also wirklich hören, gedacht ist, sondern sie soll den Alltag nebenbei begleiten, beim bügeln, im Auto, in der Küche oder eben im Aufzug. Es gibt sicher Musiker, die würden an dem Tag, an dem ein Lied von ihnen im Radio auftaucht, ihre Instrumente in den Kamin geben und daran verzweifeln, was sie denn wohl falsch gemacht haben.

    Insofern ist "radiotauglich" in der Tat nicht nur positiv, so wie ich es eigentlich ursprünglich gemeint habe, sondern auch von deiner eigenen Bewertung, deiner Zielsetzung und deiner Erwartungshaltung abhängig. Wenn du radiotaugliche Musik im Sinne von Maria Carey machen möchtest, musst du es defnitiv positiv sehen. Wenn dein Ziel sein sollte, R&B neu zu erfinden und eingefahrene Hörgewohnheiten aufzubrechen, dann müsstest du "radiotauglich" als negativ ansehen. Gemeint war es von mir hier aber positiv, weil ich davon ausgegangen bin, dass du eher bei ersterem bist.
     
  15. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 07.06.18   #15
    Irgendwie wandelst Du hier auf einem schmalen Grat :)

    Ich glaube, wir sind uns einig, dass die Performance von 2 Bad gut ist, dto die Stimme und radiotauglich insofern wirklich als Lob anzusehen ist, dass man es eben auch im Radio bringen könnte (es gibt übrigens auch Sender, wo ein Künstler nicht verzweifeln muss, wenn er gespielt wird ;) ), wo ja dann doch schon auch ausgewählt wird.

    Der Rest ist Geschmackssache und die Frage, was man will - Kunst oder Mainstream. Wenn ich Dich richtig verstehe findest Du es schade, dass 2 Bad ihr Talent an so einen - pardon - Schmarren verschleudert, oder interpretiere ich hier zu viel?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    239
    Kekse:
    980
    Erstellt: 08.06.18   #16
    Nein, da bin ich leidenschaftslos. Wenn diese Musik genau das Ding von 2Bad ist, würde ich das nie als verschleudern bezeichnen. Das eine ist, was die Musik bei mir als Hörer auslöst und das andere, was 2Bad selber vom Singen hat und was ihr das gibt. Und da bin ich, selbst nicht mit allzuviel Talent gesegnet, klar auf der Seite derjenigen, die eher für sich als für andere singen und eher auf der Seite derjenigen, die was ausprobieren und die Hörgewohnheiten erweitern, als derjenigen, die altbekanntes tun. Lieber nicht schön, aber laut und mit Spass und das bedeutet auch, ich singe, was mir gefällt und nicht wovon ich glaube, dass es anderen gefällt.

    Die Idee, 2Bad mal in einem anderen Genre zu hören, kam ja nicht von mir, der Wunsch kam antipasti ja auch gleich ganz zu Anfang hier.

    Die Wahrnehmung und die Vorlieben für Musik sind halt viel zu unterschiedlich. Wenn jetzt hier jemand das perfekte Metalgegrowle vorstellen würde, würde 90% der Bevölkerung darin noch immer nur Geschrei erkennen (können oder wollen). So ist das einfach. Musik ist extrem subjektiv und auch Musikhören muss erlernt werden, in dem Sinne das Hörgewohnheiten bestimmen, was einem gefällt und diese Hörgewohnheiten müssen sich entwickeln.

    Jemand, mit dem ich früher zur Schule gegangen bin, ist inzwischen ein in interessierten Kreisen nicht unbekannter E-Musiker, der auch schon in der Elbphilarmonie aufgetreten ist. Ich persönlich würde diese Musik mit "interessant" und "gewöhnungsbedürftig" umschreiben. Da fehlen mir die Grundlagen, auch die musiktheoretischen, da habe ich meine Hörgewohnheiten nicht hinentwickelt. Ich bin mir aber trotzdem sicher, dass das kein "Hurz" ist und ich finde das allemal spannender als die 4-Jahreszeiten bei uns im Kurpark. Auch Zuhören ist dann ein aktiver Prozess, der erst erlernt werden muss.

    Und das ist glaube ich auch einwesentlicher Punkt, vor allem auch für die Musikrezeption: Bin ich offen für neues oder bleibe ich bei dem, was ich kenne?

    Über die Motivation von 2 Bad haben wir noch nicht so ganz viel gelesen, manchmal weiß man das ja selber auch gar nicht so wirklich genau, worauf es mal hinauslaufen soll und muss selber erst mal herausfinden, was einem liegt, was man will und was erreichbar ist. Aber das hier
    wäre genau meine Linie. Tu es für dich und habe Spass dabei und wenn dieses R&B dein Ding ist, dann mach das und lass dich hier nicht irritieren. Wenn du dir da selber noch nicht so sicher bist, dann experimentiere, erweitere deine Hörgewohnheiten und arbeite dich auch mal an Dingen ab, wo du vielleicht so denkst, och nö, vielleicht gar nicht so meins.

    Eins steht aber fest: Wer auf dieses R&B steht, der wird an 2Bad Gefallen finden. Nicht mehr, nicht weniger.
     
  17. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 08.06.18   #17
    Ok, danke Dir :)
    ... die aber eben durchaus auch mal entspannend sein können.
    Je nachdem, wie es passt halt, es muss nicht immer nur spannend sein (das würde man gar nicht aushalten), genauso wenig muss es immer so dahinplätschern. Es gibt Momente, da kannst mich mit den vier Jahreszeiten oder R&B oder ... narrisch machen, es gibt Momente, da brauch ich genau das.

    Bei der Fraktion "auch mal anderes Genre" bin ich auf alle Fälle dabei :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    6.947
    Erstellt: 08.06.18   #18
    tolle Stimme.
     
  19. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 08.06.18   #19
    Ah ok, dankeschön :)

    @DugDanger : Vielen Dank :D

    Erstmal vielen Dank für deine interessanten Postings, Abendspaziergang :)
    Ich glaub ich muss nochmal kurz was zu meinem Musikgeschmack sagen. :D Ich bin da schon viel offener, als das bis jetzt vllt. rüberkam, sprich: ich höre viel RnB, aber nicht nur. Diese zwei Lieder gehen jetzt halt in diese Richtung. Und es gibt z.B. auch ganz viel RnB, den ich total billig und schlecht finde. Aber was ich daran halt mag, wie z.B. bei dem Lied von Toni Braxton, ist einfach die gesangliche Darbietung. Die vielen Backround-Vocals und wie alles miteinader harmoniert. Das ist einfach total melodisch und das fasziniert mich.
    Ich wollte gerade mal aufzählen welche Genres ich noch gut finde, aber bei mir ist das alles irgendwie so ausgewählt und speziell, weil ich nie alles bzw. oft nur einzelne Songs innerhalb eines Genres mag. Ich nenn das dann kurz einfach immer "gute Musik" :D

    Hehe :D Ok, dann hab ich vllt. was für diese Fraktion. Ein Cover von "Wicked Game" von Chris Isaak. Wär das was? :D

    Soll ich dafür nen neuen Thread aufmachen oder einfach hier rein posten?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.810
    Kekse:
    112.839
    Erstellt: 09.06.18   #20
    Neu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping