Marshall 2x12" wummert nach Abdichten und Diffusor-Einbau

  • Ersteller Gasmonkey88
  • Erstellt am
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
Hi.

Ich habe seit kurzem ein kleines Problem mit meiner 2x12 Marshall Box.

Ich habe sie ein wenig aufgewertet in dem ich alle spallte mit Acryl abgedichtet habe dicker Kabel eingelötet habe und 2 Tube town Diffusor eingebaut habe.

Seit dem wummerte die Box bei Palm Mutes auf der E Saite.

Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte??

Danke schonmal für eure antworten
 
68goldtop

68goldtop

HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.080
Kekse
39.273
Hi.

Ich habe seit kurzem ein kleines Problem mit meiner 2x12 Marshall Box.

Ich habe sie ein wenig aufgewertet...
Hi!

Wenn du das Problem mit dem "Wummern" vorher nicht hattest, liegt es wahrscheinlich an deinen Änderungen...

Die dickeren Kabel halte ich als Ursache für unwahrscheinlich... also entweder das Abdichten oder die Diffusoren - oder beides zusammen ;)

Vielleicht musst du auch nur deine Amp-Einstellungen (z.B. weniger Bass...) an die veränderte Box anpassen!


cheers - 68.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
glombi

glombi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
2.967
Kekse
14.415
Ort
Aschaffenburg
Ich würde auch vermuten, dass die „Aufwertungen“ nicht wirklich solche waren oder nicht richtig ausgeführt wurden?!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.551
Kekse
39.551
Ort
Limburg an der lahn
....... zum thema abdichten ( ich gehe mal davon aus , das es eine geschlossene box ist )

ich hatte mal eine box , die ich auch sehr gut und dicht verleimt hatte ........ und daran war eine etwas ältere klinkenbuchse verbaut .

nun ...... beim dritten kräftigen ton vom bass haute es den klinkensteckker halb raus und der daran hingende solid state amp quittierte sofort seinen dienst ........ endstufe kurzgeschlossen .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
Ja könnte sein. Hatte das mit dem abdichten Mal hier im Forum gelesen. Da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als das Acryl wieder raus zu kratzen und dann mal hören wir die Box sich dann verhält
Beitrag automatisch zusammengefügt:

....... zum thema abdichten ( ich gehe mal davon aus , das es eine geschlossene box ist )

ich hatte mal eine box , die ich auch sehr gut und dicht verleimt hatte ........ und daran war eine etwas ältere klinkenbuchse verbaut .

nun ...... beim dritten kräftigen ton vom bass haute es den klinkensteckker halb raus und der daran hingende solid state amp quittierte sofort seinen dienst ........ endstufe kurzgeschlossen .
An den Kabeln kann es nicht liegen da die alle fest sind.
 
Schneider

Schneider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
11.04.09
Beiträge
1.145
Kekse
3.424
Ja man kann sein Equipment auch verschlimmbessern (duck und wech).;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
glombi

glombi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
2.967
Kekse
14.415
Ort
Aschaffenburg
Gehäuse zu dicht, Kabel falsch angelötete, Schrauben im Gehäuse vergessen oder nicht richtig angezogen, Diffusor resoniert bei niedrigen Frequenzen. Such dir was aus. Oder erhoffst du dir anhand deiner diffusen Beschreibung etwa mehr?!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Du könntest genauso gut fragen: „Ich wollte meinem Köper etwas Gutes tun und habe mich nur noch pflanzlich ernährt. Jetzt habe ich trotzdem Bauchweh. Woran kann das liegen. Das Gemüse war frisch…“
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
Ich habe jetzt nochmal alles nachgeschaut. Die Kabel sind richtig verlötet und alle Schrauben sind fest.

Das wummern bzw. Bass dröhnen passiert dann wenn ich ein G oder A auf der tiefen e Saite spiele.

Das Problem bestand noch nicht als ich nur am oberen Lautsprecher der 2x12 einen Diffusor eingebaut hatte.
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.333
Kekse
31.040
Ort
Süd Hessen
Wahrscheinlich war das Abdichten zu viel des guten. Das macht aber IMO bei Gitarrenboxen auch nicht wirklich Sinn. Ein hermetisches Abdichten mag die Bassübertagung um ein paar Hz oder db „verbessern“, aber da räubert man eh im Hoheitsbereich von Kick Drum und Bass.
Andererseits muss der Speaker in einem absolut luftdichten Gehäuse gegen die Druckänderung arbeiten und kann weniger gut “atmen“.
Das sollte aber alles auch keine Welten bewegen. Vielleicht reicht es schon, unter die Boxenfüsse etwas Filz oder Schaumstoff zu schieben, um sie akustisch von Boden zu entkoppeln
Der Difusor lässt die Box weicher und entschärfter bei den Höhen/Hochmitte erscheinen, sollten aber -bei korrekter Installation kein Dröhnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
Ja das mit dem abdichten wird sein :( da muss ich wohl oder Übel versuchen das Acryl wieder zu entfernen. Ich habe die Box jetzt mitten im Raum probiert und es hat nichts gebracht. Die Box steht bei mir auf so einer Waschmaschinenen Gummi Unterlage
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.024
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
...warum entfernst du nicht einfach wieder den unteren Diffusor?
Ich hatte verstanden, dass die abgedichtete Box mit dem oberen Diffusor alleine nicht wummerte!? Der untere Diffusor hat eh kaum Auswirkungen.

Erklärung wäre dann ganz einfach: durch das nun luftundurchlässigere Gehäuse vibriert die Frontplatte mehr (nicht nur die...) und der Diffusor resoniert mit.

Du könntest noch alternativ versuchen, die Frontplatte zwischen den Speakern gegen die Rückplatte mit einer beidseitig verschraubten Stütze zu verbinden - das hat schon so mancher schlabberiger 4/12er zu weniger Dröhn - Neigung verholfen und könnte dann auch bei deiner Box funktionieren.

Allerdings kann es sehr gut sein, dass dir der Klang der Box dann nicht mehr zusagt - eine sehr starre, dichte, wenig resonierende geschlossene Box klingt in den Bässen eher "schlank", dafür präziser...was aber auch mit einer klanglichen Härte einher gehen könnte - Gitarrenboxen sind eben nun mal keine Hifi-Speaker...

Ich habe mir mal ne alte Marquis 4/12er Box ausgeliehen, die sensationell saftig und fleischig klang und trotzdem recht definiert.
Als ich sie aus Neugier öffnete stellte ich fest, dass Oberteil und Boden quasi keine Verbindung zur Frontplatte hatten - da war ein gut 1-2 mm Luftspalt zwischen. Die Frontplatte war nur an zwei Holz-Schienen an den Seitenteilen mit 3/4 Schrauben verschraubt, die nach der Zeit recht locker waren. Die Box klang also so, weil sie maximal undicht mit resonierender Frontplatte und dazu noch aus recht leichtem Sperrholz war, das aussah wie das Zeugs das in den 50igern zum Möbelbau verwendet wurde.

Gruß,
Bernie
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
...Erklärung wäre dann ganz einfach: durch das nun luftundurchlässigere Gehäuse vibriert die Frontplatte mehr (nicht nur die...) und der Diffusor resoniert mit. Du könntest noch alternativ versuchen, die Frontplatte zwischen den Speakern gegen die Rückplatte mit einer beidseitig verschraubten Stütze zu verbinden...

Ich habe den Fehler gemacht und die Box zur gleichen Zeit abgedichtet als ich auch den 2. Diffusor eingebaut habe. Des halb kann ich ja nicht sagen warum die Box sich jetzt so verhält. Den mittel Spieß habe ich zusätzlich mit einer 2. Schraube durch die Rückwand fixiert und da wummern ausschließlich zu können. Ich denke das dass abdichten das Problem ist und wie hier gesagt wurde die Frontplatte dadurch nicht mehr Schwingen kann
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.530
Kekse
68.666
Ort
Bognor Regis, UK
Mal leicht ironisch ... willkommen in der Welt des Lautsprecherboxendesigns!

Ganz grundsätzlich gibt es schon einen Grund, warum die so ausgeliefert werden wie sie es werden. Klar, zum Teil ist das Tradition und eigentlich Blödsinn - aber nun tragen eben die Fender Oben Back Combos auch ganz charakteristisch zum Fender-Sound bei (und man kann hinten Kabel reinlegen!), wer will da schon was "besseres"?

Je geschlossener es wird, umso mehr muss man eben auf Resonanzfrequenzen, deren Verhinderung, irgendwelche Kammern/Streben/usw achten. Gibt 'nen Grund, warum das mit den Boxen ein weites Feld ist... und dann kommt der Raum noch dazu, und dann wird es ganz spannend.

Und, wie andere schrieben, nicht jedes "anders" ist auch "besser". Mein Tipp daher - immer nur ein Schritt, und den reversibel. Mein zweiter Tipp - eine Box, bei der man nicht bei Bedarf mal einen Lautsprecher austauschen kann, ist auch irgendwie doof.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
eine Box, bei der man nicht bei Bedarf mal einen Lautsprecher austauschen kann, ist auch irgendwie doof

ich glaube da hast du mich falsch verstanden ich habe nicht die lautsprecher mit acryl abgedichtet sondern nur die box von innen. die ls kann ich weiterhin rein und raus machen wie ich lustig bin.
 
Floemiflow

Floemiflow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
23.01.05
Beiträge
747
Kekse
2.381
Ich habe den Fehler gemacht und die Box zur gleichen Zeit abgedichtet als ich auch den 2. Diffusor eingebaut habe. Des halb kann ich ja nicht sagen warum die Box sich jetzt so verhält. Den mittel Spieß habe ich zusätzlich mit einer 2. Schraube durch die Rückwand fixiert und da wummern ausschließlich zu können. Ich denke das dass abdichten das Problem ist und wie hier gesagt wurde die Frontplatte dadurch nicht mehr Schwingen kann
Du könntest mal Schauen, ob der "Mittelspieß" irgendwo Raum zum Resonieren lässt. Da man dort meist ins Hirnholz schraubt, könnte die Zugkraft der Schraube nicht ausreichen, um Rückwand mit dem Holzpflock fest zu verbinden. Dann könnte ein Stück dämpfendes Material zwischen Pflock und Rückwand helfen, z. B. Moosgummi.

Ansonsten halte ich das Acryl für unschuldig, da es ja eher flexibel ist. Zumindest würde ich erstmal die Diffusoren wieder ausbauen und den Fehler so eingrenzen.

An sich eignen sich die Marshallboxen meiner Ansicht nach ganz gut fürs Herumprobieren. Sie sind zumeist solide gebaut, auf dem Gebrauchtmarkt nicht allzu teuer und mit Sicherheit keine Wunderwerke der Boxenbaukunst, bei denen jede Veränderung das sorgsam ausgefeilte System zum Einsturz brächte. In der Kunst sollte ja gelten: wer probiert, hat Recht. Am Ende ist es natürlich schon klug, bei Nichtgefallen zurückbauen zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gasmonkey88

Gasmonkey88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
12.12.14
Beiträge
395
Kekse
0
Ich habe gestern den nachmittag damit verbracht das acryl wieder aus der box zu holen und das wummern ist weniger geworden.

ich werde noch ein wenig mit der boxen position rum probieren und dann mal weiter schauen
 
Kukoljan

Kukoljan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.11.19
Beiträge
152
Kekse
257
Puh. Schon so viele Beiträge und niemand hat bislang die Griffe erwähnt.

Die waren bei mir Problem Nr. 1 und nach kurzer Recherche war ich überrascht wie viele Kollegen das gleiche Problem mit Marshall Boxen hatten.

Ich hab sie durch welche aus Metall ersetzt, nun ist alles gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben