Marshall 5275: nervige umschaltpause?

  • Ersteller Köstliches Brot
  • Erstellt am
Köstliches Brot
Köstliches Brot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.091
Kekse
2.381
Ort
Meppen
Hallo

ich habe mir die Tage einen Marshall 75 reverb (5275) bei ebay erstanden. beim anspielen habe ich festgestellt, dass es beim Umschalten vom boost zum Clean Kanal immer eine kleine Pause gibt, in der der Sound erst langsam wieder lauter wird.

Kennt jemand dieses Problem oder weiß woran es liegen könnte?

Vielen Dank schonmal :)
 
Eigenschaft
 
Vinterland
Vinterland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Hallo Köstliches Brot

Der "Marshall 5275" ist ja ein Röhrenverstärker.
Bei dem alter, den der Verstärker schon auf dem Buckel hat, würde ich sagen,
das die Röhren nicht mehr Top sind.

Würde eventuell einfach mal in einem Musikgeschäft nachfragen.


Gruß Alex
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Hallo,

der 5275 ist kein Röhrenamp und der Zustand von Röhren hat in 99,9% aller Fälle nichts zu tun mit der Schaltzeit bei Kanalumschaltugen.

Ich weiss leider nicht, ob diese Pause bei dem Modell serienmäßig so ist, möglicherweise ist es ein Defekt, ich kann das aber nicht gewiss sagen.
Ist der Amp denn sonst unversehrt? - Möglicherweise braucht er mal nen kurzen Check vom Tech.

Grüße,
Schinkn
 
Köstliches Brot
Köstliches Brot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.091
Kekse
2.381
Ort
Meppen
ja ist ein Transistor amp. Ansonsten ist alles gut bei der Kiste. Ja das wäre halt die Frage ob andere User auch dieses Problem haben.
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Hi,

kann ich dir leider nicht sagen :redface:

Frag vll. mal im Marshallforum. Dort könnte sich jemand rumtreiben der so ein Teil hat oder es kennt :)

Grüße,
Schinkn
 
not.
not.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.14
Registriert
03.05.10
Beiträge
1.099
Kekse
6.097
Ort
Tübingen
Ich kann zum dem Amp speziell nichts genaueres sagen, habe es aber schon bei unterschiedlichen Transistoramps erlebt, dass bei extremen Settings oder stark unterschiedlichen Setting in den beiden Kanälen, der Umschaltvorgang ein Stück länger brauchte.

Woran das genau liegt oder lag, konnte ich als Laie nicht in Erfahrung bringen, sondern nur durch nerviges Knöbbedrehen in Reihe bringen, was Kompromisse und verzicht auf gewisse Sounds bedeutete.

Probier doch mal wie es sich bei deinem Amp mit den Settings der Potis verhält, ob sich die Umschaltpause verändert wenn z.B. alle Potis auf 12 Uhr stehen.

Gruß, David.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben