Marshall 6100,eure einstellungen

von grandmiles, 26.07.05.

  1. grandmiles

    grandmiles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #1
    hi,
    wie habt ihr ihn eingestellt?
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.07.05   #2
    Also ich hab den LM 6100!

    Clean: Bright Aus. Volume auf 6/10 das gibt sowas agressives!
    Crunch: Mode B, Distortion auf 5/10 Volume is auf 4/10
    Lead: Kein Contour oder Boost, Dist auf 4/10, Volume auf 3/10

    EQ fast überall gleich: Bass 5/10, Mid 8/10, Treble 4/10
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 26.07.05   #3
    klingt sehr vernünftig, sieht bei mir ganz ähnlich aus.
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 26.07.05   #4
    ich habe einen 6100 mit EL34 endröhren und folgende einstellungen:

    clean: bright in, bass auf 11 uhr mitten auf 1 uhr höhen auf 2-3 uhr und volume auf 2 uhr
    crunch: mode B, gain voll, bass voll, mitten 1 uhr höhen 2-3 uhr volume 12 uhr
    lead: gainboost, gain voll, eq und volume wie in crunch
    presence 3 uhr, master 9 uhr und low compensation on

    ich benutze ein g-major im effekt weg über den ich dann die lautstärken der einzelnen presets anpasse. volume in lead und crunch stehen deswegen beide gleich, damit ich den g-major nicht überfahre mit eingangssignal.
     
  5. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.07.05   #5
    ich hab auch den blauen 6100, el34 (nix LE oder LM, die urversion also)

    weiss die einstellungen grad nicht auswendig, aber hier so ungefähr in Uhr...

    clean; bass 14 mid 15 treb12 mid shift on
    crunch; mode C, gain 13 bass 14 mid 12 treb 14
    lead; gain boost on, gain15 bass 15 mid 13 treb 14
    prescence ca 14uhr

    die restlichen kleinen schalterchen sind alle auf off.

    bin mir aber nicht ganz sicher, ob das zu 100% stimmt, was ich geschrieben habe..

    mfg kusi
     
  6. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 27.07.05   #6
    Auch die EL34 Version.

    Clean: Bright an, Bass 12 Uhr, Middle 2Uhr, High 3-4, Volume auf 3
    Crunch: Mode C Gain Alles was geht Bass 11, Middle 3Uhr, High 2Uhr Volume 2 Uhr
    Lead eigtl mein 2ter Zerrkanal: Gain boost an, Contour an, Bass 12, Mid 2-4 (je nach Lokalität und wie gut ich mich höre) High 4-5 Uhr, Gain auf 1Uhr (nicht zu viel weil sonst wir mantschig mit 7 Saiten), Level 2 Uhr
    Master: Gas auf 11-12 Uhr (Live auf 3-4), Presence offen, Low compensation igreift bei uns eh nicht mehr (der Unterschied ist so gering, daß ich das einfach weglasse außerdem rumpelts eh schon so über die Engl Std.)

    Im Einschleifweg ist ein MultiFX der mit einem Midipedal gesteuert wird und (Midi thru) den 6100 ansteuert.

    Ich bin gerade am Ampmodding. Wenner fertig ist post ich ein Bild.
    PLexiglasfront und 3 Kaltkathodenlampen (eigense Netzteil, über Reedrelais wird bei Kanalumschaltung die Farbe gewechselt - Clean grün, Crunch rot, Lead Blau, Marshall Logo ist golden Lackiert wie bei den Handmade) Irgendwann kommt noch Riffelblechfolie anstatt dem Tolex.
     
  7. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 27.07.05   #7
    OT:

    Geil des mitm Relaisgesteurtem Umschalten is ja geil! Kannste mir vll kurz schreiben (PM oder uach hier) wie des geht? Wäre cool! Umsetzung wäre auch machbar, hab schon diverse Effekte und 3 Amps selbst gebaut!
     
  8. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 27.07.05   #8
    Also der Schaltplan

    und ein paar Bauteile sind nötig.
    Ein Netzteil; (kann auch Leistungsfähiger sein und dann auch Lüfter betreiben.) das Ding wird zerlegt und in ein schöneres Gehäuse verpackt. (Hab so ein Hochfrequenz Gußgehäuse genommen) Dann ein Relais (nur ein Beispiel kannste auch ander Umschalter nehmen - mußte nur dann mit dem Spulenwiederstand aufpassen.) Es sollte zwischen 3 und 6 Volt schalten und der Spulenwiederstand sollte nicht kleiner als 150 Ohm sein.
    Es sollte auch ein paar mA vertragen können.
    Du gehst am besten bei den Anzeigen LED´s von der Kanalanzeige parallel zu den Wiederständen der LED´s (die natürlich wegen Spulenwiederstand geändert werden) auf das Relais du brauchst eigentlich 2 Relais eins als öffner am Leadkanal und eines als monostabiler Wechselschalter an Crunch und die Stabile Phase Out geht Richtung Clean.
    Dann geht man in die Inverter und hängt jeweils eine Kathodenlampe dran.
    Eigentlich recht einfach alles.
    Vorne 5er Plexiglas 66,4cmx15,2cm zuschneiden lassen oder auf eine gute Tischkreissäge gehen und sehr langsam schneiden (aber nicht zu langsam sonst schmilzt das Zeug)
    Fertig
     
  9. grandmiles

    grandmiles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #9
    also ich suche noch ne schön fette metal einstellung,wisst ihr da was?
     
  10. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 28.07.05   #10
    Nimm den lead Kanal und Gain boost an, gain 12 bis 3 Uhr, je nach style Metal. Bass 12Uhr, Middle je nach style und durchsetzungskraft und Tuning und High sehrsehr viel, Contour an.
    Ich hab immer recht viel Mitten weil ich gegen den VH-4 von meinem anderen Gitarristen ankommen muß. Klingt wenn ich alleine spiele etwas komisch aber saufett im gesamtsound und darauf kommts doch an... oder?
     
  11. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 03.04.06   #11
    Von rechts nach links: (0-10 von 10 Einstellungen, Uhrzeiten sind so wirr :D)

    High und Low Compensation AUS.

    Clean: Bass 6, Mitten 6, Höhen 5, Bright aus, Midshift aus.
    Crunch: Bass 8, Mitten 10, Höhen 4, Gain 10, Mode B.
    Lead: Bass 6, Mitten 8, Höhen 4, Gain 5, Gainboost und Contour aus.

    Volumen:
    Clean 4, Crunch 5, Lead 5,5, Master 10.

    100W (Pentode und High Power) Damping auf Auto, Presence auf 0, der macht irgendwie eh nichts, der Regler.

    Allerdings bin ich mit dem Solosound nicht voll zufrieden, der Akkordsound rockt...

    Im FX Loop hab ich ein G-Major und ein Korg DTR2 - allerdings hab ich das DTR2 jetzt VOR den Amp gehängt, ich kann's mir zwar nicht erklären, aber so klingt's erheblich besser! Der FX Loop ist aber auch so eine Geschichte für sich... irgendwie ist der Amp ne ganze Ecke leiser, sobald da was drin hängt, im seriellen Betrieb klingt er irgendwie komisch, im parallelen ist voll aufreißen nicht 100% Effektanteil... also irgendwie hab ich den noch nicht so ganz durchschaut... Tipps?
     
  12. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 03.04.06   #12
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 04.04.06   #13
    Wenn ich mir so überlege, wie viele hundert Threads es zum ENGL Powerball oder zum Marshall MG gibt, dann finde ich, der hier hat DURCHAUS seine Daseinsberechtigung.
     
  14. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 04.04.06   #14
    Es ist jetzt zwar ned ganz so passend zum Thema...

    Aber dem kann ich absolut ned zustimmen. Meiner Meinung nach sollten die Threads in nen allgemeinen verschoben werden.

    Das wär ja so, als wenn ich sagen würde: Ich darf einen Menschen töten, weil das schon so viele gemacht haben. (Sorry für das abstrakte Thema, aber ein anderes passendes und anschauliches fällt mir einfach ned ein :( )

    Das Töten an sich ist gegen das Gesetz (Threads über Ampsettings sollten ja eigentlich auch in einen allgemeinen Thread der Marke bzw. des Modells). Und die "Gewohnheit", dass viele das machen (oder in unsrem Fall, dass viele Threads existieren) soll einem dann erlauben, es ebenso zu machen? :screwy:

    Ich denke das kann man wohl ned so sehn...

    Schon klar. Jetzt kommen fünf Leute, meckern über das Beispiel, weitere fünf darüber, dass man das ned vergleichen kann, ein paar, die meinen dass das alles Blödsinn ist weil sie den Thread nicht verstehen oder/und nicht durchlesen, etc.

    Also nehmt das Beispiel nicht zu konkret! Ich wollte eben nur damit sagen, dass eine Gewohnheit einem nicht immer das Recht gibt, etwas genauso zu machen... vielleicht sieht der eine oder andere das ja auch so ;)
     
  15. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 05.04.06   #15
    Sowas in diesen Thread zu posten ist aber zweifelsohne sachundienlicher und unangebrachter als der Thread selbst es ist - egal, wie man den nun sehen mag. :)
     
  16. jamma el fna

    jamma el fna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #16
    Ich hab heute ziemlich lange an meinem 6100 rumgefumelt um ne coole Einstellung zu finden.
    Ergebnis ist aber irgendwie noch nicht ganz zufriedenstellend

    Low on High off

    Clean Bright on, Treble 5 Mitte 7 Bass 5

    Crunch Mode C Gain 7 Höhen 5 Mitte 4 Bass 6 Volume ca. 7

    Lead Gain Boost On Gain 7 Höhen 6 Mitten 8 Bass 6 Volume 8

    Low Compensation on


    Aber irgendwie bin ich noch nicht zufrieden damit, werde wohl noch mal etwas weiter fummeln müssen.
    Was mir allerdings aufgefallen ist, das beim 6100 Artificial Harmonics sehr schwer zu kriegen sind.
    Woran könnte das liegen, bei anderen Verstärkern stehen diese Töne viel länger und schneller?? :screwy:
     
  17. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 05.04.06   #17
    Das mit den Pinches ist mir auch schon aufgefallen... liegt ganz einfach daran, dass der Marshall nicht komprimiert. Leise Töne sind leise, laute sind laut. Das ist super für dynamisches Akkordspiel - ich find den Amp für Rhythmussound perfekt, würd hierfür nie wieder mit meinen alten ENGL Amps tauschen.

    Der Leadsound ist schwierig, ohne Kompression... Picktappings kommen nicht, Pinches wenig und leise, Tapping hat auch keinen Schub, Legato muss fies gehämmert werden, das einzige, was hier richtig gut kommt, sind Unisono Bends, die rotzen schön.

    Satriani hat dieses Manko wohl mit drei Kühlschränken voll Rack-Equipment behoben, der Ottonormalverbraucher muss halt schauen, was ihm wichtiger ist.

    So perfekt ich den Rhythmussound meines 6100 auch finde, das mit dem Leadsound hinterlässt eine gewisse Unzufriedenheit, die mich meine Augen offen halten lässt - Diezels sind tolle Amps, der neue ENGL Invader liest sich ganz interessant... Die kosten allerdings auch alle das Dreifache.
     
  18. jamma el fna

    jamma el fna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #18
    3 Kühlschranke *g*

    Da hatte er sich auch einfach noch nen Mesa oder so daneben stellen können... :cool:

    Ja der geile Solosound, genau den vermisse ich nämlich beim Anniversary
    Hast dus mal mit nem Booster versucht? Ich nem mein WahWah mit Volumeboost dazu, das klappt eigentlich wohl!
    Ich spiele im Moment auch mit dem Gedanken ihn gegen nen Engl Savage 120 einzutauschen.
     
  19. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 06.04.06   #19
    Nein, ich hab nur ein G-Major im Effektweg und ein Korg DTR-2 davor... spielen tu ich mit nem Sender, weswegen ich auf Wahs und sonstiges Getrete verzichte - hab halt ne Midifußleiste mit 2 Expressionpedalen drin am Boden. Mehr nicht.

    Die Konsequenz ist, dass ich meinem Mitgitarristen mehr Soli überlasse und mich mehr auf die Songs und eben auch Backing Vocals konzentriere...
     
  20. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 26.10.06   #20
    -wiederausgrab-

    Mich würde interessieren obs neben saTa noch weitere gibt, die mit ihrem Effekt-Loop Probleme haben. Oder einige, die nen G-Major eingeschliffen haben und absolut zufrieden sind???
     
Die Seite wird geladen...

mapping