Marshall DSL-401 + 2x12er Box Impedanzproblem

von Sparks, 22.11.07.

  1. Sparks

    Sparks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Tach zusammen,

    hab mir heute voller Euphorie über den Preis eine Harley Benton 2x12 Box mit Vintage-30 Speakern für meine oben genannte Marshall-Combo bestellt. Was mir erst danach einviel ist, dass der ampinterne Speaker (ausgetauscht durch V-30) mit 8 Ohm arbeitet und ebenso die HB-Box. Der Amp bietet aber nur 8 oder 16 Ohm und 2 parallele 8 Ohm Boxen machen soweit ich weiß 4 Ohm.

    Jetzt habe ich gehört einem Röhrenamp macht das nix aus, stimmt das?

    Meine Ideen wären ansonsten nur einen Speaker aus der 2x12er zu betreiben (+internen), der dann 16 Ohm hätte oder einen 16 Ohmer aus der 2x12er mit dem 8 Ohmer aus dem Amp zu tauschen und so alle 3 zu benutzen.

    Was meint ihr, gibt es überhaupt eine vernünftige Lösung? Sonst stornier ich lieber die Bestellung und guck mich nach ner 1x12er mit passender Impedanz um.

    Recht herzlichen Dank im Vorraus!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 22.11.07   #2
    Schließ die Box anstelle des internen Speakers an. Es bringt Dir eh nix, wenn der noch mitläuft.

    Was liegt Dir so sehr daran, um jeden Preis unbedingt den internen Speaker in Betrieb zu halten?

    Nutzlos. Denn auch mit 4 oder 16 bekommst Du zu Deinem internen 8er-Speaker keinen passenden Wert zusammen.

    Kannst Du drehen und wenden und es wird nichts draus. Dann bekommst Du in der Box 8 parallel zu 16 = 5,3 Ohm. Das zusammen mit dem anderen 16er ergibt wiederum ungefähr 4 Ohm.

    Parallerechnung: (Ohm x Ohm) geteilt durch (Ohm + Ohm) = Impedanz

    Impedanzrechner:

    http://ampservice.de/impcalc.php
     
  3. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 22.11.07   #3
    Eine etwas verquere Möglichkeit wäre dass du den internen Speaker und die externe Box in Serie schaltest, dann würde der Amp mit 16 Ohm Last laufen (Schalter entsprechend stellen).
    Da müsstest du aber im Amp etwas umverdrahten, wäre aber auch keine aufregende Sache.
    Oder du baust wieder den originalen oder irgend einen anderen 16-Ohmer in den Combo ein.

    Ich frage mich allerdings auch, wieso du unbedingt den internen Speaker mitbetreiben willst.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Der interne Speaker wurde falsch ausgetauscht, denn der originale hatte 16Ohm. Damit man eben diesen und ein externes Cab mit 16 Ohm (Marshall Standard!) gleichzeitig anschließen kann (hierbei den Amp auf 8 Ohm schalten)
     
  5. Sparks

    Sparks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #5
    jo danke für das schnelle feedback. dacht ich mir schon, dass es schlecht aussieht. An dem internen häng ich so, weil der grad mal eine Woche alt ist. Wäre Geld zum Fenster rausgeschmissen wenn ich den nicht benutze. Weiß auch nicht warum ich mir nen 8 Ohmer gekauft habe, dachte irgendwie das wär besser. Naja jetzt hab ich den Salat.

    Also jedenfalls bei dem Amp ist nur 16 + 16 parallel möglich wie ich euch verstanden hab?

    Da könnt ich glatt überlegen den 8 Ohmer zu Thomann zurückzuschicken und einen der 16er aus der HB einzubauen, hätt ich sogar noch Gewinn gemacht ;) Das schrottige Cabinet zu ebay und den verbleibenden 16er in ein 1x12er Gehäuse rein, das eh optisch besser zum Combo passt...hm...Aufwand...^^
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.11.07   #6
    Richtig.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.11.07   #7
    Naja, alleine schon der geringere Schleppaufwand gleicht das Ganze wieder aus (Ich wuensche mir selbst die ganze Zeit, dass ich eine 1x12" Combo und eine 1x12" Box dazu haette, anstatt ner 2x12" Combo...). Und fuer kleinere Buehnen (wo nicht abgenommen wird) koennteste dann auf beiden Seiten der Buehne ne Krachquelle platzieren, was fuer ein ausgewogeneres Klangbild sorgt... Kannste mit ner 2x12" natuerlich auch machen, aber das sieht ja irgendwie doof unsymmetrisch aus ;)...
     
  8. Sparks

    Sparks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #8

    Jo und der Kollege an der Lead-Gitarre wird sich bedanken...Also letztendlich hätte ich die 2x12er anscheinend ja eh nicht benutzen können, da selbst mit dem Originalspeaker die 8 Ohm der HB zu wenig gewesen wären. Naja, ich werd das Ding auf jeden Fall trotzdem nehmen und entweder ne Combo 16 + 1x12er 16 draus machen oder, wenn das Cabinett allein mit dem Amp besser klingt als nur die Combo allein, den Amp gegen ein DSL 50 Top tauschen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping