Marshall JCM

  • Ersteller Chefdenker
  • Erstellt am
C
Chefdenker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.10
Registriert
16.09.03
Beiträge
63
Kekse
0
Hi!

Hab da ne Frage und zwar such ich momentan einen Amp mit viel Power für knackigen Punk-Rock und bin bei Ebay auf zwei Produkte gestoßen:



Marshall JCM 900

und


Marshall JCM 800


Könnt ihr mir da Fakten liefern? Vor- und Nachteile, Erfahrungsberichte, Preisempfehlungen? Ich will mir da keinen Fehlschuss leisten...
 
Eigenschaft
 
dumdidum
dumdidum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.13
Registriert
10.10.03
Beiträge
906
Kekse
16
Ort
Hamburg
Hm..tja, wenn du einen 900er willst, würde ich auf jeden Fall den SL-X empfehlen. Der hat eine zusätzliche Vorstufenröhre und klingt deswegen besser als der normale. Aber ballern tun beide.
Beim 800er glaube ich jedoch, dass du ihn boosten müsstest. Aber viele Bands machen das so (z.B. Slayer).
 
P
Pcorpse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.07
Registriert
16.11.03
Beiträge
1.041
Kekse
78
Ort
Schweiz
für punk würde ich den 900 empfehlen
und sonst nen bischen sparen und den zakk wyldle kaufen
 
C
Chefdenker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.10
Registriert
16.09.03
Beiträge
63
Kekse
0
Noch ne Frage. Was meint ihr, wäre so ein gebrauchter JCM 900 wert? Bei Ebay ist gerade einer drin, der als SOFORTKAUF für 599 Euro angekündigt ist. Abzocke oder realistischer Preis?
 
BF79
BF79
HCA - Gitarren
HCA
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
31.08.03
Beiträge
2.932
Kekse
2.130
Ohne das genaue Modell zu kennen: das ist viel Geld für nen 900er. Ich weiss nicht wie die Preise heute sind, ich hab für nen 4500 350EUR hingelegt. Zumindest würd ich weniger dafür hinlegen als für nen 800er.

Bei den 900ern gibt es übrigens ziemliche Unterschiede. Von den frühen Modellen würd ich lieber wegbleiben. Der SLX hat die beste Zerre, dafür aber nur einen Kanal. Die Dual Reverbs sind auch gut, für Punk sicher sehr brauchbar.

Viele halten die Baureihe für die schlechtesten Röhrenmarshalls überhaupt. Ist etwas übertrieben, die Amps sind wirklich nicht so schlecht. Der Sound ist halt etwas anders, versuch unbedingt einen anzuspielen bevor Du blind kaufst. Auf jeden Fall sollte klar sein, dass das keine Amps für zu Hause sind, die muss man schon laut aufdrehen. 50 Watt sind übrigens Lautstärkemässig mehr als genug, da kostet der Röhrenwechsel auch nur die Hälfte.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben