Marshall jcm 900

von E-Rollstuhl, 29.12.07.

  1. E-Rollstuhl

    E-Rollstuhl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    6.06.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #1
    moin moin,
    ich hätte da mal ne Frage.

    Ich spiele death metal in ner Band und muss mir demnächst einen neuen Amp leisten.
    Auf meiner Suche bin ich auf einen gebrauchten jcm 900 für 400 Euro gestoßen.

    Ich spiele eine Epiphone Paula mit Emg-81er über eine eine Engl 4x12 standard box mit celestion 60, ein isp Noise gate und die Zerre beziehe ich über ein Krank Distortius Maximus.

    ist der Marshall jcm 900 überhaupt allgeimein gut geeignet für death metal und wären für Ihn 400 euro okay?
    :screwy:
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 29.12.07   #2
    Hi,
    Ich würde mich bei einem solchen Angebot vorher sehr genau informieren, in welchem Zustand der Marshall ist. Am Ende steckst du sonst den Kaufpreis nochmal rein. Da du ohnehin uber einen Preamp, also dein Pedal spielst, wird der Marshall den Sound nur noch etwas wieter aufwerten und organischer und plastischer klingen lasssn. Mit der Zerre (denn die wird hauptsächlich im Preamp eines Amps gemacht) dürfte es da keine Probleme geben.
     
  3. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    4.812
    Erstellt: 29.12.07   #3
    das grösste problem am 900er wird sein dass du mit der zeit immer mehr schlechte meinungen zum 900er hören und lesen wirst und darauf irgendwann keine lust mehr hast und
    wieder auf neuer ampsuche bist..

    ich habe viele leute nen 900er spielen gehört, auch fiesen deathmetal, die hervorragend klangen und andererseits auch fürchterliche...
    kannst du glaub ich nur durch testen rausbekommen und das heisst kaufen und danach evtl wieder verkaufen...blöd :confused:
    aber 400 sind glaub ich ganz gut wenn unverbaut und in ordnung
     
  4. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 29.12.07   #4
    der preis scheint schon zu gut, wie slashjuenger schon sagt, du musst dich sehr genau über den zustand informieren, weil der preis eigentlich schon zu billig ist. damit ist also nicht nur der äußere, sondern vor allem auch der innere zustand gemeint (elkos, potis, etc.).
    man kann aus einem JCM900 einiges rausholen, auch für sehr harte gangarten, aber wenn du eh über eine zerre spielst, hast du vom marshall sound dann nicht mehr sonderlich viel übrig.
     
  5. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 29.12.07   #5
    Naja. Vor 3 jahren war das in der Bucht (noch) ein Standardpreis für einen 50 Watter JCM 900. Die Preise sind eigentlich erst hochgegangen als die Nachfrage nach möglichst billigen Röhrenverstärkern gestiegen ist in letzter Zeit.
    Darüber hinaus verkaufen insbesondere internet-unkundigere Leute immer mal ihren Kram für recht günstig.

    500 für 50 Watt marshall find ich gebraucht, in welchem Zustand auch immer, zu fett.
     
  6. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 29.12.07   #6
Die Seite wird geladen...

mapping