Marshall JCM2000 , röhrenwechsel

von Markus Gore, 23.11.06.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Huhu , wie oft sollte ich die röhren bei nem marshall tsl 60 wechseln hab mir vor nem monat einen gekauft und ivch lguabe die sind schon was älter die röhren . n freud meine der clean kanal klingt nicht so wie er sollte , ich sollte mal wechseln .
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Die röhren halten schon ne kleine Ewigkeit!

    Das ist natürlich abhängig von der Nutzung, aber wenn du sagen wir mal nicht mehr als 10Wochenstunden spielst dann sollte ein Satz gut und gerne 3-4Jahre ihren Dienst tun.

    Ich denke eher weniger dass dein Amp nen Röhrenwechsel nötig hat.
     
  3. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 23.11.06   #3
    :confused: Weißt doch garnicht, wie lange der Amp schon betrieben wurde.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Das ist richtig, ich habe meine Gedanken ja auch vorsichtig formuliert als Hypothese ausgedrückt...(tschuldigung, heut Deutschklausur geschrieben xD)

    Aber idR neigen Gitarristen dazu Röhren viel zu schnell auszutauschen und ich denke auch hier ist das der Fall.
    Wie schnell passt der Sound nicht oder klappt ein Stück net, und dann wars die schlechte Gitarre...der miese Amp...oder vielleicht sind ja auch einfach nur die Röhren durch.

    Ich hoffe ihr versteht mich ;)
     
  5. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 23.11.06   #5
    Jetzt schon ;).

    Kann halt an vielem liegen.. er könnte ja mal angaben zu den Daten machen. (Wie alt der Amp, wie alt die Röhren, wie oft benutzt, ob er den gleichen Amp an seinem Equip schon anders wahrgenommen hat)
     
  6. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.11.06   #6
    also
    Gitarre : Epiphone Les Paul , seymour duncan pickups

    Amp : Marshall TSL 60 , letztens gebraucht gekauft , der ist soweit ich weiss 3 jahre alt , röhren weiss ich net wie alt die sind . Benutze den keine 10 stunden in der woche weil er im proberaum steht , höchstens 5 -7 stunden die woche.

    Box : mhh , hab immoment noch ne Valvestate box ...

    Ne frage hab ich noch zu den Pickups , vielleicht liegs daran , Hab mir die vor nem halben jahr gekauft , weiss aber ganet so recht ob die vielleeicht zu nah an den saiten sind , beim treble humbucker ist es so das es ein bisschen zerrt im clean amp , der ist 5 mm von den saiten weg.
     
Die Seite wird geladen...

mapping