Marshall Lead 100- Mosfet

von papajo, 09.09.07.

  1. papajo

    papajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Gronau/Westf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.07   #1
    Hallo Leute!!

    Kann mir jemand über diesen Amp " Marshall Lead 100/ Mosfet" etwas sagen-
    ich meine ist er ok für Anfänger- und mit einer Marshall 4/12 für Schülerband und kleine Gigs
    brauchbar!

    Mfg
    Papajo
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.09.07   #2
    Ich hab den sogar noch, auch wenn er irgendwie nen kleinen defekt hat.

    Für ne Schülerband ist der sicherlich ok, das Teil ist schweinelaut. Auch für nen anfänger ist der ok. Der cleansound ist gut, der verzerrte halt ziemlich geschmackssache, mir gefiel er für 70er und 80er jahre hardrock oder metal wie accept &co.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 09.09.07   #3
    also der Amp ist mit sicherheit eine der besten Transen die Marshall je gebaut hat. also mit den MG´s ist der auf keinen Fall zu vergleichen. der klingt wesentlich organischer und authentischer, nicht so künstlich ohne dynamik etc.
    Für brachiale Metalsounds ist der eher weniger geeignet, aber n Hughes & Kettner Warpfactor pedal für 20 taler davor und dann ist das auch kein thema mehr.
    die zerre eignet sich wie AgentOrange schon geschrieben hat wunderbar für 80er und 90er jahre mucke ala judas Priest, Iron Maiden und Konsorten. falsch machste mit dem Amp allerdings auf keinen fall was. und im übrigen ist der auch kein reiner anfängeramp, auch fortgeschrittene und semiprofis die auf transenamps stehen, haben an dem amp ihre wahre freude.
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Ich find er ist deswegen ein guter anfängeramp weil er so herrlich leicht einzustellen ist. im cleankanal gibts volume und low, mid, high, im verzerrten ein Tone-poti, gain und n volume, dazu den mastervolumenregler und einen sehr gut abgestimmen Federhall, das wars.

    Ich hab immer den cleankanal mit nem Rocktron rampage angefahren wenns heftiger werden sollte, somit hab ich aus dem Ding einfach nen dreikanaler gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping