Marshall Topteil oder Combo?

von Shanks, 12.05.08.

  1. Shanks

    Shanks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Hi,

    da ich solangsam von mir behaupten kann halbwegs Gitarre spielen zu können, möchte ich mir die Tage einene neuen Verstärker zulegen. Nun wirft sich mir aber die Frage auf, was bringt mir für die Zukunft mehr.

    Bisher hatte ich mir die Marshall Combo MG 100 DFX 100 Watt ausgeguckt. Nur viel mir allerdings auch das Marshall MG 100 H DFX 100 Watt Topteil auf, wenn ich mir allerdings diese kaufen würde, hätte ich nicht mehr genug Geld für eine brauchbare Box.

    Also daher meine Frage, lohnt es sich überhaupt vorerst nur über ein Topteil zu spielen (bzw. mit der Band zu proben) und mir, wenn das nötige Kleingeld da ist (was dauernd kann)eine Box zu kaufen, oder sollte ich lieber zur Combo greifen?

    Was haltet ihr überhaupt von den Verstärkern die ich mir ausgeguckt habe? Wären diese was für einen Fortgeschrittenen Anfänger?

    Schonmal danke im Vorraus.
     
  2. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 12.05.08   #2
    Also ich (und viele Andere hier auch) halten von den Marshall MG's herzlich wenig.
    Es gibt einfach besseres für das Geld. Hast du die Amps schon einmal gespielt?

    Womit man schon zu deiner anderen Frage, ob Combo oder Top, kommt.
    Denn Im Preisbereich 300-500€ sind Combos dann doch die bessere Wahl.
    Versteh mich nicht falsch, auch wenn du mehr Geld hättest wäre ein Combo wesentlich "praktischer". Vor allem im Nichtprofessionellen Bereich. Zumindest sehe ich das so.

    Ein Tipp den du von vielen bekommen wirst: Gehe/Fahre/Fliege in einen größeren Gitarrenladen und teste alles an was möglich ist. So wirst du rausfinden welcher Amp zu dir (und deiner Band) passt. Vllt bleibst du ja auch bei den Marshall MG's hängen (solls geben;))


    Gruß Hasau
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 12.05.08   #3
    Erstmal:

    ein Topteil kannst du garnicht ohne Box betreiben, d.h. du MUSST eine dazukaufen. In dem Preisbereich zwar möglich, aber absolut nicht empfehlenswert.


    Zweitens:

    Vergiss den marshall MG. Was für musik macht ihr denn in der band und wie hoch ist dein budget? dann kann man genauere tips geben.
     
  4. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    841
    Ort:
    84...
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    5.537
    Erstellt: 12.05.08   #4
    Zu diesem Amp ist hier schon so viel geschrieben worden, hättest du die Suchfunktion bemüht, hättest du wohl den Rest vom Mai was zu lesen gehabt^^.
    Und dann hättest du auch schnell mitgekriegt, dass die Marshall MG-Serie hier im Forum nur gaaaanz wenig Freunde hat.
    Ich kenne den Amp auch, und kann eigentlich nur bestätigen, was hier im allgemeinen so geschrieben wird. Der Amp ist einfach sein Geld nicht wert, d.h. für das was er bietet einfach zu teuer. Der Clean-Kanal ist meiner Meinung nach ganz in Ordnung, die Zerre hört sich aber einfach nur kalt und synthetisch an.

    Aber wie gesagt, nimm mal die SUFU zur Hilfe, da werden in diversen Threads auch genügend Alternativen genannt.

    MFG

    Edit: Zu langsam, aber zumindest sind wir uns einig... :D
     
  5. Shanks

    Shanks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #5
    Danke für die schnelle Antworten. ^^

    Die musikalische Ausrichtung der Band geht mehr in Richtung Rock und Punk, später vielleicht mit nem Hauch Jazz und Blues aber dafür muss ich erstmal ein bisschen mehr spielerisch drauf haben. Zurzeit wollen wir nur Cover. Billy Talent, Ärzte, Green Day, Rise Against, Blink182 etc. (grundsätzlich sind wir für alles offen. ^^)

    Budget habe ich mir eigentlich ne Grenze von 400 € für den Amp gesetzt allerdings auch hier plus minus 50 - 100€. Auch wenn 500 € schon stark an der Schmerzgrenze wären. :p

    Joah welche Marke könntet ihr mir den für gute Combos empfehlen die zu meiner Musikrichtung gut passen würden. Dann hätte ich wenigstens ne grobe Richtung wenn ich mal in den Musicstore komm.
     
  6. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    31.07.15
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    515
    Erstellt: 12.05.08   #6
    Für die Richtung käme vielleicht auch ein Fender Combo in Frage.
    Bis 400 Euro gibts da schon einiges an Auswahl (allein von Fender). Proberaumtauglich sind die dann auf jeden Fall würd ich sagen.
    Ob dir der Sound gefällt musst du allerdings selbst rausfinden :)
     
  7. Mr Miau

    Mr Miau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.477
    Erstellt: 12.05.08   #7
    Schau dir auch mal die Amps von Peavey (Bandit) und Line 6 (Spider) an. Laney und Kustom wären ebenfalls eine Alternative.
     
Die Seite wird geladen...

mapping