Masterkeyboard 88 Tasten günstig

von Thomas Moore, 06.07.10.

Sponsored by
Casio
  1. Thomas Moore

    Thomas Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.09
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    67
    Kekse:
    -2
    Erstellt: 06.07.10   #1
    Hi,
    ich hab einen Korg M50 Synthesizer mit 60 Tasten, suche aber noch ein Keyboard oder ein Stage Piano mit 88 Tasten, dass ich über meinen Computer laufen lassen möchte.
    Es soll nur als Klaviatur dienen, daher sollte es mindestens halbgewichtete und anschlagdynamische Tasten haben.
    Es braucht keine Zusatzfunktionen oder Sounds, weil es, wie gesagt über einen Computer laufen wird.
    Es sollte so günstig sein wie möglich.
    Ich hab nicht viele Anforderungen an das Gerät, aber umso günstiger ist, desto besser ist es.
    Ein weiterer Wunsch, der nicht Hauptkriterium ist: Es sollte nicht sehr schwer sein, weil es zu Auftritten mitgenommen werden muss.
    Hat jemand eine Idee welches Gerät passen könnte?

    Thomas Moore
     
  2. KOEminator

    KOEminator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    473
    Kekse:
    637
    Erstellt: 07.07.10   #2
    Das Studiologic VMK-88 ist zB ziemlich leicht, (7,7kg).
     
  3. Cosinus

    Cosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    24.08.20
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Lu
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 07.07.10   #3
    Das VMK ist schon eine gute Möglichkeit - wenn Du günstig dran kommst.
    Ich konnte vorletztes Jahr ein gerade bei einer Aktion für 149 € neu erworbenes TMK-88 ohne Probleme gegen ein solches VMK-88 für neu 199 Euronen tauschen und war wegen der merklich besseren Ausstattung schon recht angetan.
    Lediglich einige der zahlreichen Bedienfunktionen reagieren etwas langsam.
    Das wird beim simpler gestrickten TMK (hier zufällig gerade bei eBay) kaum stören - es hat nur wenige Knöpfe.
    Aber sowas Einfaches schwebt Dir ja vor.
     
  4. 2klopfer

    2klopfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.10
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    3
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #4
    nachdem die m-audio-tastaturen bei mir im test durchgefallen sind, habe mich seinerzeit für ein FATAR SL-990 PRO entschieden. das teil ist selbst neu günstig zu bekommen (um die EUR 350), die tastatur ist gut bespielbar und insgesamt macht es einen robusten eindruck.

    allerdings schleppt man sich einen ab: mit case komme ich auf knapp 30kg. :gruebel:
     
  5. Cosinus

    Cosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    24.08.20
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Lu
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 08.07.10   #5

    Tja, wer schön spielen will, muss leiden.
    Der Chinese bringt es auf den Punkt und spricht von "Hammelmechanik". ;)
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 08.07.10   #6
    30kg incl. Case ist doch für ein Gerät mit Hammermechanik vollkommen in Ordnung. Es gibt auch welche, die wiegen ohne Case schon so viel ;)

    (okay okay, das sind dann auch vollwertige Workstations, stimmt schon)
     
  7. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.416
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 08.07.10   #7
    Was habt ihr denn für monströse Geräte? :D Meine TR88 wiegt gerade mal 24.1 kg... :p
     
  8. hisdudeness

    hisdudeness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    3.066
    Erstellt: 08.07.10   #8
    Doepfer PK88 IM Case 21kg ;-)
     
  9. webGandalf

    webGandalf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.09
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    416
    Erstellt: 08.07.10   #9
    Ach nö, alles so Leichtgewichte.... :D


    *duckundwechhier*
     
  10. hisdudeness

    hisdudeness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    3.066
    Erstellt: 08.07.10   #10
    Naja, wenn man die 92kg Lebendgewicht des Spielers addiert relativiert sich das ganze erheblich...:o
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 08.07.10   #11
    Zum Vergleich: Motif XS8: 28,6kg ; Fantom G8 oder auch Kawai MP8II: 32kg... Natürlich jeweils ohne Case...
     
  12. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 18.07.10   #12
    Welches Masterkeyboard mit 88 Tasten würdet ihr denn empfehlen, wenn es nicht auf Gewicht ankommt. Der Preis ist zweites Kriterium, am wichtigsten wär mir dass die Tasten auch für Klavier/Keyboardunterricht geeignet wären mit entsprechenden software Klavier/Rhodes VSTi. Ich hab noch ein anderes Masterkeyboard (Novation sl mk II, Tasten sind Anschlagdynamisch und mit Aftertouch)mit nur 2 Oktaven und vielen Controllern FAdern, dass hptsl. für VSTi Steuerung genutzt wird. Manche VSTi brauchen aber Pedale und mehr als die 2 Oktaven um wirklich flüssig gespielt werden zu können, Gitarre z.B Artikulation etc. pp. Gibt es in dieser Hinsicht noch Anschlüsse ausser Pedal mit denen Masterkeyboards ausgestattet sein müssen, damit man die VSTi wirklich steuern kann?

    Was wären eure Favoriten, auch gebraucht bei diesen Anforderungen? Eigentlich hatte ich auch mit einem Synth geliebäugelt damit man ohne PC/Laptop mal schnell improvisieren kann mit ein paar feinen Basissounds, aber da muss man dann schon richtig in die Tasche greifen bei nem Synth mit guter 88 Tasten Klaviatur. Synth. mit 88 Tasten und eher spärlichen Sounds hab ich nicht gefunden. Aber das mit dem Laptop und reinem Midikeyboard ist wohl eh die bessere Lösung. Sind Velocty-Kurven und mehrere Tastaturzonen und Sysex mittlerweile Standard bei den meisten Masterkeyboards oder sollte ich da lieber ein Blick auf Herstelerseite werfen?

    Danke für Tips.
     
  13. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 28.07.10   #13
    push :)
     
  14. schurke65

    schurke65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    2
    Ort:
    NRW - Sauerland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.10   #14
    also ich bin mit der alesis fusion 8hd recht glücklich und nach langen harten jahren mit nem gem equinox 88 pro ist die gute auch federleicht :-)) :):great:
     
  15. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    3.776
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 28.07.10   #15
    Kurzweil PC88. 4 Splitzonen, Fatar TP10 Tastatur, 6 PedalEingänge (4 expression, 2 switch).
     
  16. hisdudeness

    hisdudeness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    3.066
    Erstellt: 28.07.10   #16
    Wenn du eh einen Laptop mit VST-Host einsetzt wozu sollen die Keyboards dann noch so Sachen wie Zonenaufteilung und Sysex unterstützen?
    Du hast doch das Novation Board, das hat schon mal ein Sustain und ein Expression Pedal Eingang. Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Und jedes Masterkeyboard hat mal mindestens einen Sustain-Pedal Eingang. Die meisten auch noch ein Expression-Pedal Eingang. Macht vier Pedale, zweimal Sustain, zweimal Expression. Dazu noch der Aftertouch samt Mod/Pitch-Stick am Novation Board, was willst du mehr?
    Habe auch ein Novation Board (verbaut), allerdings ein Remote MK1, hat aber dieselben Anschlüsse. Dazu habe ich ein Masterkeyboard wie es puristischer kaum geht: Doefper PK88. Eine Velocity-Kurve, einmal Midi-out (der zweite geht nicht :mad:) und zwei Sustain-Pedal Eingänge.
    In der Praxis sieht das so aus, dass ich alle Velocity-Kurven in den VSTi's festlege, Zonen werden (beliebig viele!) im VST Host festgelegt, genauso wie Transposition (wenn denn mal), Midi-Merge/Layer/redirect mehrerer Kanäle oder was für Midi-Einstellungen auch immer.
    Pedale nutze ich drei: Expression für die Orgel (Schweller-Pedal), Sustain für den Sound auf dem PK88 (Piano, E-Piano, bei bestimmten Songs hab ich das Sustain aber auch zusätzlich auf's zweite Manual mit aktiviert für Streicher etc.), und einmal Sustain als Leslie fast/slow Schalter.

    Langer Rede kurzer Sinn: Wenn du wirklich ausschließlich mit Rechner und VSTi's arbeiten willst such dir das Masterkey mit der für dich besten Tastatur aus. Auch da wird man aufgrund von Preisen und Gewicht Kompromisse eingehen müssen. Aber schau dir doch mal das Fatar numa nano an. Gutes Konzept, ordentliche Tastatur mit 10kg Gewicht!

    Viele Grüße
    hisdudeness
     
mapping