Masterkeyboard für den Einstieg

  • Ersteller zwelch87
  • Erstellt am
Z
zwelch87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
03.10.07
Beiträge
25
Kekse
35
Ort
Nordhessen
Hallo,
ich möchte nun endlich in die elektronische Musik einsteigen - bin also Neuling und habe keine Ahnung. Das Ganze will ich am PC mit den üblichen Programmen machen und brauche dafür ein passendes Midi-Keyboard.

Da mein Schüler-Budget recht klein ist, brauche ich was günstiges (am Liebsten unter 100 Euro, Schmerzgrenze bei 200 Euro).
Bis jetzt sind mir das EMU XBoard 49 und 61 aufgefallen. Da stellt sich mir jetzt die Frage, ob die 49 Tasten für den Anfang reichen oder nicht?

USB-Anschluss sollte für den Anfang eigtl. reichen (ansonsten müsste ich sowieso erstmal Midi an der Soundkarte nachrüsten). Es ist jedoch Pflicht, dass das Teil unter Linux läuft und daher keine speziellen Treiber benötigt.

Grüße
zwelch
 
Eigenschaft
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Auch wenn ich dir keine Masterkeyboards direkt empfehlen kann (kenne mich da einfach zu wenig aus) habe ich noch was anderes:
Bist du sicher, dass deine Soundkarte das mitmacht?
Fürs Rumspielen brauchst du schon ne bessere Soundkarte, wobei da noch Multimedia-Karten gehen (sowas wie SoundBlaster), aber wenn das ganze ernsthafter betrieben werden soll, brauchst du auf jeden Fall nen richtiges Audio-Interface!

Falls dir das schon bekannt ist: Umso besser ;)
 
Z
zwelch87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
03.10.07
Beiträge
25
Kekse
35
Ort
Nordhessen
Ich habe ne Audigy2 - allerdings ohne diese ganzen extra Panel und damit auch ohne Midi-Anschluss.
Um ein neues Audio-Interface möchte ich mich zumindest vorerst drücken... Dann geht es wahrscheinlich sowieso wieder mit den Treiberproblem los *hmpf*
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Naja, mit Linux-Musik kenn ich mich leider nicht so aus, aber wenn du Pech hast, kriegst du auch da schon Treiberprobleme.

Unter Windows kann man ja auch die normalen Treiber nicht gebrauchen, da braucht man die sog. ASIO-Treiber, um die Latenz zu drücken.

In meinem Desktop-Rechner hab ich auch ne Audigy2; mit ASIO-Treibern kann man da schon einigermaßen mit arbeiten... Aber für mehr als nen bisschen "Rumspielen" würd ichs nicht nutzen wollen...
 
Z
zwelch87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
03.10.07
Beiträge
25
Kekse
35
Ort
Nordhessen
Schon klar, Linux und Musik ist ein besonderes Kapitel. Ich hoffe ja, dass ich mit wine und ALSA & Co eine vernünftige teilemulierte Umgebung aufgebaut bekomme - allerdings wird dann wahrscheinlich eine 20GHz CPU fällig :D . ASIO gibt es auch unter Linux, es ist nur die Frage, wie gut das alles funktioniert.

Es gibt durchaus Leute, die unter Linux Musik machen, aber es ist halt schwieriger als unter Win.

Naja, erstmal muss ein Keyboard her...
 
Z
zwelch87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
03.10.07
Beiträge
25
Kekse
35
Ort
Nordhessen
Mit den live Distris habe ich mich bis jetzt nie näher beschäftigt, werde es aber mal antesten.

Allerdings frage ich mich momentan immer noch, ob ich jetzt 49 oder 61 Tasten brauche... Im Zweifelsfall macht man mit mehr ja sicherlich nichts falsch, aber ich möchte nicht unbedingt mehr ausgeben, wenn ich es letztendlich gar nicht brauche.
 
Wolf-107
Wolf-107
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.19
Registriert
26.12.05
Beiträge
1.350
Kekse
3.280
Ort
Seevetal
Mal so ganz allgemein kannst du mit einem M-Audio-Masterkeyboard nicht viel falsch machen. Gibt zwar auch viel bessere, aber genausogut auch viel schlechtere.
http://www.musik-service.de/m-audio...r-Keyboard-mit-61-Tasten--prx395753975de.aspx
Als 61er wäre schonmal nicht schlecht.

Wenns noch etwas billiger sein darf, dann:
http://www.musik-service.de/M-Audio-Keystation-49e-prx395749403de.aspx
Allerdings nur 49 Tasten.

Ich persönlich würde zu dem 61er tendieren.

Und M-Audio ist schon ein vernünftiger Hersteller, besonders der Support wird immer hoch gelobt, bzgl. Treiber und Manuals u.a. Problemen.
 
Z
zwelch87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
03.10.07
Beiträge
25
Kekse
35
Ort
Nordhessen
Ok, das ist schonmal eine klare Aussage :)
Werde mich dann wohl zwischen dem Oxygen 61 und dem XBoard 61 entscheiden. Wobei letzteres irgendwie etwas besser wirkt und da es auch nur 30 Euro mehr kostet...
 
C
Craymaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.09
Registriert
30.06.07
Beiträge
210
Kekse
70
Ort
Hamburg
Nimm das XBoard. Da sind ne Menge Sounds dabei und die Tastatur ist deutlich besser.

Ich hab gestern abend bei Amptown mit jemandem aus Hamburg geschnackt, der auch hier im Musiker Board ist, gib dich zu erkennen :great:
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben