Masterkeyboard für Native Instruments Komplete 7 - Kaufberatung

  • Ersteller tkreutz
  • Erstellt am

T
tkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
17.05.09
Beiträge
412
Kekse
1.112
Ort
Kaifenheim
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem passendem Masterkeyboard für NI Instruments Komplete 7. Ich habe bisher ein MacBookPro mit Logic Express aber noch kein Audio-Interface. Nun habe ich folgende Fragen:

a) Muss ich noch zusätzlich ein Audio Interface kaufen, oder reicht ein Controller-Masterkeyboard ?
b) Mich interessiert besonders die B4 und ich würde gern ein Key haben, welches die Zugriegel automatisch zuweist. Es soll aber kein reines Orgel-Masterkeyboard sein.
c) Die Tastatur sollte einen 61er Umfang haben

Ich hatte mir schon angesehen aber noch nicht angespielt:

a) Cakewalk A-800 Pro
b) M-Audio Axiom 61 Advanced

Bei M-Audio bin ich etwas irretiert, da hier in diversen Online-Shops verschiedene Produkte auftauchen, die ähnlich klingen z.B. M-Audio Axiom 61 Advanced - M-Audio 61 Pro usw.

In einem Testbericht über M-Audio Axiom 61 Advanced habe ich gelesen, dass die Fader nicht so gut sind. Die Tastatur bei Cakewalk A-800 Pro und Regler bei diesem Modell wohl eine höhere Qualität haben.

Was hat es mit der automatischen Zuweisung der Parameter auf sich - welches Key eignet sich am Besten, um die NI Komplete 7 Umgebung zu benutzen ?

Danke für Eure Hilfe vorab.

Gruss
Thorsten
 
Eigenschaft
 
T
tkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
17.05.09
Beiträge
412
Kekse
1.112
Ort
Kaifenheim
Die Frage hat sich erledigt - hab mir ein Fatar VMK 188+ bestellt. Gr. Thorsten
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.004
Kekse
25.202
Ort
Wien
Hm. Ich hätte dir zum Cakewalk geraten, da ich das Fatar für eher schlecht verarbeitet halte. Die Tastatur ist allerdings Spitze!

Bitte um einen Erfahrungsbericht!

lg,
Duplo
 
T
tkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
17.05.09
Beiträge
412
Kekse
1.112
Ort
Kaifenheim
Hallo,

also einen schlechten Eindruck in der Verarbeitungsqualität hatte ich bisher nicht, allerdings fehlen mir dazu auch Vergleichsprodukte. Bei dem Einsatz von Software gibt es mehr oder weniger gute Unterstützung bei den Masterkeyboards. Das Fatar bringt bereits die wichtigsten Presets mit und es sind noch freie Speicherplätze vorhanden. Die Zuweisung der Controller funktioniert ohne Problem. Eine automatische Zuweisung gibt es nicht und man höre und staune - es gibt tatsächlich keine Splitfunktion. Das wäre dann einmal die Kurzfassung des Berichts. Die Tastatur ist wirklich sehr gut - es wiegt auch 20 kg. Im Lieferumfang ist ein Netzteil mit Reiseadapter und ein Fußpedal enthalten - das Fußpedal ist als Sustainpedal gedacht und leider Schrott als Sustainpedal, da habe ich mir irgendwann mal ein richtiges gekauft. Als Umschalter für Effekte z.B. Leslie ein/aus bei der B4 geht es aber. Wirklich schwierig gestaltet sich für mich die Controllerzuweisung in Logic, was aber daran liegt, dass ich wirklich ein blutiger Anfänger bin. Das Key hat ein zweizeiliges Display - das ist nicht brickelnd, reicht aber aus. Ich hatte mich für dieses Modell entschieden, weil ich genau über CME einen negativen Bericht in der Verarbeitung gelesen hatte - ich denke solche Berichte darf man nicht wörtlich nehmen und muss sich selbst ein Bild machen. Wenn man keine Controller braucht, gibt es noch günstigere Alternativen mit 88er Tastatur.

Ja - schade, dass keine Hilfestellung im Forum kam, als das Problem akut war.

Gruss
Thorsten
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.004
Kekse
25.202
Ort
Wien
Naja, im Prinzip musst du eh selber in den Laden gehen und die Dinger antesten. In diesem Fall kannst du normalerweise eben nur die Verarbeitung checken, es sei denn der Laden lässt dich die Boards mit einem Computer und VSTs testen. Ich fand die Fatars von der Tastatur her natürlich top, allerdings die Regler und Taster wirklich billig. Das beste Gesamtpaket bietet mMn Cakewalk, da die Tastatur von Roland sehr gut ist und die Regler und Taster keine Übelkeit auslösen. Das ist natürlich eine subjektive und total oberflächliche Meinung, ohne je eines in Verbindung mit einem Computer gespielt zu haben. :redface:

Von CME habe ich bisher eigentlich nur gutes gehört. Wäre auch eine klare Kaufempfehlung gewesen. Vor allem die VX Serie finde ich gut Verarbeitet und extrem gut ausgestattet (das hat es in meinem Laden mal mit Computer zum Testen gegeben). Dafür zahlt man aber auch seinen Preis.

Pads sind wohl bei jedem Masterkeyboard unbrauchbar (zumindest zum Drums einspielen). Als ich das AKAI MPK mal zu Hause hatte, war ich entsetzt ob der Unspielbarkeit der Pads (eine MPC ist da ganz etwas anderes!) und der wirklich billigen Regler, Fader und Taster. Ich war wirklich enttäuscht, da die MPK Serie ja eher zu den teuren gehört. Ich kann nicht mit denen.

lg,
Duplo
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben