Masterkeyboard gesucht die zweite........

von Andrey23, 20.08.07.

  1. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hallo...
    Ich arbeite seit dezember mit einer Keystation 49 von m-audio. Bin eigentlich ganz zufrieden.
    Die Tastatur ist im vergleich zu ner Ozone sogar viel besser.....im unteren Preissegment unschlagbar

    Was mir fehlt:

    - Aftertouch
    - Ein bisschen mehr härte in den tasten ( leichtgwichtete tasten ???)
    - mehr keys
    - Sequenzer Controll und VST control


    Nun wenn man was schönes will dann muss man gleich 600€ ausgeben......Eine NOvation Control 61 wäre genau das richtige für mich wegen den guten software die die steuerung vom sequenzer und den vst übernimmt

    Ich glaube eine Tastatur mit Hammermechanik ist nicht das richtige für mich weil sie erstmal viel kostet und fürs spielen von synthesizern nicht geeignet ist besonders wenn man kein pianist ist......(warscheinlich sind meine finger nicht stark genug um volle velocity zu erreichen)

    Zum Preis: Ich will maximal 300€ ausgeben (das ist aber schon an der Schmerzgrenze). Am besten noch weniger. Warum: Mein Rechner ist über 5 Jahre alt und muss erneuert werden deshalb wird viel geld erstmal für ihn gespart.

    DIe Kandidaten.....ich hab schon wfast jedes Midi MAsterkeyboard auswendig gelernt und was passendes finde ich ehrlich gesagt nicht......

    Er gibt nur zwei:
    Das berühmte CME UF6
    http://www.musik-service.de/CME-UF-6-USB-MIDI-Keyboard-prx395750295de.aspx

    und das M-Audio Axiom 61
    http://www.musik-service.de/m-audio...61-halbgewichteten-Tasten-prx395753972de.aspx

    Unterschiede seh ich fast keine außer den 60 € Preisunterschied......

    Den Axiom sieht man ein bischen häufiger in Musikstudios den UF6 mehr Live.
    Ich bräuchte ein keyboard nur fürs Produzieren. Laut meinen Informationen lässt lich das Axiom besser programmieren bzw. es zickt nicht rum...über CME hört man da so einiges was nicht funzt

    Bei Axiom bekomme ich eigentlich nur 8 Trigger Pads dazu die ich eh nie benutze.....ich mag es mehr Drums mit Normalen Keys anzusteuern......und ein Display auf dem außer der Velocity eh nicht viel zu sehen ist......

    Also ist das CME für mich doch besser geeignet.....und auch preislich noch im Rahmen.....

    Was ich noch fragen will: (Hab zwar schon alles abgesucht aber vll. weis einer noch was)
    Gibt es noch im Preisrahmen ca. 300€ och Alternativen zu den oben genannten Keyboards ?

    THX
    Gruß,
    Andi
     
  2. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 20.08.07   #2
    CME, super verarbeitet, gute bedienung, klasse tastatur, und definitiv ein favorit.

    das cme schlechter zu programieren wäre als m-audio ist quatsch.
     
  3. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 25.08.07   #3
    Ok Hab mich fürs CME entschieden.
    Die Tastatur ist durchaus in ordnung; angenehmer als die vom meiner alten keystation.
    Aftertouch ein bisschen schwergängig aber ok....
    Treiber funzen geben aber manchmal den geist auf (bug in den alten UF Serie)

    Meine einizge Sorge ist dass das neue UF60 auch bald den Preis von ungefähr 250€ erreicht......
    Jetzt wird es für 350€ verkauft mit dieser blöden kabellosen MIDI Funktion...ich frag mich wer sowas braucht.....die UF's sind so schwer durch das Alu dass man nicht unbedingt Spaß hat sich auf ne Couch zu setzten mit dem keyboard auf den knien um paar synths zu spielen....ok man hat weniger Kabelsalat....ok aber was ist schon 1 kabel.....

    Was mich mehr am UF60 reizt ist das verbesserte Mainboard mit weniger bugs.....jedoch für dieses 100€ mehr auszugeben ist für einen armen Schüler nicht möglich !!!
     
  4. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 26.08.07   #4
    Das UF6 würde ich nicht mehr kaufen, da würde ich eher warten bis das UF60 billiger wird. Die UFx Serie ist ein auslaufendes Produkt das bald durch die UFx0 Serie ersetzt wird. (Aussage eines CME-Reps im CME Forum)
     
  5. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 27.08.07   #5
    Ich konnte schon jetzt ein Uf 60 kaufen...die sind jetzt schon draußen...jedoch ist 100€ aufpreis ist einfach zu viel für die gleichen features (außer jetzt kabelloses MIDI).
    Und mit den Treibern treten die unten von mir beschriebenen Probleme warscheinlich wieder auf !!!!


    EDIT: So heute zum ersten mal Cubase mit Reason ausprobiert im rewire Modus. Der sch***
    Treiber blockiert die Midi Signale für Reason.....ich kann das CME nur für Cubase benutzen.....der Treiber lässt sich nichtmal in Reason auswählen.

    Das Problem ist bekannt und es gibt sogar einen Thread im CME Forum dazu....halbes Jahr Alt und niemand kümmert sich um das Problem.....:mad:

    Hab versucht jetzt das CME mit nem normalen MIDI Kabel mit dem MIDI Eingang meiner EMU 1212 zu verbinden und diesen bei Reason zu aktivieren.....funktioniert aber ich hab ne verzögerung zwischen taste drücken und sound hören von 1 sekunde :screwy:

    ALs letzte Möglichkeit werde ich versuchen Cubase UND Reason mit normalen MIDI Kabel zu betreiben....mal sehen obs klappt....user berichten aber dass die beiden templates für die regler bei cubase sowohl auch bei reason nicht richtig funktionieren.....wenn man den USB Treiber nicht benutzt

    Sollte ich diese Probleme nicht lösen wird das CME wieder ZURÜCKGESCHICKT

    Und ein M-Audio Axiom wird gekauft !!!!!!!!
     
  6. yorle

    yorle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #6
    hi!

    ein kumpel von mir hat das axiom 61 und ich muss sagen, das ist zu dem preis (der ja immer noch relativ günstig ist) echt top. die tastatur ist sehr gut und lässt sich überraschenderweise auch ziemlich gut für piano-sounds verwenden, auch wenns nicht ganz das gleiche wie mit ner hammermechanik ist - ist ja klar - aber trotzdem. die tasten sind sehr straff und sprechen präzise an...die fader und potis usw. sind tadellos verarbeitet und lassen sich sehr angenehm bedienen. treibermäßig gibts auch keine probleme. läuft alles perfekt.
    auch wenns schon etwas spät ist - würde dir sofort zum m-audio raten. wenn die probleme mit dem cme sich also nicht ergeben, würd ich die paar euronen mehr auf jeden fall investieren (und das sag ich als ebenfalls schüler ;))

    liebe grüße
    andi
     
  7. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 27.08.07   #7
    Hi Andreas,

    hast du im Cubase den ASIO Soundkartentreiber als Ausgangsdevice gewählt? Verzögerungen im MIDI Eingang sind ungewöhnlich, da wird vermutlich was im Computer schieflaufen.
     
  8. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 28.08.07   #8

    Kein Zweifel dass der Axiom auch ein gutes Masterkeyboard ist aber mich schreckt einfach
    das Aussehen ab. Ich muss immer mehr an so ein Spielzeug Keyboard denken....jetzt natürlich nicht mit meiner alten keystation zu vergleichen (die ist ja auch 70 €)....
    beim CME hab ich irgendwie das Gefühl an einem echten Hardware Synthesizer zu sitzen


    Nach dem neustart gings ohne Latenzen.

    So wie ich vermutet habe läuft über den MIDI OUT alles tadellos Cubase sowohl auch Reason.
    Rewire funzt auch super......

    Nur: Die ganzen Templates funktionieren nicht mehr. Das heißt die fader..controller für aufnahme usw.....
    Da hab ich mir gedacht warum nicht einfach da den USB Treiber verwenden ? Wenn er da doch funzt....jetzt hängt da noch ein kabel hinterm CME aber auch gut !!!!

    Das heißt dass ich jetzt vom CME 2 MIDI Bahnen hab. Die eine zu meiner EMU 1212 Soundkarte (normales Midikabel).(Tastaturbefehle in Reason sowohl auch Cubase)
    Und noch eine USB-Midi Bahn zu Cubase (Nur Sequenzer control)

    Das einzige Problem was noch bleibt ist die Programmierung in Cubase. Werde aber noch paar Tage brauchen, um da durchzugblicken.

    Eine Frage hab ich aber: Ich habe in Cubase unter "Generischer Controller" die XML Datei geladen die ich auf der CME Webseite runtergeladen habe für die ganzen Fader und Potis.
    Gut. Was ist aber wenn ich noch Reason im Rewire laufen habe. Dann veränder ich z.B. mit dem Fader 1 die Lautstärke im Cubase Mixer sowohl als auch im Reason Mixer gleichzeitig was nicht erwünscht ist......

    Aber wie gesagt muss nochmal die Bedienungsanleitung studieren.......vll. komm ich morgen von alleine drauf......:)
     
  9. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Dieser Teil des UF8 ist mit Verlaub beschissen gelöst. Vom Arbeiten mit dem USB Treiber krieg ich die Krätze und wenn ich über die Lösung mit den Transport controls nachdenke die Pest. :D
     
  10. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Ich bin mit der "zwei Kabel" Lösung jetzt aber durchaus zufrieden......nicht perfekt aber es geht :D
    Hab jetzt gehört dass die UFXXer immer noch probleme haben deshalb belib ich beim UF6.....
    Bei Ebay gehen die teile auch gut weg (UF6) (letztes für 170 €).

    Naja ich hab ja noch rund 2 wochen zeit zum testen.....mal sehen:D
     
  11. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 29.08.07   #11
    Jup, mit den UFx0 gibt es noch einige Probleme. Habe aber heute (gestern) von CME erfahren, dass neue Firmware in den Test geht, die sollte das Velocityproblem schonmal lösen.

    Leider ist die Verarbeitung der UFx0 Keyboards wohl etwas unregelmäßig, da habe ich aber noch nicht genug Rückmeldung bekommen um das beurteilen zu können. (Bin VX8 User)
     
  12. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 30.08.07   #12
    Das VX ist nice :D
    Würde auch gerne eins kaufen aber warten wir mal ab......;)


    Soviel zum CME Forum:
    http://www.cme-pro.com/forum/viewthread.php?tid=3435&page=1&extra=page=2#pid12102

    Die konnten mir nicht helfen wie man bei Emulator X die Presets nach 127 anwählen kann...also Preset 128-......
    Im Manual stand auch nix nur eine Kleine Tabelle wo BANK LSB stand....ich aber als MIDI Programmierneuling.....woher sollte ich wissen dass man mit BANK LSB dann die nächste 127er gruppe ansteuern kann ????

    Dank dem EMU Support hab ich erstmal erfahren was BANK LSB überhaupt ist.......


    Also: Ein Support Forum bei CME ist nicht unbedingt das Kaufargument........denn die Leute
    kennen sich gar nicht aus :mad:.....oder es dauert so lange dass man schon selbst das problem gelöst hat :D
     
  13. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 31.08.07   #13
    Ähm, das Forum ist nicht der Support. :)

    Edit: Und ich war sogar das Arschloch das dich auch noch geflamed hat. Na perfekt :D

    Edit2: Naja, ich schreibs jetzt einfach mal hier her:

    Ein Byte hat 8 Bit, ein Bit kann 0 und 1 darstellen. Also kann ein Byte die Zahlen von 000-255 darstellen.
    Da wir für MIDI aber mehr als nur 256 Instrumente hätten, benutzt man nicht nur ein Byte, sondern zwei.
    Aus historischen Gründen ist das bei den meisten Keyboards heute noch so, dass MSB und LSB (most und least significant byte) separat verstellt werden müssen,
    damit kannst du dann mehr als 256 Instrumente ansteuern. Dabei helfen tut dir übrigens der Windows Taschenrechner, den kann man im Wissenschaftsmodus dazu benutzen um Dezimalzahlen in Hex umzuwandeln.
    Ein Byte ist übrigens FF in Hex, also wäre MSB=00 LSB=FF = 255, MSB=01 LSB=00 = 256.

    Sorry für die Assimethode im Forum, bin heute 700km vergeblich auf der Autobahn gewesen und das erste was ich lese ist jemand der alle paar Stunden nachlegt um ne Antwort zu kriegen ;)
     
  14. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 31.08.07   #14
    LMAO :D:D:D

    Ich lese schon seit einigen Tagen das CME Forum und da hab ich nen typen bemerkt der fast nur alleine auf alles antwortet ;)
    HAHA wusste echt nicht dass das du bist.....hab noch gehofft dass der typ mit dem schrägen bild antwortet
    Kein problem mit dem flamen......aber ich sollte nächstes mal schreiben dass ich ein alter reicher sack bin der keinen bock hat sich mit dem keyboard auseinanderzusetzen :D:D:D

    Zu den Paar Stunden nachlegen...war nur am ersten Tag.....:p

    Post at 2007-8-29 03:29 (und da hab ich den edit button nicht gefunden:p)
    Post at 2007-8-29 17:03
    Post at 2007-8-31 11:46
    Post at 2007-9-3 14:49

    Also 4 posts in 7 Tagen sind meiner Meinung durchaus ok wennn keiner antwortet.......:rolleyes::)
     
  15. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 31.08.07   #15
    OK, der Thread sah nur irgendwie aus wie ne One Man Show ;)

    (Die meisten User kommen da nur hin um irgendwie rumzunörgeln, is ja alles scheiße hier, was könnt ihr eigentlich, so eine drecksfirma, etc. :D)
     
  16. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 31.08.07   #16
    Hab ich auch bemerkt.....die weinen alle nur rum wie kleine kinder :mad:
    Ich weiß nicht wenn man sich mit dem CME auseinandersetzt dann kann man auch mit den Bugs durchaus leben....ich muss sagen dass ich am Anfang auch enttäuscht war aber jetzt funktioniert alles einwandfrei.....das einzige was mir fehlt ist dass ich in cubase eigene Templates Programmiere; für Cubase selbst (Das CME-Cubase Template passt mir überhaupt nicht) als auch für die ganzen vsts.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping