"Mega Amp" ?!

von Fibs Bender, 22.10.07.

  1. Fibs Bender

    Fibs Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.10.07   #1
    Bei ebay sehe ich in letzter Zeit immer wieder half Stack Angebote von "Mega Amp"/"Piggy Back" ( sagt der name schon alles ^^ ?! ) für 199€ ein hybrid half stack?! Mich würde es mal interresieren wie die klingen....um die Marshall Mg Reihe zu toppen wirds wohl langen^^ !
    Hat irgend jemand so einen schon mal angespielt?!
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.10.07   #2
    ALso "Piggy Back" ist der Name eines Gitarrenamps von hartke, die eigentlich eher Bass-Amps herstellen, dort aber recht bekannt sind:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hartke-Piggy-Back-prx395751918de.aspx
    Das Teil hat aber übriegsn nur eine 4 x 8 Box, keine 4 x 12
    Ansonsten würde ich nie darauf kommen irgendwelche NoName Half Stacks bei ebay zu kaufen. Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich grundsätzlich nicht bei ebay kucke, wenn ich was kaufen will (außer halt wikrlich gebrauchte Sachen, was ja auch mal der Sinn von ebay war...)
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.10.07   #3
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 22.10.07   #4
    Hmmm.... lohnt es sich so ein Ding zu kaufen? Also den Hartke? Weil für den Preis kommt es mir billig und net nur günstig vor. :o
     
  5. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 22.10.07   #5
    in einem anderen thread wird erwähnt, dass diese amps in china hergestellt werden und sie nur umgelabelt werden. somit sind die mega amps baugleich mit den fame amps...und dazu gibts nen userthread (das ist antürlich nur auf diese ministack amps bezogen...)

    bei fame kostet er 222 €
     
  6. Fibs Bender

    Fibs Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.10.07   #6
    Ist ja schon mal was! Ich habe sicherlich nicht vor mir den Amp zuzulegen aber mich würde es interresieren ob solche Amps, in dieser Preisklasse nicht doch einigen "ach so tollen ich Zahl die hälfte für den Namen-Amps" das Wasser reichen können (ich sag wieder nur Marshall Mg)
     
  7. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 22.10.07   #7
    Jo da wurde hier auch schon diskutiert, da wurde gesagt, dass der die ersten 10 Minuten richtig geil klingen soll und dann nur noch matschen soll.

    Greez
    Mr.fender
     
  8. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #8
    also ihr werdet es nicht glauben aber mein bandkollege hat das selbe teil und ich hätte es nicht gedacht das der so krass klingt...
    meiner meinung nach müsste der teurer sein^^
    also lohnt sich auch jeden fall das teil zu kaufen!
     
  9. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 22.10.07   #9
    Mhmm schön zu hören, weil ich überleg mir das gerade auch, ähmm klingt der nach ner halben Stunde auch noch geil? Noch ne Frage kann man die Röhren wechseln?

    Thx im vorraus

    Mr.Fender
     
  10. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #10
    also ich kann natürlich nicht versichern das jeder amp so ist^^
    den den mein kollege hat läuft nach mittlerweile fast nem jahr noch so wie vorher...
    ich häts auch nciht gedacht^^
    könnte ich mal den link sehen vom dem modell?
     
  11. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #11
    achso ob man die röhren wechseln kann weiß ich nicht denke aber mal schon...
     
  12. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 23.10.07   #12
    würde ich einfachmal von ausgehen;)
    Wär peinlich wenn nicht.
     
  13. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 23.10.07   #13
    naja ich bin erst 14, und besitze noch nicht viel geld für gutes equipment, also legte ich mir den piggy back zu, und war sehr verdutzt, weil nach meiner meinung hört er sich echt gut für das geld an.
    die zerre ist zwar nichts für brettharten metalsound, aber ich habe mir das ''digitecht death metal''-distortion pedal gekauft, und bin echt zufrieden mit meinem jetzigen sound...

    mfg Fabian
     
  14. Fibs Bender

    Fibs Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.10.07   #14
    Einerseits ist es ja schon toll das man sogar in dieser preisklasse noch akzeptable Amps findet aber ist dass nicht umso trauriger für manch große Hersteller, die es nicht schaffen sich mit ihrer Ware vom noname gematsch abzuheben... Mich würde es interresieren wie lange es noch dauert bis die Chinesen alles übernehmen, weil die westlichen Preise nicht mehr zu halten sind.....Hab auf der MM in Frankfurt ein paar Amps aus china gespielt und die meisten stehen nicht viel hinter den Bekannten größen wie Marshall,
    Fender usw.............
     
  15. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 24.10.07   #15
    hätte ja auch gerne nen ''guten'' amp von ner bekannten firma wie marshall, hughes & kettner, mesa boogie, bla bla bla, usw. , aber naja dafür müsste ich jahrelang sparen mit meinem taschengeld :D:D:D

    mfg. Fabian :)
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.021
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.10.07   #16
    Also:

    Ich hatte mir den gekauft, eigentlich eher als Notlösung kurz vor nem Gig und weil der dann im "power-selling" noch mal fast 100 € runtergesetzt war.

    Der war´s:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hartke-Piggy-Back-prx395751918de.aspx

    Erfahrungen:
    60 Watt Hybrid, dicke ausreichend für Proberaum und kleine Gigs (Kneipen, Clubs etc.), sauberer clean-Kanal, "rockige" Zerre - metal würde ihn überfordern, verträgt sich gut mit einem eingeschleiften Multi-effekt (habe einen Korg AX 1500), mit vorgeschaltetem Ibanez tube screamer schöne sounds für lead und solo.

    Die 4x8ér Boxen habe ich im Bandgefüge als nicht hinderlich empfunden, da die gitarren-typischen Frequenzen gut und direkt wiedergegeben werden. Wer "ultimativen Druck" möchte oder will, dass die "Bässe richtig schieben" muss hier allerdings durchaus mit Einschränkungen rechnen.

    Transport auf Grund des Gewichts, der Maße, der Rollen unter der Box und der Tragegriffe wirklich kein Problem.

    Fazit:
    Mit Sicherheit kein amp, der alles andere in die Ecke stellt oder an die Wand drückt ("Mega-Amp"), für mich aber eine Top-Box-Kombi, die über ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt und durchaus angetestet werden sollte von Leuten, die sich in Preis-Kategorien von 250 bis 500 € tummeln wollen oder müssen, nicht auf heftigste Zerren des amps oder ultimativen Druck im Bass-Bereich angewiesen sind.

    x-Riff
     
  17. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 24.10.07   #17
    ok also hier gibts den MEGA AMP Piggy Back den Hartke gibts z.B. bei Thomann für 270 Euronen. Hoffe geholfen zu haben

    Greez
    Mr.Fender
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.10.07   #18
    Es gibt ihn auch zum gleichen Preis bei Musik-Service, den Betreibern dieses Forums :great:
     
  19. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #19
    genau das ist er!
    was darunter steht scheint zu stimmen ich könnte es nicht anders erklären nur dass er halt nicht andere amps "wegbläst"...
     
Die Seite wird geladen...

mapping