Mehrere Monitore am Mischpult

von Synergisto, 29.08.07.

  1. Synergisto

    Synergisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Hallo!

    Kenn mich mit PA nicht soooo toll aus, deshalb vielleicht ne blöde Frage:

    Ich spiele in ner Band und wir wollen uns demnächst ein Mischpult für die PA holen. Wir sind vier Leute.
    Was mach ich, wenn ich mehrere (3-4) Monitore am Mischpult anschließen will und auch getrennt regeln will, das Pult aber nur 2 Aux send besitzt? Kann man das Signal anschließend noch irgendwie "aufteilen", wenn ja, womit?
    Ich denke mal, über mic out oder rec out zu gehen ist ja keine richtige Lösung.

    Ich komme darauf, weil ich ein kleines Pult suche, z.B. Yamaha MG 124 CX, aber die haben alle nur höchstens 2 Aux send.

    Danke!

    Gruß,

    Synergisto
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 29.08.07   #2
    Wenn du nur 2 Auxwege für Monitormixe hast so kannst du auch nur 2 getrennt geregelte Monitormixe erstellen.

    Jeden dieser Mixe kannst du natürlich hinterher auf beliebig viele Boxen geben, aber ich glaub, dass war nicht ganz das was du wolltest
     
  3. Synergisto

    Synergisto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #3
    Doch, im Prinzip schon.

    Es reicht mir ja, zwei unterschiedliche mixes erstellen zu können. Nur die Frage ist, wie kann ich diese dann nochmals auf mehrere monitore verteilen? Ich hab dann sozusagen das Klinkenkabel aus dem aux1 in der Hand und will jetzt in zwei monitore damit??
    Ich weiss, die Frage ist echt simpel aber ich kenn mich da nicht so aus.

    Danke!
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.08.07   #4
    kommt drauf an was du für Monitore hast
    Boerx hats ja schon gesagt: du kannst maximal 2 verschiedene Mixe machen
    du gehst mit deinem AUX-Klinkenkabel in den Eingang der Monitorendstufe - und üblicherweise kannst du an den Ausgang der Endstufe pro Seite 2 passive Boxen mit jeweils 8 Ohm dranhängen. Du kannst aber nur entweder die linke oder die rechte Seite der Endstufe separat regeln.
    Wenn du z.B. 2 Boxen am Ausgang A hängen hast, dann haben die beide dieselbe Lautstärke.

    Hast du aktive Monitore, dann gehst du mit deinem AUX-Klinkenkabel in den Eingang der aktiven Box und von dort kannst du einfach per XLR-Kabel zu beliebig vielen weiteren aktiven Monitorboxen weiterschleifen.
     
  5. Synergisto

    Synergisto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #5
    Aha!

    Okay, das wusst ich nicht, das man die einfach "durchschleifen"kann!

    Danke!
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.08.07   #6
    das mg124cx hat aber nur ein prefade AUX, welcher normal zu monitoranwendungen verwendet wird, der andere (effekt send) ist postfade und nicht so gut zu verwenden, da eine veränderung des kanalfaders auch das monitorsignal beeinflusst, welches nicht erwünscht ist
     
  7. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 29.08.07   #7
    Moinmoin,

    richtig, der eine Aux ist fix Postfader. Daher für Monitoring nur bedingt brauchbar. Wenn kein Pult mit mehr Pre-Auxen im Budget drin ist, kannst du den Mix aber auf recht viele Boxen aufsplitten. So kannst du einmal wie erwähnt die Lautsprecher durchschleifen, so dass z.B. zwei Boxen gleich laut sind, du kannst aber auch das Eingangssignal auftrennen, z.B. durch ein Y-Kabel oder den Link-Ausgang der Monitoring-Endstufe. In dem Fall könntest du die Lautstärke über die Eingangsregelung der Endstufe anpassen. Denn normalerweise kann man sich bei nur vier Musikern auf der Bühne mit EINEM brauchbar gestalteten Monitormix für alle ganz gut behelfen und erleidet keine akustische Haverie auf der Bühne...

    MfG, Scully
     
  8. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 30.08.07   #8
    Einige Endstufen haben einen "Parallel"-modus (manchmal auch als mono bezeichnet).
    Das heisst, das Signal am Eingang A liegt automatsich auch an Eingang B an.
    In Deinem Fall also den Aux vom Pult an Input A anschließen, Input B bleibt unverdrahtet. Trotzdem tragen beide Amp-Kanäle das gleiche Musiksignal und lassen sich in der Lautstärke getrennt regeln.
    So kann man z.B. den Drummer mit mehr Saft versorgen, während die Sänger und Gitarristen mit moderater Lautstärke auskommen.

    Man kann auch den Direct Out vieler Endstufen nutzen, um ein Signal an weitere Verstärker durchzuschleifen. Das gilt sowohl für reine Amps als auch für aktive Monitore (wie bereits diskutiert).

    Des weiteren gibt es Splitter, die ein Signal auf mehrere Ausgänge aufteilen.
    Der Palmer kann sowas.
    Behringer hat natürlich auch was im Programm.

    Du siehst, es gibt ne Menge Lösungen für Dein Problem. Meine Variante wäre die "aktive Monitore"-Version mit Direct Out (oft auch "Link" genannt). So kann jeder seine bevorzugte Lautstärke fahren und der Drummer kriegt 'ne dicke 15"-er Wedge!
     
  9. Synergisto

    Synergisto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #9
    Vielen Dank!
    Da wir uns eh ein Pult mit mind. 2 Aux-Send leisten wollen, stehen "Notslösungen"(hoffentlich) nicht mehr zur Debatte!:D

    Nochmal ne "blöde" Frage, aber sind Aux eigentlich Stereo?
    Dachte, die sind mono, oder?

    Synergisto
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.09.07   #10
    ja - ein AUX geht mono raus
    (und kommt dann aber z.B. von einem Hallgerät in Stereo wieder zurück - aber das hat jetzt nix mit Monitor zu tun)
    er greift ja auch nur ein Monosignal ab - du gehst ja auch nur mit einem Mikro mono ins Pult rein
     
  11. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 06.09.07   #11
    Das stimmt so nicht ganz.
    Es gibt schließlich auch Stereo-Kanäle, die werden dann vorher auf Mono runtergemixt.

    Bei einigen Pulten ist die Aux-Buche (postfader) als Stereo-Klinke montiert. Tip ist send, Ring ist return. Somit ist dann auch der Rückweg nur mono ausgelegt. Wenn man jetzt z.B. den Effekt in Stereo möchte, muss man den Return in 2 mono oder 1 Stereokanal zurückführen. Achtung, den entsprechenden Auxweg zudrehen, sonst gibt's Rückkopplung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping