Mein Fender Hot Rod III klingt auf der Bühne dünn?

  • Ersteller Skinny Jeans
  • Erstellt am
Skinny Jeans

Skinny Jeans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
08.09.11
Beiträge
323
Kekse
0
Hallo,

im Proberaum klingt mein Hot Rod Deluxe III fett und breit, auf Bühnen (innen wie außen) klingt er oft dünn (Sall für bis zu 200 Leute zB). Vermutlich ein bekannter Effekt, aber wie bekomme ich mehr Breite? Zweiter Speaker, anderer Amp?
Will auf jeden Fall bei einer Kombo bleiben.
Wenn der Sound dann über die Monitore kommt, geht es natürlich, aber beim reinen Sound einstellen fürs "Band Gefüge" kann ich halt gar nicht auf das zurückgreifen, was wir im Proberaum etwa ausgemacht haben...
Spiele dann live meine Telecaster auch meist mit anderen Pick Ups.

Normal oder gibt es da Tipps?;)

danke, maz
 
Mr. Bongo

Mr. Bongo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.225
Kekse
2.910
Ort
Recklinghausen
- eure Proberaumakustik ist schlecht, daher dieses matschige Gedröhne (was als "fett und breit" beschönigt wird)
- auf der Bühne ist die Akustik besser
- der schlanke Sound hilft dem Techniker auf dem Weg zu definiertem Klang, 18 verteilte Schallquellen mit Bass drin sind ätzend
- wird in 50 Proben der immer gleiche Sound gespielt, sollte man den nicht beim Konzert plötzlich ändern
- wie klingt es für die Zuschauer?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Rake5000

Rake5000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
07.08.14
Beiträge
868
Kekse
13.272
Ort
Berlin
Schon gute Hinweise oben, ergänzend:
Wie steht dein Amp bei der Probe? Boden, erhöht, gekippt, in einer Ecke? Das macht einen riesen Unterschied, auch wo du dich zum Amp platzierst. Steht er auf Bühnen anders? Oder du?

Ist die Lautstärke live anders als bei der Probe?

Spiele dann live meine Telecaster auch meist mit anderen Pick Ups.
Verstehe nicht, was du damit sagen möchtest, magst du das etwas ausführen?
 
Skinny Jeans

Skinny Jeans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
08.09.11
Beiträge
323
Kekse
0
...ist gekippt auf der Bühne, ja! im Proberaum nicht.
Die Frage ist auch, wie weit er auf der Bühne von mir weg stehen sollte...normalerweise ca. 3m.
 
Skinny Jeans

Skinny Jeans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
08.09.11
Beiträge
323
Kekse
0
...andere Pick Up Stellung;) Sorry for the confusion :p
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Du veränderst für den Gig was und wunderst Dich über anderen Klang? :confused:


Und schiebst es dann auf den Amp?
side-eyeing-chloe-19234383.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Charvelniklas

Charvelniklas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.536
Kekse
2.653
Ort
Braunschweig
Der Hot Rod III ist ja ein Open Back Combo. Dass der in unterschiedlichen Räumen anders klingt, wundert mich nicht. Das tun ja auch Amps mit geschlossener Box, aber meine Erfahrung sagt mir, dass unterschiedliche Räume auf den Klang eines Open Back größere Einflüsse haben.

Wenn der Sound dann über die Monitore kommt, geht es natürlich, aber beim reinen Sound einstellen fürs "Band Gefüge" kann ich halt gar nicht auf das zurückgreifen, was wir im Proberaum etwa ausgemacht haben...
Auch das wundert mich nicht. Wenn der Amp in nem anderen Raum auf einmal anders klingt, dann ist man ja schnell dazu verleitet, ihn anders einzustellen. Wie sinnvoll das ist, hängt meiner Meinung nach davon ab,
1) wie sehr abhänging man vom Direktsound des Amps ist (im Gegensatz zu bspw. In-Ear)
2) wie groß der Veranstaltungsort ist und damit wie entscheidend der Sound des Amps von der Bühne ist.
Wenn bei nem Soundcheck Zeit für so was ist (Oxymoron, ich weiß), dann würd ich mich da mal einem Tontechniker anvertrauen und ihn nach seiner Meinung fragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Skinny Jeans

Skinny Jeans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
08.09.11
Beiträge
323
Kekse
0
Du veränderst für den Gig was und wunderst Dich über anderen Klang? :confused:


Und schiebst es dann auf den Amp?
side-eyeing-chloe-19234383.png
nochmal;)
bei genau gleichen aktuellen einstellungen, gleiche gitarre etc., habe ich einen dünnen bühnen sound (liegt wohl generell an "größeren" akustiken)
Deswegen (!!!) weiche ich zB auf andere PickUp Stellungen aus, was mich eben wundert.
Den Proberaum Sound bekomme ich also bei gleichen Einstellungen nicht hin, weil es um einiges dünner klingt...
 
Dr Dulle

Dr Dulle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.301
Kekse
14.898
Ort
Berlin Wedding

Ok nochmal

Amps klingen unter verschiedenen Umständen = anderer Raum, andere Aufstellung, andere Lautstärke etc etc eben anders.
=> sowenig wie möglich ändern wenn der Probesound ok ist.

Ich bekomme angekippt überhaupt keinen mir gefallenden Sound hin. Direkt im Lautsprecherbeam ist nicht so mein Ding ......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Skinny Jeans

Skinny Jeans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
08.09.11
Beiträge
323
Kekse
0
Ok nochmal

Amps klingen unter verschiedenen Umständen = anderer Raum, andere Aufstellung, andere Lautstärke etc etc eben anders.
=> sowenig wie möglich ändern wenn der Probesound ok ist.

Ich bekomme angekippt überhaupt keinen mir gefallenden Sound hin. Direkt im Lautsprecherbeam ist nicht so mein Ding ......

ok, das sollte ich dann nicht mehr machen evtl...
bzw da mal rumprobieren.
thanks;)
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Relativ simpel wäre mal, im Proberaum rumzutesten, Amp wo anders hinstellen, lauter/leiser machen, und sehen, ob sich das massiv ändert.
 
armint

armint

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
12.05.06
Beiträge
965
Kekse
3.228
Ort
Hochtaunuskreis
In einem Saal für 200 Leute ohne PA spielen geht. Klingt aber dann halt scheiße. Mikro vor den Combo und gut is.
 
Gosh

Gosh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
134
Kekse
166
Habe mit meinem Combo ähnlich Erfahrungen gemacht. Ist ein Fender Vaporizer. Zuhause hatte ich diesen immer auf dem Boden stehen. Der Sound hatte dadurch eine gute Fülle. Im Proberaum hatte ich diesen dann angewinkelt oder auch auf meiner Gitarrenbox stehen. Dadurch hörte ich mich zwar besser, aber der Sound war um einiges dünner.
Also runter von der Box und auf den Boden und siehe da, der Sound war wieder fetter. Haben dann einfach ein Mrikofon vorgestellt und gut ist.
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.519
Kekse
6.517
Also rein von der Sache her ist es schon richtig, wenn man den Combo angewinkelt hinstellt, oder eben erhöht. Ich wüsste nicht warum der anders fetter klingen sollte. Der ganze Sound hört sich doch dann etwas mulmig an, da ja alles unten vorbei geht. Es stellen ja auch sehr viele ihre 4x12 er Boxen erhöht hin, um sich so besser zu hören, on Stage.
Denke mal, wie schon gesagt, größerer Raum- hinten offen, das macht schon was aus. Viel wichtiger ist, dass vorne aus der PA der richtige Sound kommt und aus den Monitoren.
 
Dr_Martin

Dr_Martin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.294
Kekse
12.543
Eigentlich egal, für die Tiefen Frequenzen ist der Bass da.
Im Proberaum hab ich die Bässe komplett rausgedreht und die Mitten voll drin (Peavey Bandit 112),
der andere Gitarrist (Marshall Topteil + 4x12 cab) hat die Mitten raus, Bass und Treble voll drin.
Rate mal wer fetter klingt?

Live ist der Tontechniker dafür zuständig dir einen guten Sound zu machen.
Ich lasse die immer meinen EQ einstellen.

Gruß
 
armint

armint

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
12.05.06
Beiträge
965
Kekse
3.228
Ort
Hochtaunuskreis
Bass und Treble full monty sind das Mittel zur Wahl um nicht gehört zu werden. :whistle:
Fordert zudem Kopfplattenschläge vom Basser heraus. :opa:
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.016
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

Live klingt immer anders!

Du kannst deine Zeit und viele Gedanken nun darin investieren dir darüber den Kopf zu zerbrechen oder...du nimmst es so wie`s ist und legst dir n dickes Fell zu ....soll heissen es klingt halt wie`s klingt, scheiss drauf, andere Mucker an anderen Instrumenten haben vergleichbare Probleme... so what!? versuch`s, ist praxisgerechter, schon seit Jahrzehnen so und eh nicht zu ändern!....dein Publikum (das das Ganze n Sch... interessiert-die wollen Musik hören!) wird es dir danken!

Gruss,
Bernie
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben