Mein G-Saite verstimmt sich andauernd und ist nicht bundrein

von chaos_slayer, 20.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. chaos_slayer

    chaos_slayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    170
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.10   #1
    hey leute,

    hab mir von ltd ne ex-401 gekauft und beim gitarrentechniker auf drop c einstellen lassen.die g-saite ist meines erachtens aber nicht exakt bundrein bzw. wenn ich die gitarre nach obertönen stimme (5. bund d saite und 7. bund g saite) passen die chords zwar in den höheren lagen besser, aber die leere g-saite ist etwas höher gestimmt als sie sein dürfte.und d5-powerchords, also mit der leeren d-saite klingen irgendwie immer schrammelig.zudem verstimmt die saite sich sehr schnell, obwohl die eigentlich längst eingespielt sein müsste.habt ihr ne idee worans liegen könte?der gitarrentyp behauptet natürlich, er habe seine arbeit gewissenhaft verrichtet und schiebt die schuld vom sich.
     
  2. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
  3. chaos_slayer

    chaos_slayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    170
    Kekse:
    39
    Erstellt: 21.06.10   #3
    oktavrein mein ich
     
  4. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 21.06.10   #4
    Ich gehe mal davon aus, dass Du bei der Gelegenheit auch gleich entsprechend dickere Saiten hast drauf machen lassen, denn mit Standard .009 Saiten kann man Drop C nach meiner Meinung nämlich vergessen, da genügt der kleinste Druckunterschied und schon klingt es verstimmt. Was dann allerdings ein spieltechnisches Problem wäre.
    Bei Drop C halte ich .011 Saiten für Pflicht!
     
mapping