Mein kleines Verstärkerdilemma

von Dumb, 30.01.07.

  1. Dumb

    Dumb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    10.06.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #1
    Hallo ihr ganzen Tieftöner,

    ich habe vor etwa einem dreiviertel Jahr einen Verstärker gekauft. Da ich zu der Zeit noch weniger Ahnung hatte als jetzt, habe ich einfach auf den Rat des freundlichen Herren des Musikladens gehört. Nunja er hat mir ein gebrauchtes System angeboten, was dank Subwoofer+Satellitenboxen wohl auch sehr gut für Bass UND Gitarre geeignet sei. Es war das "MS50DR" von Yamaha. Ich habe es kurz angespielt, es klang für meine naiven Ohren in Ordnung und so habe ich es mitgenommen. Nunja das Ding war jetzt Ewigkeiten wegen einer kaputten Satellitenbox in Reperatur und nun habe ich es endlich wieder. Allerdings hat mich eine Sache schon länger stutzig gemacht: Es gab außer dem "Main" und dem "Woofer" Regler keine weitern Einstellungsmöglichkeiten. Wie gesagt, damals hatte ich NULL Ahnung und habe den Leuten in dem Laden vertraut. Allerdings merke ich jetzt schon sehr wie mir das fehlt, denn es war schon klasse an den Einstellungen des 15 Watt Verstärkers rumzuprobieren, der als Ersatz diente während "der Große" in Reperatur war.
    Jetzt habe ich mal nen bisschen gegoogelt und bin darauf gestoßen, dass mein System ein Verstärkerset für E-Drums ist :eek:.
    Meine Frage ist jetzt, was ich machen kann. Hat das mit dem System überhaupt einen Sinn ? Soll ich mir einen Preamp oder sowas kaufen ?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 30.01.07   #2
    hey!

    du könntest rein theoretisch einfach n BASSpreamp kaufen und den dann vor das PAsystem hängen....dafür bräuchten wi dann aber n preislimit. denn es gibt preamps von 37 bis kA wie viel oi!
    aber wart da erstmal auf ne meinung von jmd,der davon mehr ahnung hat.

    mfg
    FtH
     
  3. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 30.01.07   #3
    Ich denke da hat Dich einer nicht so gut beraten!
    Mit Preamp ist das als Übungsanlage zu Hause vielleicht ganz nett aber mit der
    doch recht begrenzten Leistung wird das wohl nicht so Bandtauglich sein.
    Eher was für die kleine Party, oder Keyboarder, oder als Übungsamp zu hause
    (mit Mischpult für ne kleine Session^^).
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 30.01.07   #4
    Blöde Geschichte.... In Wirklichkeit ist das Zeug für den Partykeller oder den PC sicherlich ganz brauchbar, aber für Bass? Nun ja....

    Wenn für Dich der Bandeinsatz wichtig ist, solltest Du keinen Preamp kaufen, sondern einen kompletten Bassamp!
     
  5. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #5
    Oh je Dump, echt ne dumme Geschichte. Da hat dich der Händler aber ganz schön geleimt, oder er hat von seinem Job keine Ahnung. Aber weil ich ihm das nicht unterstellen will glaube ich eher er wollte einen Ladenhüter los werden. Allein bei dem Gedanken meinen Bass an so ein Ding anschliessen zu müssen, läuft es mir eiskalt den Rücken runter.

    Ich würde wieder zu dem netten Herrn fahren und ihm das Ding vor die Füsse knallen. Er hat dich schlichtweg falsch beraten. In anbetracht der Tatsache, daß die Kisten zusammengerechnet auf gerade mal 90Watt kommen, halte ich sie sogar als Drum-monitor für äusserst fragwürdig.

    Ein Preamp für das Ding zu kaufen wäre wie Perlen vor die Säue zu werfen. Sorry daß ich dir nichts positiveres Sagen kann.

    Du hattest, wie du sagtest, keine Ahnung was dich rehabilitiert. Aber der Verkäufer hat deine Unwissentheit schamlos ausgenutzt.

    Viel Erfolg
     
  6. Dumb

    Dumb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    10.06.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #6
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Antworten :)
    Zu der Leistung: Auf dem Gerät steht 145 Watt drauf, habe mich aber schon öfter gewundert warum das für 145 Watt so verdammt leise klingt...
    Der Kauf ist zwar wie gesagt ein dreivierteljahr her, aber ich denke ich werde da trotzdem nochmal hingehen und den Leuten Stress machen. Ist zwar nen bisschen doof, weil ich den grad erst hab reparieren lassen (was komischerweise nix gekostet hat), aber trotzdem sowas kann einfach nicht sein.
    Nunja wie gesagt nochmal vielen Dank!
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 01.02.07   #7
    @Dumb:Wo steht 145 Watt drauf? Das Set ist aktiv, d.h. mit eingebauten Endstufen, richtig? Der Subwoofer wird mit 50W befeuert, die Satelliten mit jeweils 20W. Und wenn die eingebaute Elektronik nicht 145W, sondern 300W oder 500W aus der Steckdose ziehen würde - raus käme trotzdem nicht mehr als 50+20+20Watt (nur der Wirkungsgrad der Endstufe(n) wäre schlechter). Die 145W sind ganz offensichtlich die Leistungsaufnahme, nicht die Leistungsabgabe....
     
  8. Dumb

    Dumb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    10.06.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #8

    Natürlich du hast Recht .... Mann bin ich blöd, da war ich noch gar nicht drauf gekommen.... :o
    Aber die ham mir das im Laden auch als 145 Watt Verstärker unter die Nase gehalten und sowohl das eine (E-Drums Amp als Bass Amp verkaufen) und das andere (Die Leistungsaufnahme mit der -abnahme gleichsetzen) ist einfach Beschiss oder juristischer ausgedrückt: Betrug (oder ein Zeichen für die Unfähigkeit des Verkäufers).... Da werd ich mich auf jeden Fall nochmal blicken lassen....
     
  9. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 05.02.07   #9
    Vielleicht meinten die damit die Musikleistung, die höher als die Sinusleistung ist
    aber mit sauberem Klang gar nichts mehr zu tun hat!
     
  10. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.02.07   #10
    Wahrscheinlich nicht. Geh mal einfach davon aus, dass das stimmt, was ich weiter oben angegeben habe. Wenn irgendwo auf dem Gerät 145W steht, der Hersteller aber selbst 50+20+20W angibt, handelt es sich ziemlich sicher um die Leistungsaufnahme. Es handelt sich ja immerhin um ein Produkt von Yamaha und nicht Medion oder so... Außerdem gibt ja auch praktisch niemand die Sinus-Leistung (nach DIN 45.500) an, sondern eher praxisorientierte RMS-Werte.
     
  11. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.02.07   #11
    Oder PMPO, die dürfte dann aber außerhalb der 1000Watt liegen :D
     
  12. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Ich wollte eigendlich auch eher darauf hinaus, das man solche Angaben genauer betrachten sollte.
    Einig sind wir uns wohl alle darüber, das sich das Musikgeschäft mit dieser Beratung
    nicht mit Ruhm bekleckert hat und die Anlage eher nicht für Bassgitarre geeignet ist.
    Wenn man gebraucht billig einen Preamp bekommt zum üben zu Hause geeignet,
    ansonsten > versuchen zu verkaufen ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping