Meine Fender Strat MIJ 86/87 - was ist original bzw. ausgetauscht?

C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo Forum,

ich bin neu hier würde mich sehr über eure Expertise bzgl. MIJ Strats freuen. Ich selbst kann leider nicht einschätzen, was an meiner original ist und was ausgetauscht wurde.
Ich hoffe aber auch, dass es nicht unangenehm anecke, wenn ich mich hier anmelde und aus dem nichts Fragen zu meiner Strat stelle.

Daher erst mal die Frage: wäre das denn in Ordnung für euch? Ich möchte nicht unhöflich sein.

Beste Grüße
Christian
 
N
Nick McNoise
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
23.10.18
Beiträge
435
Kekse
2.146
Keine Sorge, Deine Frage ist nicht unhöflich.
Aber auf der Basis von was sollen wir Dir helfen?
Bilder und eine detaillierte Beschreibung müsstest Du schon liefern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Super, lieben Dank, Nick! Auch für die Biltzrückmeldung :)

Kurz zur Mini-Vorgeschichte: ich habe sie 2005 einem Bekannten abgekauft.

Ich denke, von der Seriennummer her müsste es eine MIJ Fender Strat Baujahr 1986 bis 1987 sein.
Und die Bezeichnung am Hals "G ST-357v" steht für "G? Stratocaster, 3?, 57er Reissue, Vintage Pickups"? Da geht schon mein gefährliches Halbwissen los :)

Der 5-Fachschalter war kratzig, daher hatte ich ihn zum Spielen erstmal ausgetauscht. Will ihn aber wieder fit machen lassen und wieder einbauen.
Auf den Bildern ist der ursprüngliche daher auf einem Extrabild zu sehen. Ignoriert bitte den aktuell eingebauten.

Ansonsten würde ich mich freuen zu hören, was eurer Meinung nach alles evtl. ausgetauscht wurde und was original sein könnte, wenn möglich.
Ich war mir z. B. bei den Gotoh Mechaniken nicht sicher, wurden denn Gotohs in dieser Zeit benutzt?
Ansonsten sieht das für mich nach einem Original aus.

Braucht ihr mehr oder detailliere Bilder?
 

Anhänge

  • PXL_20201211_154823950.jpg
    PXL_20201211_154823950.jpg
    75,3 KB · Aufrufe: 180
  • PXL_20210820_155341763.jpg
    PXL_20210820_155341763.jpg
    131,4 KB · Aufrufe: 183
  • PXL_20210820_155456116.jpg
    PXL_20210820_155456116.jpg
    141 KB · Aufrufe: 182
  • PXL_20210820_155502502.jpg
    PXL_20210820_155502502.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 180
  • PXL_20210820_155640468.jpg
    PXL_20210820_155640468.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 179
  • PXL_20210820_155920230.jpg
    PXL_20210820_155920230.jpg
    247,6 KB · Aufrufe: 170
  • PXL_20201204_140409389.jpg
    PXL_20201204_140409389.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 164
  • original_3ecba9f2-ec11-424d-a1c3-f12f6d2a53b0_PXL_20210821_200826234.MP.jpg
    original_3ecba9f2-ec11-424d-a1c3-f12f6d2a53b0_PXL_20210821_200826234.MP.jpg
    1 MB · Aufrufe: 179
  • PXL_20210821_200305231.jpg
    PXL_20210821_200305231.jpg
    127,6 KB · Aufrufe: 180
  • PXL_20210821_200321133.jpg
    PXL_20210821_200321133.jpg
    90,9 KB · Aufrufe: 174
  • PXL_20210821_200344277.jpg
    PXL_20210821_200344277.jpg
    139,8 KB · Aufrufe: 160
  • PXL_20210821_200408822.jpg
    PXL_20210821_200408822.jpg
    160,8 KB · Aufrufe: 157
  • PXL_20210821_200422561.jpg
    PXL_20210821_200422561.jpg
    163,2 KB · Aufrufe: 154
  • PXL_20210821_200657777.jpg
    PXL_20210821_200657777.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 145
  • PXL_20210821_200713006.jpg
    PXL_20210821_200713006.jpg
    191,2 KB · Aufrufe: 138
  • PXL_20210821_200919458.jpg
    PXL_20210821_200919458.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 159
Grund: zusätzliche Bilder mit mehr Details eingefügt
Zuletzt bearbeitet:
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.974
Kekse
4.097
Ort
Wien
Die Tonabnehmer sind(glaube ich) keramische. --> Bild 12
Ich hätte bei einer echten Fender AlNiCo erwartet aber ich bin kein Experte vielleicht war das bei den Japan Strats ja so üblich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Hm, warum steht nicht unten am Halsfuß 'Made in Japan'?
Die PU's sind nicht original, das Tremolo hat einen dünnen minderwertigen Zink-Block.

Scheint der Aufdruck an der Kopfplatte Seriennummer wirklich wie eingekratzt?

Kommt mir iwie vor , wie ne Mischung aus Einzelteilen zwischen China-Squier (Body, Trem, Pu's) usw.
Diese Gotoh Mechs sind tatsächlich aus Japan, kann mich aber nicht erinnern, dass diese Version jemals auf Fenders verbaut wurde.
Der extra Schalter ist auch nicht gut, die Potis sind aber große und OK.

Ich wäre da skeptisch!

Nachtrag, die String-Trees sind zwar ok, aber nicht Fender.
Bei Fender gab es nie eine Unterlage unter der Halsplatte.
Das HSH Routing des Bodys stößt bei mir auch etwas sauer auf.
Müsste man auch mal nachmessen, ob er schlanker ist, als ein Fender Body (4 cm versus 4,5 cm)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.974
Kekse
4.097
Ort
Wien
Will ihn aber wieder fit machen lassen und wieder einbauen.
Der Schalter den du eingebaut hast ist ok.
Der den du ausgebaut hast sieht aus wie einer von einer Squier.
Ich hatte mehrere Squier.
Kommt mir iwie vor , wie ne Mischung aus Einzelteilen zwischen China-Squier (Body, Trem, Pu's) usw.
Ich wollte das nicht so direkt schreiben weil ich wie gesagt kein Experte bin aber das Gefühl hatte ich auch.
das Tremolo hat einen dünnen minderwertigen Zink-Block.
Hatte ich übersehen, stimmt und deckt sich ebenfalls mit meinen ehemaligen Squier.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
Gast285741
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
20.08.19
Beiträge
1.005
Kekse
3.448
Hier auch mein Senf als Japan Squier-User..

Die Pu´s sind nicht ungewöhnlich, die Mechaniken auch nicht. Da gings sowieso bissl seltsam zu mit Fender/Squier.. Japan und dann frühe Koreas.
Was unstimmig ist ist das Tremolo für 86/87. Da sollte nach meinem Gefühl erstens, wie bereits erwähnt, ein anderer Block drin sein, und die Böckchen für die Saiten haben
kein Fender-label.. was auch nicht stimmig ist weil das durchweg in den Jahren anders zu sehen war.

Fazit.. das meisste sieht stimmig aus, das Tremolo allerdings nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Nix stimmig.
Finger weg!

Nachtrag von mir auch anschauen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Ich besitze sie ja schon seit 16 Jahren in diesem Zustand :)
Halb so wild, sie hat ja immer Spaß gemacht.
Aber ja, da scheint etwas "faul" oder zumindest ungewöhnlich zu sein.

Wow, lieben Dank schonmal für all euren wertvollen Input! Das ist echt spannend.
Also sind wohl bisher zwei Möglichkeiten wahrscheinlich?
a) Hals einer Fender MIJ und Body einer Fender Squier (CST 30 o ä.)
b) Hals und Body einer Fender MIJ mit ausgetauschtem Tremolo
.. wenn ich das richtig mitgeschnitten habe ..

Ich werde versuchen den Bekannten, dem ich sie früher abgekauft hatte, zu erreichen. Vielleicht hat er noch zusätzliche Infos nach der langen Zeit. Das schreibe ich dann natürlich hier rein.
Lieben Dank schon mal an dieser Stelle an alle!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Ha, ha, und du solltest jetzt genug Anhaltspunkte haben, wie du sie optimieren kannst...! :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gast285741
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
20.08.19
Beiträge
1.005
Kekse
3.448
..
Aber ja, da scheint etwas "faul" oder zumindest ungewöhnlich zu sein.
....

Das könnte auch jedes Neugeborene so sagen sobald es ein Auge aufmacht und nen Blick wagt was da draussen und drumrum so los ist... ;)

Ich würd dem Teil ein anderes Tremolo verpassen oder dieses als Basis ausbauen, ein fetterer Block mit seiner grösseren Masse wäre ne option,
auf das fenderlogo der Reiter kannste auch verzichten. Mit den Federn kann man auch rum-experimentieren..vier oder drei, Anordnung, schräg gerade..oder einfach so lassen, falls Dir der Sound zusagt. Ohren auf was die Resonanz so sagt.

ansonsten play on.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
N
Nick McNoise
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
23.10.18
Beiträge
435
Kekse
2.146
Was die Frage Original oder nicht angeht:
Ich habe zwei andere Threads im Netz gefunden, wo es um diese Halsbezeichnung geht.
https://www.strat-talk.com/threads/mij-strat-neck-stamp-st-357v.13189/
https://www.marshallforum.com/threads/info-on-this-mij-fender-stratocaster.105463/

Den Photos dort zu Folge sind Hals, Tuner, String-trees und Pickups in sich stimmig, also wohl original.
"57 v" scheint eine "57er Vintage"-Kopie bezeichnet zu haben, also fetter Maple-neck, einlagiges Pickguard. (Für richtige 57er Strat-Specs müsste der Hals noch ein V-Profil haben, das Pickguard mit 8 Schrauben befestigt und der Schalter 3-Weg sein, aber so präzise waren diese JapanKopien eben nicht).

Der (ausgebaute) Schalter mag original gewesen sein, aber wenn er nicht gut funktioniert hat, lass den jetztigen drin. Bewahre den Alten auf, falls Du die Gitarre mal an einen Vintage/Originalteile-Fetischisten verkaufen willst.

Bemerkenswert im Sinne von "Ist das der Originalkorpus?" finde ich die Humbuckerfräsungen. Hatten Japan-Fenders sowas in den 1980ern?
Andererseits: warum nicht? Die Instrumente wurden ja im Auftrag von Fender in Fabriken wie Fujigen gefertigt, also neben Instrumenten für x andere Marken.

Und wenn da nun gerade mal ein (eigentlich für irgend ein anderes Modell) so gefräster Body rumlag ... Fender selbst hat es ja früher auch nicht so genau genommen, sondern verbaut, was eben da war.

Ansonsten:
Sehr ähnliche Pickups (mit diesem Barrenmagneten) waren auch in meiner 198xer MiJ Tokai Strat eingebaut. Original hin oder her, sie klangen furchtbar. Der Austausch hat die Gitarre unfassbar aufgewertet. Die Originale habe ich natürlich aufbewahrt, sie oben.

Der Tremoloblock ist halt billiger Druckguss - original oder nicht, ich würde ihn austauschen. Ich habe schon zwei solche Druckgussdinger bei Divebombs geschrottet. Klanglich war Druckguss auch nicht optimal.
Ob Du einen Stahl- oder Messingblock einbaust, ist Geschmackssache.

Wenn Du das ganze Trem austauschst (weil der Block nicht verschraubt ist oder die Bohrungen nicht dem Standard entsprechen), kannst Du die Saitenreiter mit dem Fender-stamping ja aufs neue Trem schrauben. Dann sieht es oller bzw. originaler aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Ok, der Hals und Stringtrees scheint echt zu sein (ist sowieso immer das Wichtigste!)

Ich würd die echt nach allen günstigen Regeln der Kunst optimieren und mich dran erfreuen, weil es stecken Fender-Gene drin!
Wie wir alle wissen, steckt auch unter all den Squiers ab und zu ein "Wunderkind". :juhuu:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Danke für die Vorschläge :)

Und Danke Nick für die Links und deine Gedanken dazu!
Genau, in erster Linie geht es mir darum zu wissen, in wie weit sie in sich stimmig und original ist.
Ich denke auch, dass das Tremolo dabei eine größere Rolle zu spielen scheint.

Sehe ich auch so Tom, sie spielt sich hervorragend, das passt schon. hehe

Bin nun gespannt ob ich die Tage den Vorbesitzer erreichen kann und er da mehr Infos hat.

Ich wünsch euch allen eine gute Nacht! 🛌💤
 
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Noch ein paar Gedanken zum Einschlafen, ich würd da günstige Fender TexMex reinmachen, dem Tremolo einen Stahlblock verpassen
und mich weitegehend an die Fender Rgeln halten, was das Setup betrifft.
Dann hast du hoffentlich einen noch besseren Player. ;)
GN8!
 
C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo zusammen,
den Vorbesitzer erreiche ich leider nicht.
Aber dank euren informativen Antworten konnte ich ja auch so einen sehr guten Überblick gewinnen.
Dieser Thread kann von mir aus geschlossen werden.
Wenn ich das selbst machen kann, gebt bitte Bescheid, habe keine Option gefunden.

Also: besten Dank und eine schöne Woche allen!
Christian
 
Kasper666
Kasper666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
02.03.09
Beiträge
1.200
Kekse
36.026
Ort
Paderborn
"57 v" scheint eine "57er Vintage"-Kopie bezeichnet zu haben, also fetter Maple-neck, einlagiges Pickguard. (Für richtige 57er Strat-Specs müsste der Hals noch ein V-Profil haben, das Pickguard mit 8 Schrauben befestigt und der Schalter 3-Weg sein, aber so präzise waren diese JapanKopien eben nicht).

Eine fundierte und sehr lesenswerte deutschsprachige Quelle zum Thema Japan-Fender/Squiers findet sich hier: https://stratomaniac.com

Aber auch mit weniger Expertise als der verlinkte Kenner der Materie möchte ich direkt antworten:

Die Japaner (konkret: Fujigen) haben für Fender in den 80ern sehr, sehr akkurate Kopien alter 50s/60s-Strats gefertigt, zu einem Zeitpunkt, als Fender USA selbst damit nach den Irrungen und Wirkungen der CBS-Ära dazu nicht (mehr) in der Lage war und sich dieses Know-How und entsprechende Produktionskapazitäten erst wieder aufbauen musste. Um die in den 80ern wieder steigende Nachfrage nach "Vintage-treuen" Varianten zu befriedigen, liess man diese halt in Japan von Firmen wie Fujigen produzieren, die sich ohnehin schon seit Jahren darauf spezialisiert hatten, solche Kopien herzustellen (z.B. für Tokai).

Die oben gezeigte Gitarre stammt aber einfach nicht aus einer dieser "Vintage"-Serien, sondern weist einige "moderne" Abweichungen auf, wie z.B. gekapselte Mechaniken, doppelte (Kunststoff-)Stringtrees, ein anderes Decal oder auch Fräsungen für Humbucker.

Und unter den Vintage-treuen Japan 50s Strats hat übrigens nur die ST-54 einen V-Neck, die ST-57 dagegen ein C-Profil. Ganz wie beim Vorbild ...

Nix stimmig.
Finger weg!

Warum? Die Gitarre stammt nicht aus einer der Serien, die mittlerweile stattliche Markpreise erzielen. Da machen sinnvolle Optimierungen Sinn, ohne einen - nicht vorhandenen - Vintage-Wert zu "ruinieren"...


@ChristianP:

Ich könnte mir vorstellen, dass bessere PUs und Elektrik sowie ein hochwertiges Trem die Gitarre deutlich aufwerten würden, wenn Du ansonsten (Bespielbarkeit, Zustand des Halses) zufrieden mit ihr bist. Die Holzbasis sollte gut sein. Auf "Originalität" bzgl. der Anbauteile würde ich bei dieser Gitarre jedenfalls keinen Wert legen, sondern das ersetzen wo ab Werk gespart wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.049
Kekse
1.455
Ort
Multi-Kulti hoch 10
OK, ein besseres Tremolo und bessere Alnico PU's könnten was reißen, wenn die Basis gut ist.
Steht ja immerhin Fender auf dem Headstock.
Wenn zum günstigen Preis erstanden, würde sich das lohnen.
 
N
Nick McNoise
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
23.10.18
Beiträge
435
Kekse
2.146
... "57 v" scheint eine "57er Vintage"-Kopie bezeichnet zu haben, also fetter Maple-neck, einlagiges Pickguard. (Für richtige 57er Strat-Specs müsste der Hals noch ein V-Profil haben, das Pickguard mit 8 Schrauben befestigt und der Schalter 3-Weg sein, aber so präzise waren diese JapanKopien eben nicht). ..
Korrektur: Mag sehr gut sein,ndass ich mich beim Halsprofil vertan habe und die 1957er Strats schon kein V mehr hatten.
 
C
ChristianP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
21.08.21
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo nochmal, sehe jetzt erst, dass es noch Antworten gab. :)

Hatte inzwischen auch den Fender Support angeschrieben, erwarte aber ehrlich gesagt keine Antwort. Ist ja doch schon etwas umfangreicher als eine Seriennummer-Anfrage. hehe

@Kasper666 Lieben Dank auch für deine Einschätzung und auch den Link zu stratomaniac.com!
Ich werde dort vielleicht auch mal nachhaken.
Edit: leider nicht möglich, da das Forum leer ist und man sich nicht registrieren kann. :( Trotzdem, eine sehr interessante Seite! :)

Habt eine schöne Woche!
 
Grund: Nachtrag eingefügt unter "Edit:"
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben