Meine H&K Matrix 100 Combo klingt nicht, hat jemand iene Lösung?

von --guitarnico--, 29.03.08.

  1. --guitarnico--

    --guitarnico-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #1
    Hi zusammen,
    Hab mir vor ca. 3 Monaten eine Hughes & Kettner Matrix 100 Combo zugelegt, zuerst fand cih den klang ganz gut, doch meine Bandkollegen finden, dass er voll scheiße klingt.

    Hat jemand vllt. den gleichen Amp und hat eine Lösung für mein Problem, evtl. andere Einstellungen in den Kanälen?

    Es wäre schön, wenn ihr mir eure Einstellungen, die ihr für diesen Amp habt, mitteilen könntet oder andere Lösungs vorschläge habt.

    Danke
     
  2. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 29.03.08   #2
    zuersteinmal sollte der klang in erster linie dir gefallen...
    ansonsten kannst du dich mit en paar pedalen und vlt nem 6band EQ deiner Band anpassen :great:
     
  3. Seraph

    Seraph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.03.08   #3
    weiterhin wäre es schön, wenn du den matrix usern die es hier gibt noch ein paar daten gibst, wie zB wie viel gain du nimmst, wie dein eq atm eingestellt ist, welche klampfe du spielst, etc.
     
  4. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 30.03.08   #4
    pass auf, ich hab den, der ist mit den falschen setups wirklich nicht gutklingend, ich hab aber da n' paar sachen... ich bin jetzt zufrieden mit ihm, benutze öfters nen 7-band EQ...klingt viel besser....mir gefällt er jetzt, aber warten wir mal ab, bis er wieder runtergemacht wird...

    also, n' paar settings:

    erstmal so ausrichten, dass er nicht genau gerade auf die leute abstrahlt, denn er knastert sonst die höhen zu linear und zu stark heraus, was kratzen hervorruft...

    master volume auf 13 uhr---wenn sogar noch mehr--> klingt sogar noch besser

    alle channel-volumes 15 uhr bis voll auf

    lead/warp gain auf 11-13 uhr

    WARP/LEAD-->EQ-Settings

    treble bei 10-12 uhr

    middle auf 14-15 uhr

    bass auf ca. 10-11 uhr
    -------------------------------------------------------
    chrunch gain auf 11-13 uhr
    ----------------------------------------------------
    Clean EQ-Settings

    Treble auf 16 uhr

    Middle auf 14-15 uhr

    Bass auf 10-11 uhr



    das wären so richtlinien, die den sound eigtl. schon formen...die "weniger gain mehr mitten" methode hilft dem bandsound ungemein...

    hoffe, ich konnte helfen...
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.03.08   #5
    um zuallererst die Frage im Titel zu beantworten: Ja, kauf dir nen neuen Amp!:D

    so ne antwort ist allerdings kontraproduktiv und bringt dich erstmal nicht weiter.

    der matrix mag alleine vielleicht noch gut klingen, geht im bandkontext aber leider absolut unter und matscht den bandsound zu. das sag ich seit jahren immer wieder, komischerweise will immmer keiner hören.

    darkeminence hat schon ein paar sehr gute tips gepostet, hier noch was von meiner seite:

    • die weniger gain, mehr mitten-theorie macht sich in einer band durchaus bezahlt.
    • verzichte bitte auf sämtliche effekte inkl. reverb. beim solosound kannste gern ein bisschen delay zumischen, aber alles was rythm-sounds betrifft sollten am besten trocken (also ohne effekte, auch kein reverb) gespielt werden.
    • die effekte (wenn sie schon mal drin sind) verleiten dazu sie auch zu benutzen. aber wenn man viel effekte verwenden möchte, muss der bandsound absolut durchsichtig sein, und das ist er vielleicht bei toto, dream theater und konsorten, aber nunmal nicht bei 99,9% aller amateur- und hobbybands.
    • wenn der grundsound des amps steht, kann man später mal mit ein paar dezenten effekten experimentieren, aber es gilt: weniger ist mehr!:great:
    • stimme deinen sound zusammen mit der band ab:
      das heisst, ihr sucht euch gemeinsam für jeden kanal einen sound, der soweit mal allen gefällt, der mit keinem anderen instrument kollidiert, und bei dem sich jeder in der band gut hören kann.
    • ein mikro in den raum gehängt und dann aufnehmen (mit was auch immer, ob MP3, Minidisc, der gute alte kasettenrecorder). so hört man sich dann selbst mal im bandkontext und kann kontrollieren ob noch mehr mitten, bässe, weniger höhen etc.
    • Bei bedarf den Amp auch ruhig etwas höher oder zumindest schräg stellen, somit wirst du von allen besser gehört
    • evtl. auch die position im bandraum tauschen wenn sichs anders vllt. besser anhört.

    probiert diese punkte einfach mal aus.
    den amp zu wechseln wäre natürlich auch noch ne variante, die ich aber frühestens dann in betracht ziehen würde, wenn alles andere gescheitert ist.
    man darf nicht vergessen, du hast nen ganzen batzen geld für den amp auf den tisch gelegt und würdest beim verkauf grad mal nen bruchteil dafür wieder bekommen.
    deswegen beschäftige dich wirklich lange und ausgiebig damit,
    es sei denn, dein name ist gates und es kommt dir auf die paar kröten nicht an:D
     
  6. --guitarnico--

    --guitarnico-- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #6
    Danke für eure Antowrten,
    ich spiele eine Ibanez Gio!!
    Gain hab ich im lead/warp ziemlich weit auf und in crunch so auf 15 uhr
    Die musikrichtung, die ich miot dem Amp machen will, ist Metal!!

    Der Warp-Channel ist dazu zwar schon ganz gut, aber i-wie finde ich, dass der ncoh ncih hart genug klingt sondern eher so am schwimmen ist und weich klingt
     
  7. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 30.03.08   #7
    der gain ist VIIEEEL zu hoch, dreh ihn auf 12-13 uhr falls er im lead/warp auf 15 uhr steht, im chrunch ebenso nicht viel mehr, da matscht bald jeder amp...ich kann selbst mit dem chrunch was im metal anfangen...mhmmm

    achso beim matrix ist das hochstellen bzw. schrägstellen son ding, denn er kratzt dann gern, da die abstrahlung der höhen nach geradeaus ziemlich linear und damit schon unangenehm ist. es ist richtig, der matrix matscht den sound zu, grade bei dem vielen gain, achso nimm den leadchannel, der ballert im bandkontext viel mehr, als WARP...

    also wenn du warp bei gain auf 15 uhr noch zu wenig für metal findest, frag ich mich was das für ne sorte metal ist...

    wir spielen cannibal corpse covers schon mit gain auf 11-12 uhr(bei volume auf 13 uhr), das reicht vollkommen, ist differenzierter und der basser freut sich auch, denn er hört sich gut, nix matscht mehr und es klatsch wirklich, anstatt, wies bei mir auch war, alles nur im kratzen und matschen endet....weniger gain, üppge mitten, höhen auf nem erträglichen level und bässe auch gemäßigt, dann hört man auch was! achso, den LEAD kanal nehmen, funzt bei mir zur zeit perfekt...ich hab auch noch nen 7 band EQ, der kann auch ne menge verändern, so klingt der matrix gleich richtig lebendig, bei den richtigen einstellungen...

    bei metal nicht immer glauben, dass gain alles ist, da geht nur der punch verloren, der druck kommt vom basser, die mitten/höhen von der gitte und die drums übernehmen höhen und bässe...daher auch am gesamtsound pfeilen, damit sich die frequenzen bei den songs nich überschneiden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping