meine neue Les Paul - Problem mit Hardware

von ...timur°°°, 25.01.06.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 25.01.06   #1
    Hi,
    Nachdem ich mir letzte Woche meine neue Gibson Les Paul Standard DC+ gekauft habe, stehe ich nun vor einem kleinen Problem.
    Ich habe die Gitte mit Gold-Hardware gekauft, da es sie nicht anders gab, obwohl ich Gold eigentlich überhaupt nicht mag, mit dem Vorhaben, sie gegen Chrome-Hardware auszutauschen. Erschien mir eine gute Idee, zumal ich sowieso Locking-Mechaniken und neue PUs nachrüsten wollte. Nun ist mir aber aufgefallen, daß z.B. die Halterungshülsen von Bridge und Stoptail auch Gold sind und getauscht werden müssten - obwohl sie fest ins Holz eingelassen sind. Kann man das beim Gitarrenbauer problemlos machen lassen, oder ist das viel zu aufwendig und übertrieben? Man könnte sie drinlassen, aber eine Mischung aus Gold- und Chrome-Teilen wiederum würde sehr hässlich aussehen...
    Jemand eine Idee?
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Du baust Gitarren und sträubst dich, die Hülsen selbst rauszuziehn?
     
  3. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 25.01.06   #3
    Hey, das eine sind die ganzen Sachen die ich an meiner unlackierten Selbstbaugitarre gemacht habe. Die kannte ich irgendwann in- und auswendig und weiß ganz genau, wo welche Schraube sitzt und warum. Und im Prinzip würde ich es ja alles selbst hinbekommen. Aber da sind auch ordentlich viele Macken und Kratzer reingekommen beim Bau, glaube mir! Und bei der Paula - der schönen, gewölbten AAA-Riegelahorndecke, mit dem Nitrolack und so, habe ich einfach Hemmungen und würde das lieber jemand anderen erledigen lassen....
    Verstehst du, was ich meine? ;) Ich baue zwar Gitarren, aber wenn es drauf ankommt habe ich zwei linke Hände - mir passiert bei nicht-selbstgebauten Gitarren auch immer so ein Shit... ich hab mal die Mechaniken von der Epiphone Les Paul meines WG-Mitbewohners für ihn ausgetauscht, und schon war ein fetter Sprung im Kopfplattenlack, weil ich die Schraube zu fest angezogen hatte! Und bei einer schweineteuren Gibson, die ich noch laaaange spielen will, mit der Zange und roher Gewalt irgendwelche Hülsen aus dem Korpus zu reißen.... hm.... lieber nicht ;)
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 25.01.06   #4
    Naja, eigentlich hast du recht! Wenn ich jetzt nicht alles selbst mache, werde ich nie richtig Gitarrenbau lernen. OK, vergiß den Gitarrenbauer, scheiss drauf, ich mach das jetzt selbst!!!

    Hm, und schon wieder ein überflüssiger Thread... sorry Leute ;)
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 25.01.06   #5
    Moin!

    Du, wenn die die Gitte neu ist, dürfte das Ziehen der Buchsen null Problem machen. Die gehen bei mir zumindest immer spielend leicht raus.

    Achte aber darauf, das beim Einsetzen der neuen Chrombuchsen auch das Massekabel im Kanal noch richtig liegt und nicht eventuell rausgerutsch ist.

    Einfach mal mit Gefühl, Nachdruck und dem richtigen Werkzeug an den eingeschraubten Bolzen ziehen.

    mfg
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Nicht mit der Zange an die Buchsen selbst gehen, ne?

    Schön da irgendwas Gewindiges reindrehn und dann mit der Zange an DAS Ding gehn.
    Dann halt schön vorsichtig ziehen...sollte durchaus hinzubekommen sein.

    Vorschlag zur Güte: Stofftuch nehmen, n Loch reinschneiden was grade dem Durchmesser entspricht, was du in die Gewindehülse reinschraubst und das Tuch drüber. Dann haste ne Schutzschicht zwischen der bösen Zange und dem guten Lack.
    Aber immer wieder nachgucken, ob du nicht schräg ziehst oder so. Sollteste tunlichst unterlassen :D
     
  7. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.01.06   #7
    was mich ein wenig wunder:

    wieso hast du dir die gitte denn geholt und im laden nicht eine mit chrome hardware bestellt?
    ist sie selten?
    schlagt mich wenn ich was falsch gesagt habe
     
  8. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.01.06   #8
    Das ist eine Les Paul Standard Doublecut Plus in diamond blue, und diese Farbe wird nicht mehr hergestellt. Außerdem gibt es dieses Modell inzwischen auch nur mit Gold-Hardware... mit chrome bestellen ist nicht drin. und beim Kauf ging es mir ja auch mehr um den Klang :D

    Und DAS ist wirklich mal ein wertvoller Tip :) fast hätte ich etwas dummes getan..........
     
  9. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 26.01.06   #9
    Ich würde das so machen:

    Wir basteln uns einen Hülsenzieher!

    Nimm ein passendes Stück Holz und bohre da hinein ein Loch, das dann gerade dem Aussendurchmesser der Hülse entspricht. Dieses Holz legst Du dann über die Hülse und drehst von oben eine passende Schraube mit einer U-Scheibe und Mutter in die Hülse. Wenn die Schraube einige Gewindegänge in der Hülse sitzt, drehst Du die Mutter zu, so dass sie zunehmend Druck über die U-Scheibe und das Holz auf den Korpus ausübt und die Hülse schön senkrecht nach oben herauszieht. Das Holz verhindert dabei, dass das Holz des Korpus u.U. am Lochrand aussreisst.

    /V_Man
     
  10. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 26.01.06   #10
    HI,

    das geht doch einfacher. Die Hülse drückt sich von selbst raus, wenn das Gewinde (lange Sechskantschraube) die volle Tiefe des Lochs erreicht hat. Beim Weiterdrehen schiebt sich die Hülse langsam raus. Du solltest nur aufpassen, daß der Lack um die Hülse nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

    Was machst Du mit der Goldhardware, brauchst Du die dann überhaupt noch?

    Gruß, Joachim
     
  11. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.01.06   #11
    @Joa: Wow, danke für den Tip, genauso werd ich das machen!

    Die Goldhardware wollte ich dann über ebay verticken. Aber wenn hier jemand aus dem Board Interesse an den Teilen hat, dann hat das natürlich Vorrang ;)

    Es handelt sich um das ganze Set: Original Grover Mechaniken, Tune-o-Matic, Stoptail, Klinkenbuchse und Gurthalter, sowie alle Schrauben. Alles in einem sehr guten Zustand, nur kleinste Kratzer und keine einzige Stelle, wo das Gold abgeblättert wäre o.ä.
     
  12. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 26.01.06   #12
    Hallo,

    es ist beachtlich, daß Ihr alle Arbeiten sebst durchgeführt habt.
    Das Teil kann sich sehen lassen. Ob die Arbeiten (Verleimungen und Holzauswahl) alle korrekt ausgeführt wurden, zeigt sich erst mit der Zeit
    und im Dauereinsatz. Trifft der Klang Deine Erwartungen?

    Für ein Gitarrebauprojekt könnte ich die Teile in naher Zukunft gebrauchen. Wie ist Deine Preisvorstellung (mit und ohne Mechaniken)?
    Schicks mir per PM bitte.

    Grüße, Joachim
     
  13. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 27.01.06   #13
    Das einzige was mich an Goldhardware nervt ist dass das Gold mit der Zeit abgeht.. ansonsten hab ich nix gegen Gold... :rolleyes:
     
  14. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 27.01.06   #14
    Sei mir nicht böse, schließlich ist es Deine Gitarre und Du kannst damit machen, was Du willst. Aber findest Du nicht auch, daß es etwas heikel sein könnte, eine brandneue, hochpreisige Gitarre für so ein Experiment zu mißbrauchen? Ich versteh nicht ganz den Sinn dabei: Du gibst jetzt nochmal ein Schweinegeld dafür aus, ein Gitarre, die Dir, wie Du sagst, soundmäßig voll zusagt, umzurüsten, weil Dir so Sachen wie die Goldhardware, welche ja schon beim Kauf drauf war, nicht gefallen. Ich meine schon auch, daß Goldhardware Geschmacksache ist und nicht jedermann gefällt, aber das was Du da vorhast, ist wie Weisheitszähne ziehen.:D
    Es ist zwar gewissermaßen ein Edellook mit Gold, der irgendwie nicht wie Rock'n'Roll aussieht, aber es ist ja auch ein Edellook, eine AAA- Decke draufzuhaben ( sieht ja auch in einer gewissen Art und Weise "protzig" aus - versteh mich nicht falsch, ich finde Riegelahorndecken toll und mir gefällt Deine Gitarre, wie sie ist ). Die Gitarre ist selten, die Farbe ist selten, erhalte lieber den Originalzustand oder halte alles reversibel. Mach Dich jetzt nicht verrückt damit, was man alles modifizieren könnte, sondern spiel lieber damit und lern sie richtig kennen, dann verliert nach und nach die "störende" Goldhardware an Bedeutung. Hatte auch mal ne Gitarre mit Gold dran. Wenn das Licht mal etwas schummeriger ist und die Gitarre etwas angespielt ist, kannst Du es eh nicht mehr von Chromhardware unterscheiden.
    Ein tiefer Kratzer quer über die besagte AAA- Decke wird Dich mehr stören als das Gold.
     
  15. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.02.06   #15
    Nochmals Danke für eure Tips, Leute! Inzwischen is die Sache fertig und ich finde, es sieht wirklich wesentlich besser aus als vorher:
    [​IMG]
     
  16. PlasticA

    PlasticA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Zella-Mehlis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 09.02.06   #16
    +1

    zustimmung - sieht hübscher aus ;)
     
  17. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 10.02.06   #17
    auf gar keinen Fall! Nicht mal im Traum. :(
    In meinen augen hast du das ganze erscheinungsbild der schönen Gitarre zerstört.

    Aber wenns dir besser gefällt, dann ist ja gut.

    gruss
    eep
     
  18. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.02.06   #18
    Mir gefällt die neue Version aber auch besser... :o
     
  19. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 10.02.06   #19
    Sehen beide gut aus, wobei sie jetzt fast schon wie ne Studio aussieht. Wenn es ihm aber gefällt und es ihm der finanzielle und zeitliche Aufwand wert war, warum nicht?
    Wünsch Dir jetzt auf jeden Fall Spaß mit deiner "gepimpten" Gitarre.:D
     
  20. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 10.02.06   #20
    finde beide versionen ganz hübsch. beim unteren hätte ich allerdings schwarze dome speed knobs verwendet. diese schwarzen plastik-dinger finde ich wahnsinnig hässlich :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping