Meinungen zu verschiedenen AMP´s aus Einsteigersets

von ShoX84, 04.11.06.

  1. ShoX84

    ShoX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #1
    Hi Zusammen,

    ich habe mich entschieden eine Yamaha Pac 112 bzw eine Ibanez GSA 60 zu kaufen.
    Da mein Budget ( ca 300€) nicht ausreicht um mir den Roland Micro Cube zu kaufen muss ich auf minderwertige Amp´s zurückgreifen.
    Ich habe 3 Sets gefunden in welchen diese 3 Verstärker sind:

    1. 15 Watt Ibanez Übungsamp mit Hall
    2.Crate GT-15; 15Watt
    3. Fame ML 30 R

    alle 3 sets liegen mit Gitarre bei ca 280€ ( Einzelpreis Gitarre 230€).#

    Könnt ihr was zu den Amp`s sagen oder mir vielleicht nen anderen günstigen empfehlen.
    Es spricht ja auch nichts dagegen ein eigenes Set zusammenzustellen.

    Vielen Dank im voraus
    Gruß Daniel
     
  2. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 04.11.06   #2
    Moin,
    Vorweg, falls du die Ibanez kaufen solltest hast du schonmal eine echt gute gitarre (finde ich) ich hab die jetzt seit fast 3 jahren und bin vollkommen zufrieden :)
    Zu den Amps: Guten Gewissens könnte ich dir zu keinem der 3 eine Kaufempfehlung geben ;) Du wirst mit Sicherheit nach kurzer Zeit unzufrieden sein, und bald wieder ausschau nach einem "besseren" halten müssen. Selbst wenn dir der Sound genügt wirst du wenn du eine Band hast/gründest mit 15 watt nicht besonders weit kommen.
    Ich persönlich würde mir deshalb noch überlegen ob man nicht irgendwo noch etwas Geld rauskratzen kann (Eltern, Opa, Oma :D ), dann hast du länger was von deinem Geld und ärgerst dich nicht nach einem halben Jahr dass du noch ein bisschen gewartet hast.
    Am ehesten würde ich dir aber falls du wirklich nicht mehr ausgeben kannst zu dem Crate raten, den ich zugegebenermaßen nur in der 120 watt version mit 3 kanälen gehört habe. Bei dem hat mir aber besonders der "solo" kanal gefallen und ich hab grad gesehn dass der gt15 solo und clean hat. Was auch nicht schlecht ist, der Hughes & Kettner Edition Blue, allerdings klingt der ein bisschen dumpf, dürfte aber trotzdem die 3 anderen kandidaten wegblasen xD Der wär dann aber n gutes stück teurer
    Mfg, ich ;)
     
  3. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 04.11.06   #3
    Du könntest erwägen die Gitarre gebraucht zu kaufen, oder den Amp, oder beides. Ich habe lange und soundtechnisch zufrieden mit dem Ibanez gespielt, i Moment steht er aber zum Verkauf da ich ein GT-8 hab und daher der Übungsamp überflüssig geworden ist. Gebraucht hat den Vorteil, dass man es meistens relativ leicht wieder loswird ohne riesige finanzielle Verluste zu machen ;)

    mfG
    Tim

    P.S.: 15 Watt reichen für die ersten gehversuche in einer Band meiner Meinung nach meistens aus, wenn das was dauerhaftes wird, werden deine Soundvorstellungen sich eh nach und nach entwickeln, und du musst eh irgendwann noch einen Amp kaufen.
     
  4. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #4
    Also an Band ist in nächster Zeit wirklich nicht zu denken. Ich bin blutiger Anfänger und da wird erstmal zuhause geübt. Ok ich höre heraus das die Set-Amp´s nicht gut sind.

    Was gibt es denn noch im Preissegment bis 100€ ?

    Ist der Roland Micro Cube das Maß aller Dinge in dem Segment?
     
  5. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 04.11.06   #5
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/166890-review-micro-cube.html
    Les dir das mal durch er scheint richtig gut zu sein :) Selber hab ich ihn allerdings nur mal gehört, aber nicht gespielt. Der Thread bestätigt aber meinen "Verdacht", was ich in dem Musikladen gehört hab, hat mir gut gefallen!
    Ich denk sogar dass er auch im Preisbereich über der 100 € Marke erfolgreich ist :D

    edit: Der da ist eig gleich, hat aber einen größeren speaker: https://www.thomann.de/de/roland_cube_20x.htm und soweit ich das seh aber kein Batteriefach
     
  6. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #6
  7. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 04.11.06   #7
    Der Cube 15 hat einfach 2 kanäle, wärend der micro cube ein modeller ist, also viele verschiedene vorgespeicherte sounds hat. Von dem würd ich abraten der ist wie andere 15 watt amps. Der Micro Cube hat echt gut klingende.. hm ja sounds eben
     
  8. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #8
    Naja dann werd ich wohl das Geld fr den Micro Cube drauflegen. Ich hatte den auch schon mal Probeweise getestet und war schon zufrieden mit dem kleinen Klangwunder aber ich hatte halt auch keine Vergleiche.

    Danke für eure Hilfe
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.11.06   #9

    dann empfehle ich dir ehrlich gesagt keinen von beiden...:D

    sondern

    kauf dir nen gebrauchten Behringer Vamp. der kost zwischen 50 und 70 euros und mit dem haste ne menge soundmöglichkeiten über kopfhörer. vorteil
    du kannst dir die sounds die dir gefallen zusammenstellen und speichern. wenn du später in eine band einsteigst kannste den als multieffektgerät vor deinen dann größeren amp schalten oder du gehst in eine evtl. vorhandene pa. vorteil: du hast die sounds die dir gefallen schon in der kiste gespeichert.
    ansonsten ist der vamp schön klein und handlich, passt in jeden rucksack und du kannst über kopfhörer so laut spielen wie du willst.
    stimmgerät ist auch schon eingebaut, damit sollteste alles haben was du für den anfang brauchst.

    zur gitarre
    ich präferiere ibanez. die sind auch im günstigen segment sehr gut was bespielbarkeit, sound und qualität angeht. von den billigen pacificas würde ich die finger lassen, da kann man schnell mal ins klo greifen (ich sag nur von 100 gitarren wurden 60 defekte zurückgeschickt)

    na denn mal viel spass beim gitarrenspielen (-lernen):great:

    greetz

    pat
     
  10. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #10
    also so wie ich das jetzt gelesen habe ist der Behringer V-Amp nur ein Effektgerät und wenn ich mal der Öffentlichkeit ( sei es auch nur Freunde und Bekannte) was zum besten geben möchte bringt der mich ja nicht weiter. Ich habe auch keine Lust ständig mit Kopfhörer zu Proben da ich in meinem eigenen Haus wohne und ruhig mal aufdrehen kann. Trotzdem vielen Dank für den Tipp. Fals ich das jetzt falsch gedeutet habe lasse ich mich gerne belehren.

    also ich werd die Yamaha Pac 112 und die Ibanez GSA60 anspielen und mal sehen welche mir vom Handling und Klang besser gefällt.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.11.06   #11
    also wenn du zuviel geld hast dann nimm die pacifica ruhig, ich weiss dass es hier die meistempfohlene einsteigergitarre ist, aber schau auch mal wer sie empfiehlt. zum großteil genau diejenigen, die ihre vor 10 tagen aus dem karton genommen haben und deren "hilfe ich suche ne gitarre"-thread 2 seiten weiter hinten ist., aber ok, musst du wissen...

    hab erst nach dem tippen gesehen dass du dich doch für den microcube entschieden hast. der ist wirklich zum einstieg perfekt geeignet, hat viele gute sounds und effekte drin.

    der vamp ist mehr als nur ein effektgerät
    damit kannste direkt in den pc spielen und z.b. aufnehmen. du kannst das teil an jede stereoanlage, dolby-sorround-system, pc-boxen etc. anschließen ( so vertreib ich mir immer die zeit auf auswärts-seminaren)
    somit haben auch die anderen was davon.
    der vamp ist halt schon weiter gedacht wie der microcube. beim vamp haste wirklich schon alles drin. wenn du dann in eine band einsteigst brauchste nur nen amp der deinen sound lautmacht z.B. würde da sogar n fender frontman reichen (dessen zerre grottenschlecht klingt).
    wenn du dich für den microcube entscheidest brauchste später nen neuen amp und zusätzliche effekte, bzw. n multieffektgerät.
    andererseits braucht man auch immer nen amp daheim, wenn man seinen großen nicht ständig hin und herschleppen will.

    fazit:
    beide sind für den einstieg sehr gut geeignet. beide liegen in deinem budget.
    jeder von beiden hat stärken und schwächen
    egal wie du dich entscheidest, du machst bei keinem was verkehrt:great:
    schau mal ob du beide testen kannst und dann musst du wissen was dir soundmäßig besser gefällt.
     
  12. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #12
    ok naja dann bin ich mir was den Amp angeht schon mal im Klaren. der Micro Cube wirds werden und ich denke durch meine Anfangsphase wird er mich gut begleiten. Wenn ich dann wirklich mal in ner Band spielen sollte kann man immer noch was neues kaufen.

    Naja also die Ibanez GSA60 und die Pac 112 liegen ja bei 230€. Was die Gitarre angeht bin ich echt unentschlossen weil jeder was anderes sagt. Naja zumindest wurden die beiden Modelle von der Mehrheit empfohlen. Ich muss halt als Anfänger auf die Meinung von erfahrenen Gitarristen hören weil ich selber nicht viel mehr machen kann als die Gitarre in die Hand zu nehmen und ein paar Saiten zu zupfen. Nur ich glaube kaum das ich dadurch wirklich rausfinden kann ob die Gitarre wirklich etwas für mich ist.
     
  13. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.06   #13
    ich bin durch zufall noch auf diesen Amp gestoßen

    Peavey Rage Transtube 158 II

    soll wohl einer der meistverkauftesten Amp´s sein. Was gibt es über den zu sagen?
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.11.06   #14
    ich hatte den amp auch mal
    ist einer der meistverkauften amps weltweit (wird aber in kürze vom microcube eingeholt werden *lol*)

    ansonsten zwei kanäle, clean / overdrive
    soundspektrum ist vielseitig, aber der amp klingt zuweilen sehr dumpf (besonders im zerrsektor)
    brachialste metalzerren wirste aus dem auch nicht rausbekommen
    hat keinerlei effekte, weder hall noch sonstwas
    kostet zwar geringfügig weniger, aber kann mit dem microcube definitiv nicht mithalten, weder sound- noch ausstattungsmäßig.

    lass dich mal von den 2 watt nicht beirren, es gibt 2watt-röhrenamps die pusten dir n loch in die wohnzimmerwand wenns sein muss (und sie an einer vernünftigen box hängen hihi)
    also die 2 watt können wirklich sch..ßelaut werden, bandtauglich ist eh keiner von beiden (bzw. bandtauglichkeit fängt langsam ab 30 watt an.)
    also würde ich lieber den nehmen der mir grad am anfang mehr bietet.
    und da kann der rage dem microcube nicht mal ansatzweise das wasser reichen.
    selbiges gilt im übrigen auch für den vox pathfinder 10 und 15
    nur falls die frage später auftauchen sollte
     
Die Seite wird geladen...

mapping