Melodic Death Metal mit Alien Elementen versehen --> Equipment?

von Ghoulscout, 02.09.07.

  1. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.09.07   #1
    Hallo, ich spiele seit kurzem bei einer Band die sich intensiv mit dem Thema Aliens verfasst. Meine Aufgabe ist es ein bisschen mti der Atmosphäre der Lieder zu spielen und das ganze ein bisschen galaktischer, mysteriöser, alienmäßiger zu machen. Wenn ich jetzt auf Dauer da bleiben würde würde ich mir nötiges Equipment zulegen um auch bei kleineren Gigs und im Proberaum alles zu realisieren. Ich kenne mich mit Key-Equipment gar nicht aus, ich hatte früher Keyboardunterricht und hab ncoh mein altes Roland Keyboard hier stehen mit dem ich auch per Midi in mein iO|26 und dann per Firewire in meinen Laptop spielen könnte. Was wäre denn da so an Software und Effektgeräten interessant für mich? Ich will einfach nur ein paar "abgespacede" Effekte und sowas reinbringen und dazu ein paar Choirs oder so. Kenne mich wie gesagt nicht so gut mti Equipment aus, wenn ich sogar im falschen Forum bin, dann bitte ich das zu entschuldigen und zu verschieben ;) Ihr könnt euch die Musik unter www.myspace.com/emorion mal anhören, bisher wurden die Keys einfach im Studio programmiert (bin erst seit kurzem dabei, da man jetzt der Meinung war man wolle nochmehr "Alien" einbringen und dies auch live).

    Gruß Ghoul
     
  2. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 02.09.07   #2
    Für mich klingt das sehr nach 'nem VSTi Synth wie Absynth oder so. Ob sich sowas abgedrehtes auch mit Hardware machen lässt, weiß ich nicht.

    Ah, jetzt fällt mir auch ein, warum ich "Aliens" mit Absynth verbinde. Es gibt einen ziemlich talentierten Soundprogrammierer, der mal einige Bänke für den Absynth programmiert hat. Der nennt sich "Biomechanoid".
     
  3. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 02.09.07   #3
    Da wäre der N5 für dich das richtige...
    So Mitte 90er Korg Geräte im allgemeinen.. auch Trinity etc..

    Da hast du schon echt geniale Klänge die "alienhaft" klingen..
    Und sonst leg dir n Triton zu
     
  4. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.09.07   #4
    So hallo, schonmal danke für eure Antworten. Ich werd mir die Sachen mal anschuen, mich würde halt einfach mal interessieren was man so amchen kann, will mich erstmal nur informieren, aber ein Triton übersteigt meine Finanzen und Preise für den N5 finde ich nicht (gibts nichtmehr? Bei eBay war aber auch nichts :(). Woran ich ursprünglich dachte war einfach ein Masterkeyboard und dann Software auf dem Laptop, kann ja mein Keyboard auch als Masterkeyboard nehmen, aber bis eben wusste ich nochnichtmal was Synthesizer machen ^^# Wenn ich in einen Synthie investieren würde, dann gingen denk ich aber acuh nur so 500-600€, das ist schon obere Grenze. Da bin ich dann auf den Juno D gestoßen, wird hier ja sehr oft empfohlen, werd ich dann mal wenn ich in einem Geschäft bin anspielen. Aber wie sieht das so mit meiner Masterkeyboard Idee aus, was gibt es da so an Software, ausser diesem Absynth, die interessant sein könnte?
     
  5. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 03.09.07   #5
    Als Alternative zum N5 kannst du auch den N364 oder N246 oder N1 nehmen..
    Natürlich geht auch der X5, X5D, 05R, X3 und X2

    Klingen im Endeffekt alle gleich... zum Juno kann ich nix sagen da ich ihn nicht kenne
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Naja, der Absynth wäre auch für mich bei der Aufgabenstellung wohl erste Wahl. :)

    Aber wenn du Alternativen hören willst, würde ich dir "Rhino" empfehlen:
    http://bigtick.pastnotecut.org/index.php
    Das Teil ist eher auf ambient-ähnliche Sachen ausgelegt, kann aber auch noch ne ganze Menge mehr. Wenn du absolut verrückte Klänge für eine "abgespacte" Atmosphäre suchst, bist du hier richtig. Selbst allerlei mikrotonale Spielereien sind möglich. Sehr eigenständiger Sound, der nicht oft zu hören ist. Allerdings erfordert "Rhino" eine gewisse Einarbeitung. Das ist kein Synthie, wo man in 10 Minuten den perfekten Klang hat. Aber das Schrauben lohnt sich.
    Dank Demoversion kannst du ja schauen, ob was für dich dabei ist.

    Eine andere Möglichkeit wäre der Vanguard:
    http://www.refx.net/?page=products
    Eigentlich für alles zwischen Trance, Techno, Dark Electro etc. gemacht. Das Teil ist aber sehr flexibel und kann noch wesentlich mehr als nur hübsche trance-gates. Vor allem durch sein reichhaltiges Filterarsenal kann man bei diesem Synthie recht "unverbrauchte" Sounds spielen, die es noch nicht auf jedem zweiten Album zu hören gab.

    Schließlich noch ein Klassiker in etwas erweiterter Form:
    http://www.musik-service.de/Native-Instruments-FM-8-FM-7-Software-Synthesizer-prx395757588de.aspx
    Der gute alte DX-7, der hier nachgebaut und etwas erweitert wurde, eignet sich durchaus zum Experimentieren. Allerdinsg gilt auch hier: Ohne Einarbeitungszeit geht's nicht. Ausserdem muss man da wirklich selbst schrauben. Mit den Presets ist man sonst verdammt schnell bei irgendwelchen 80er "vintage sounds"....

    Ansonsten einfach mal das Web durchstöbern. Gibt auch ne ganze Menge freeware Software Synths. Die australische EBM/Dark Electro-Formation "Novakill" (zwei ausgewiesene Experten für Software-Synthies) stellt freundlicherweise einen Teil ihres Arsenals als kostenlose Downloads bereit:
    http://www.novakill.com/killerz.htm
    Die Dinger sind meist nur für wenige Sounds optimiert (also keine "rundum-sorglos-allround-Geräte!), aber könnten von der Richtung her für dich interessant sein. Und sie kosten nix. ;)
     
  7. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 05.09.07   #7
    Okay, perfekt, danke schonmal, werd erstmal einige Zeit für diese LInks brauchen ^_^
     
Die Seite wird geladen...

mapping