Merkwürdiger Defekt im Mischpult

von Ruz, 24.01.07.

  1. Ruz

    Ruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    29.09.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #1
    Hallo,

    gestern bei der Probe trat an unserem Behringer Eurodesk MX2442A folgendes Problem auf.

    Hin und wieder ging der linke Summenkanal weg, die Summenanzeige für links war auch tot.
    Wenn man nun für ein Signal (z.B. ein Mikrofon) den Pan ganz auf links gedreht und laut ins Mikro gesungen hat, kam das Signal wieder. Man konnte Pan wieder auf Mitte drehen, alles lief ganz normal. Nach ein paar Minuten (unregelmäßig) trat dasselbe Problem dann wieder auf. Das ganze ungefähr 5 Mal, dann war das Pult für den Rest der Probe stabil.

    Bei den Subgruppen-Outs liefen übrigens beide Kanäle die ganze Zeit normal...
    Macht mich reichlich nervös, klingt als wenn da irgendwo in der Main Section ein Wackelkontakt vorliegt. Oder hat jemand eine andere Idee?

    Vielen Dank,
    Der RUZ

    Moment mal, warum bin ich nicht gestern schon darauf gekommen - könnte ja ein schlechter Kontakt in der (unbenutzten) linken Main Insert-Buchse sein... muss ich nächstes Mal gleich ausprobieren...
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.01.07   #2
  3. Ruz

    Ruz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    29.09.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #3
    Hallo Harry,

    hab's gerade noch an meinen Beitrag angehängt. Mir fiel gerade ein, dass es ja die Main Insert-Buchse sein könnte...

    Gruß,
    RUZ
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.01.07   #4
    ja gugsch du - bei uns ist es jedenfalls der Main-Out
    kann leider noch nicht mehr dazu sagen, da das Pult sich grade bei PMS befindet
     
  5. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 24.01.07   #5
    Also ich hab au scho Probs mit nem Eurodesk 24xx gehabt. Weis nicht obs der linke oder rechte Main war, jedenfalls ist der ab und zu mal ausgefallen und kam dann wieder. Habs jetz grad im Proberaum stehen und da ist das Problem nicht mhr vorhanden. Scheint ein Fehler im MainMix-Bus zu sein. Tippe auf Korrorsion und/oder billige Fader.

    PS: wir hatten das Pult 3mal eingeschickt und die konnten nix dran ändern

    PPS: haben hier Im Krankenhaus dasselbe Pult nur älteren Baujahrs. Noch nie ein problem damit gehabt, obwohl das echt nicht schonend behandelt wurde... komisch
     
  6. Ruz

    Ruz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    29.09.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #6
    Im Krankenhaus?
    :confused:
     
  7. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 25.01.07   #7
    Ja, klingt verwirrend, aber: ich schaff grad als Zivi im Krankenhaus und wir haben hier für diverse Veranstaltungen (Kreisssaalführung, Betriebsversammlung etc.) ne kleine Anlage (Behringer Eurodesk 24xx, Endstufe, 2 Boxen) und die leiht sich als auch das Personal, hab sie auch scho mal auf ner Probe mit dabei gehabt. Jedenfalls: Hinz und Kunz benutzt das Ding (und wohl auch nicht immer fachgerecht... (außer mir natürlich ;-)), und außer dass zwei Potis abgebrochen sind und der 1 Kanal aufgrund von Fehlbedienung futsch ist, funktioniert das Ding Einwandfrei.

    Andererseits hatte ich das Pult auch in einem Saal zur Sprachbeschallung installiert, das Ding wurde immer pfleglich behandelt, keine hohen Pegel, wohl temperierter Raum, Festinstallation und dann fängt der MainMix-Bus an zu spinnen!

    Sachen gibts...
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 27.01.07   #8
    In den meisten Fällen (tritt auch bei anderen Pulten gerne auf) sind das tatsächlich die Main-Inserts.
    Das Problem hatte ich bisher an:
    MX2442A, MX3282, GL2 und GL2200.
    Bei allen waren es die Inserts, was bei einigen Fällen auf Verschleiß, bei anderen auf Nichtbenutzung zurück zu führen war.

    Abhilfe: Stereo-Klinke in Kontaktspray (Kontakt 60, bitte kein Zeugs aus dem Baumarkt oder KFZ-Zubehör!) tunken, ein paar mal stecken und wieder ziehen.
    Zur Not auch wohl dosiert direkt in der Buchse applizieren, nur nicht das ganze Pult vollsauen :-)
    Nach ca. 20 Mal stecken sollte es danach dann auch wieder gut sein.
    Da das VU-Meter mit ausfällt, kann es keine Ausgangsbuchse sein, die Inserts sitzen pre Fader, pre VU.

    Kann natürlich auch eine kalte Lötstelle am Masterfader oder an der Insertbuchse sein.
     
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 27.01.07   #9
    Und dafür schickst Du da Pult zu PMS?
    Wenn es eine Ausgangsbuchse sein sollte: Nachlöten (30 Minuten für einen halbwegs fitten Menschen, der einen Lötkolben am richtigen Ende halten kann).
    Bei Inserts: Siehe vorheriges Posting.
     
  10. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 29.01.07   #10
    Und wenn man die Inserts einfach brückt? StereoKlinke reinhauen und grad drinnen Spitze und Ring verlöten. Ist wohl nicht die professionellste Lösung, aber das hebt!

    Aber das klingt plausibel, werd das mal checken mit den Inserts. Hätten wohl doch kein neues Pult anschaffen müssen... ;-)
     
  11. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.01.07   #11
    So habe ich es auch gelöst bei einer Soundcraft spirit folio, das kam gar nichts mehr durch. Dabei habe ich auch das signal auf ein cinch geleitet für ein record ausgang, da der nicht beeinflüsst werd durch der main out regler.
    Von kontaktsprays halte ich in regel wenig, wenn sie effektiv sind, sind sie oft auch agressiv und ausserdem fangen sie dann an zu kleben, also jeden möglichen dreck zu sammelen.
    LG
    NightflY
     
  12. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 29.01.07   #12
    @ Nightfly: geht das jetz oder nicht, weis nicht genau, was dein Post mir sagen soll... ;-)

    Wie funktioniert denn eigentlich die Insertbuchse? Geht das mechanisch vor sich, also Kontaktrennung, oder elktronisch über nen IC oder so? Wenn nämlich das IC spinnt, muss man schon nen paar Liter Kontaktspray reinhauen, bis das Ding auch unterm Pegel steht ;-)
    Und wenn da irgend nen Kontekt nachgibt, muss man den Wohl eher zurückbiegen, als Kontaktspray draufhauen, oder?
     
  13. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.01.07   #13
    Das funktioniert rein mechanisch über Kontakte in der Buchse.
    Die korrodieren leider mit der Zeit, wenn man sie nicht benutzt.
    Da hilft dann tatsächlich ein gutes Kontaktspray, wie z.B. das genannte Kontakt 60.
    Bei offenem Pult darf danach auch gerne großzügig mit Kontakt WL gespült werden, was sämtlichen durch 60 gelösten Schmand entfernt und nach 15 Minuten absolut trockene und unklebrige Oberflächen hinterlässt (Aceton eben...).

    Da wäre der Fall bei mechanischem Verschleiß.
    Kommt schon mal vor, dass jemand den Stecker in der Buchse verkantet (oder es tritt jemand aufs Kabel...) und so die Kontaktfedern etwas aufbiegt.
    Sollte das der Fall sein, wäre es das Sinnvollste, die Buchse einfach zu tauschen (kostet ein paar Cent und 10 Minuten Lötarbeit).
     
  14. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 30.01.07   #14
    Dann wirds wohl Korrorsion sein, da wir die Inserts nie benutzt haben. Mal gucke, das ich irgendwo nen Kontaktspray organisiere...
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 07.02.07   #15
    Ein paar Mal einen Klinkenstecker einstecken und rausziehen würde wohl auch schon helfen.
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.07   #16
    jo - leider hab ich weder Zeit noch Nerven/Lust für eine Selbst-Reparatur
    zu spät - das Pult ist wieder da und funktioniert
    bezahlt hats der Verein
     
  17. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 12.02.07   #17
    Volle Zustimmung! Man sollte schauen, dass man dem Problem mech. zu leibe rückt. Wenn Kontaktspray, dann hinterher mit Propanol oder sowas die stellen reinigen.
    Aber von Kontaktspray halte ich bei Elektronik wenig.
     
  18. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 12.02.07   #18
    Eine rein mechanische Reinigung von oxydierten Kontakten ist nicht unbedingt der Königsweg.
    Wie gesagt: Mit Kontakt 60 lösen und mit WL spülen hinterlässt keine Rückstände und klebt nicht.
    Das älteste damit behandelte Pult ist seit der Behandlung bereits seit 8 Jahren wieder in Betrieb, ohne erneute Probleme.
     
  19. Compuworx

    Compuworx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    9.01.10
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Rhede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #19
    Wir haben ein ähnliches Problem mit einem Behringer Eurodesk MX 8000,
    zunächst wurde der rechte Kanal sporadisch leiser (teilweise auch nur in bestimmten Frequenzbändern),
    zwischenzeitlich fiel der rechte Kanal ganz aus
    und mittlerweile funktioniert er zwar aber ist ein ganzes Stück leiser als der linke Kanal,
    sodass ich bei Live-Jobs immer den linken Kanal per Y-Adapter splitten muss um damit in die Amps zu gehen.

    Könnte das mit dem hier diskutierten Problem gleich zu setzen sein?
     
  20. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 21.03.07   #20
    Hajo, klingt wieder nach Insert-Wackeler. Mach mal die oben beschriebene Reinigung und sag mal, obs geholfen hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping