Mesa Boogie Subway

  • Ersteller Manne55
  • Erstellt am
M

Manne55

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
09.03.12
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo zusammen,
Ich hab mir einen MB D 800 gekauft, dazu eine,Subway 2x10 und eine Subway 1x15. Klingt ok, ich hab auch noch einen Bass 400plus und der an den Boxen, saustark. Nun gibt es ja diesen TT 800 und der soll so klingen wie der 400 plus. Nun meine Frage, kann jemand was zu diesem TT 800 sagen und wie der im Vergleich zum Bass 400 plus ist.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Gruß
Manne
 
Rubbl

Rubbl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
09.03.04
Beiträge
4.422
Kekse
14.029
Ort
Geislingen/Steige
Nun gibt es ja diesen TT 800 und der soll so klingen wie der 400 plus.
wer sagt das?
Klingt für mich absolut unglaubwürdig, nen Amp mit Röhrenendstufe mit einem mit Transistor oder Digitalendstufe zu vergleichen. Die werden sicher nicht ähnlich klingen können.
 
M

Manne55

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
09.03.12
Beiträge
10
Kekse
0
Eine exakte Nachstellung des Klanges des Bass 400+: nichts weniger war also das Ziel hier. Und die Jungs und Mädchen von Mesa Boogie haben ernst gemacht und sind durch Blueprinting und einiges an Entwicklungszeit dem legendären Sound auf die Schliche gekommen. Was heißt das konkret: Passive Klangregelung mit drei Röhren, Highpassfilter des Klassikers, mit Röhren versehene XLR-Ausgänge, USB- und AUX-Anschlüsse, zwei FX-Loops und insgesamt zwei Kanäle, die jeweils mit Gain und Toneshaper ausgestatet sind
 
Rubbl

Rubbl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
09.03.04
Beiträge
4.422
Kekse
14.029
Ort
Geislingen/Steige
Also ein Marketing Text, wenn ich das richtig verstehe.
Da das alte Gerät aus der eigenen Produktion kam, dürfte es nicht so schwer gewesen sein, herauszufinden, was da drin steckt.
Wenn du den 400+ hast, spiel den, der ist doch super, wie du selber geschrieben hast. An dem Amp weißt du was du hast.:great:
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
06.05.17
Beiträge
1.092
Kekse
2.561
Ort
Fichtelgebirge
und der soll so klingen wie der 400 plus
Das ist das Ziel, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es erreicht wird.

Ausprobiert habe ich den TT-800 noch nicht, jetzt also Theorie und ein bisschen eigene Erfahrung: Wenn ich einfach den klanglichen Unterschied Röhrenpower und D-Endstufe bei anderen Amps gegenüberstelle, müsste Mesa Boogie beim TT-800 schon ziemlich gezaubert haben.

Etwas schiefer, aber möglicher Vergleich: Mein Mesa Boogie Quad Preamp (voller Röhren) mit Digitalendstufe klingt nicht schlechter, sondern anders als ein Boogie mit Röhrenendstufe.

Selbst ausprobiert: Der Fender Super Bassmann mit 300 Röhrenwatt stellt eine deutlich dichtere Wand hin als der Fender Rumble 800HD (Transistor) oder der Fender Bassman 800 Head (Hybrid) - jeweils mit gleichen Boxen.

Der 400+ ist (bei allen klanglichen Stärken) halt sackschwer, wer will den heutzutage noch schleppen? Und der Röhrenwechsel geht schon mit Blick auf die Anzahl der Röhren ins Geld, und das alle paar Jahre.

Andererseits: Wer hat schon den Direktvergleich? Du hast ihn, also würde ich es halt ausprobieren (30 Tage Money Back machen's möglich).
 
M

Manne55

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
09.03.12
Beiträge
10
Kekse
0
Mich würde doch interessieren wie der TT 800 klingt
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
06.05.17
Beiträge
1.092
Kekse
2.561
Ort
Fichtelgebirge
Mich würde doch interessieren wie der TT 800 klingt
Ich glaube nicht, dass Dir damit gedient ist, wenn Dir jemand beschreibt, wie der TT 800 klingt.
Angenommen, ich würde den jetzt bestellen und mit meinem Equipment ausprobieren und Dir meine Eindrücke schildern: Das wäre absolut subjektiv, und nicht zum ersten Mal kann es passieren, dass Person A absolut begeistert ist und Person B überhaupt nicht (Beispiel: Ich habe mich bis heute mit dem Ampeg SVT nicht anfreunden können, andere schwören drauf). Und ich könnte den TT 800 nicht mit dem 400+ vergleichen, weil ich den 400+ das letzte Mal vor mehr als 10 Jahren als freundliche Leihgabe in den Fingern hatte und heute an keinen mehr rankomme.

Du schreibst, Du hast einen 400+. Was spricht dagegen, den TT 800 zu ordern und in Deiner Klangwelt und mit Deinem Equipment direkt zu vergleichen? Wenn der TT 800 Dir nicht taugt (und das ist ja das Entscheidende, egal, was andere meinen), dann schick ihn zurück (Money-Back-Garantie), und gut isses.
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Bin gespannt, wie‘s hier weitergeht. Bin auch an dem TT interessiert. Bei mir hat der 800+ den M6 ersetzt...hätte ich auch im Leben nicht gedacht.

Wenn es jemand schafft, so einem Röhrenboliden mit eine Digihupe nahe zu kommen, dann werden das wohl die Mesa Leute sein. Man darf nicht vergessen, dass in dem Ding die ICE Power 700 werkelt...ein echtes Kriterium, so wie die von den Mesa Vorstufen angesteuert wird.
„Klang“ ist mir gar nicht so wichtig. Mir geht’s immer darum, wie er zur Verfügung gestellt wird...und das können diese Endstufen, bis der Solarplexus jammert.

Ich wäre da an Stelle des TE eher zuversichtlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben