Mesa Boogie triple Rectifier Problem

von Grey, 03.03.05.

  1. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 03.03.05   #1
    (Wahrscheinlich nur verständlich für Mesa User)

    Hey Leute,

    der ein oder andere wird jetzt sicher lachen, ich muss das aber klären bevor ich alles andere mache.

    Ich hab mir aus den USA einen Mesa Boogie triple Rectifier gekauft. Also für alle die nicht wissen was das heißt - Trafo-!

    Hab nen Trafo. Amp läuft auch. Alles kein Problem, laut wie die Hölle (da also auch kein Problem). Die Sache ist jetzt nur die, dass ichs nicht schaffe nen richtig derben Metal-Sound zu bekommen. Also um das jetzt mal genauer zu sagen: Einen Sound mit viel Destortion - eben ungefair so wie ihn so ziemlich alle Musiker spielen die den Amp haben (Mudvayne, Disturbed, Rammstein, Linkin Park usw.).
    Alles in allem ist das ja genau das, wofür der Amp gebaut wurde - "um richtig übel zu fetzten". Das zzzzz im Ton. Die harte Verzerrung eben die man bei den meisten Metal-Destortion Fusspedalen hat, die benutzt werden.

    Hab mich schon ne ganze weile mit den Einstellung auseinander gesetzt und ich glaube nicht, dass es daran liegt. Wenn ich den Gain Schalter auf so 8-9 drehe ist zwar destortion da, aber der Sound ist eigentlich eher dreckig als wirklich verzerrt und das im Modern-Channel!

    Um Fragen schon im Vorhinein zu beantworten: Ich spiele EMG-81 Humbucker, also von da auch reichlich Destortionpotenzial.

    Meine Vermutung ist, dass der Trafo vielleicht nicht genug Leistung bringt (600Watt/Volt?). Dann würde aber meiner Meinung nach der ganze Amp nicht laufen, bzw. es gäbe wenigstens eine Leistungserniedrigung in der Lautstärke. Wenn da alles in Ordnung ist, kann es natürlich sein, dass bei der Lieferung irgendwas kaputt gegangen ist. Meine Frage hier also an alle die, die so einen Amp benutzten: Bekommt ihr den Verzerrer so richtig dizzy hin oder macht der Amp das generell nicht. (Würde mich dann aber Fragen, wie das alle anderen machen, da man bei den oben genannten Bands ja im netz nachgucken kann - die spielen alle den Verzerrer vom Rectifier so wie er ist).

    Ich bin ein wenig verzweifelt mittlerweile. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.

    Vielen Dank. Stay Straight.
    Grey

    Nachtrag:
    Für alle Mesa Benutzter hier meine Einstellung - Gebe ich gern preis, da ich eh nicht wirklich damit zufrieden bin:

    Presence: 9-10 o'clock
    Master: 8-9 o'clock (da hörts sich noch am besten mit dem destortion an)
    Gain: 4-5 o'clock
    Bass: 12-1 o'clock
    Mids: 8 o'clock
    Treble: 2-3 o'clock

    Channel 3 (modern) Hinten Bold

    2. Nachtrag: Und natürlich Mesa 4x12 Box
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 03.03.05   #2
    moin

    hast du eine 110 volt version importiert ?
     
  3. Grey

    Grey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 03.03.05   #3
    Äh ja die für das US Stromsystem - also 110V
     
  4. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 03.03.05   #4
    Ich hab auch einen Recti, der mir eigentlich schon fast zuviel Gain hat.
    Mal ne Frage, aber nicht böse sein: Die Recties haben auf der Rückseite einen Kippschalter für das Channelcloning, ist der bei dir vielleicht auf Red to Vintage
    gestellt?
    Ansonsten könnte das Problem vielleicht noch bei den Vorstufenröhren liegen, das Problem hatte ich mal bei meinem alten Marshall der auf einmal nur noch fast clean war.
    Noch ein Tip für Metalsound: Ich finde das der Wirkungsgrad des Mittenreglers beim Recti etwas lau ausgefallen ist. Ich hab im Effektweg noch einen EQ mit einer leichten Badewanneneinstellung.
     
  5. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 03.03.05   #5
    jo, hab auch nen us-import triple rectifier..

    also hab gain immer maximal auf 13-14 uhr und hab hinten nur spogy, mir wird dieses high gain zischen das du meintest bei mehr schon zu heftig.

    vielleicht sind die vorstufenröhren hin, passiert glaub ich ziemlich schnell beim transport..

    hab btw. einen 1000 watt trafo der auch die hertz zahl ändert! leistungsaufnahme vom triple rectifier sind aber 480 watt, das sollt man so viel ich weiß mal 1,5 nehmen (dafür übernehm ich keine haftung), hab aber auch schon von leuten gehört, die einen 500 watt trafo benutzen, aber ist glaub ich nicht das wahre für den trafo..

    ciao

    kev
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.03.05   #6
  7. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 03.03.05   #7
    Also ich hab zwar nicht das original aber ich glaub ich weiß nen bissie was du meinst.
    Ich denke mal das liegt einfach daran, das die den Sound im Studio noch nach bearbeitet haben.
    Du kannst mal andere Amps probieren, ob die besser klingen, wenn nicht dann bekommt mans einfach konstruktions bedingt nicht besser hin ;)
    Was auch gut helfen soll ist nen Graphic EQ im FX-Loop.
    Stell vieleicht auch mal auf Spongy, macht zwar nicht viel aus aber nen bisschen.

    Meine Einstellungen sind:
    Treble 1Uhr
    Mid 3Uhr
    Bass 5Uhr
    Gain 5Uhr
    Presence 9Uhr
    Red Kanal
     
  8. Grey

    Grey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 03.03.05   #8
    Jo super Leute,

    vielen Dank, weil jetzt kann ich beruhigt zu einem Händler gehen und das Teil reparieren lassen (ich geh jetzt mal davon aus, dass was mit dem Amp an sich is) vielen Dank.

    Gleich eine Frage hinterher: Kennt einer nen guten Mechaniker in der Umgebung Köln?


    NAchtrag: Das mit dem EQ im Loop hör ich nicht zum ersten MAl. Kennt ihr einen der wirklich taugt, denn da habe ich nicht sehr viel erfahrung.
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.03.05   #9
    Bring ihn am besten zu Beyer's bei MS würd ich keinen Amp hintun...
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 03.03.05   #10
    Ich würd erstmal nen andern recti testen ob der besser klingt, am Ende ist der garnicht kaputt und du bezahlst nur unnötig Geld für nen Amp der dir einfach von Sound her nicht gefällt ;)

    mfg
     
  11. Grey

    Grey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 04.03.05   #11
    Ich hab gerade mal mit den Leuten von Beyer's telefoniert -die sagten mir, dass sie schon sehr viele Leute hatten, die mit importierten Mesa's zu ihnen kamen und gesagten haben, dass ihnen der Sound einfach nicht gefällt.
    Der sehr nette Herr am telefon musste mich dann leider darauf aufmerksam machen, dass sie selber an dem Amp nicht sehr viel rumschrauben können, da dieser für den amerikanischen Markt gebaut sei und der generell in Europa nicht richtig funktionieren würde, und weil sie dafür keine Ersatzteile bekommen würden.
    Ich habe daraufhin mit ein paar Leuten gesprochen, die alle MEsa's aus den USA spielen (vom Preis her ja auch verständlich) und die konnten sich das garnicht vorstellen, weil sie selber nie Probleme hatten.
    Ich habe jetzt die Befürchtung, dass ein Herz-Umwandler auf jeden Fall angebracht sein muss damit sich die ganze Sache anhört, denn in den USA ist nicht nur die Voltzahl anders, sondern auch die Herz-Frequenz. Naja ich hoffe ich bekomme das noch hin ;-)
    Wenn einer an dieser Stelle weiß, wo man einen Herz-Umwandler, bzw. Trafo mit Herz-Umwandler billig herbekommt...;-)

    Vielen Dank an euch alle. Ihr habt mir wirklich geholfen.

    Grey
     
  12. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 04.03.05   #12
    Lass dir am besten einen Austauschtrafo in den amp einbauen, z.B: vom Tube Amp Doctor oder von Shinrock (-> google). Kostenpunkt liegt so bei 150-200€ inkl. Einbau. Aber check vorher nochmal nen anderen Rectifier an, denn so wie in den ganzen Aufnahmen mit angeblich "typischen" Recto-Sound klingt der amp ganz und garnicht, "dreckig", rauh und kratzig triffts da doch schon eher.
    Nen ganz großen Fehler ist es übrigens auch, den Amp mit zuviel Gain zu fahren......bei den neueren 3-Kanal Rectos klingts IMO nach 01:00 Uhr am Gainregler zu matschig.
     
  13. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 04.03.05   #13
    auch ne blöde frage aber vielleicht spielst du ihn einfach zu leise ? Wie weit isn das master bei dir offen ? So ein Teil braucht schon eine gewisse lautstärke bis sie mal richtig ziehen...
     
  14. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 04.03.05   #14
    Das stimmt nicht!!!! Bei den modernen Highgain Amps kommt die Verzerrung fast nur aus der Vorstufe, da isses kack egal wie weit man ihn aufdreht.
    Gerade die 6L6 Röhren bleiben ja noch länger clean als z.B. EL34.
    Natürlich sollte man ihn nicht auf Flüsterlautstärke spielen, aber der Recto klingt auch da nach Recto :)
    Ich würde mir auch nen neuen Netztrafo hohlen, ist zwar erstmal mehr Aufwand aber dafür hast du nachher weniger Probleme.

    mfg ;)
     
  15. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 04.03.05   #15
    also ich hab letztens bei der klangfarbe einen gespielt und der hat sich leise richtig kacke angehört... vielleicht is es einer der älteren generation.. :confused:
     
  16. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 04.03.05   #16
    naja, es kommt auch drauf an, was man eben mag, vieleicht auch nen bisschen auf die Einstellung.
    Ich finde meinen auch leise hammer geil ;)

    mfg :)
     
  17. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 04.03.05   #17
    moin

    nebst 110 volt version für die usa vermutlich auch andere hertz frequenz

    50 zu 60 hz
     
  18. Grey

    Grey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 04.03.05   #18
    Danke auf jedenfall schonmal...

    Das man den Amp schon mindestens auf 11 o'clock master fahren muss ist schon klar, weil die Tubes ansonsten nicht richtig zum fahren kommen. Die Sache ist die, dass sich der Amp bei mir nur wirklich gut anhört, wenn er leise ist. Klingt komisch ich weiß.

    Ich war heute in der Frühstückspause im MS in Köln und hab mal nen Mesa mit EMG-81's und meinen Einstellungen gespielt. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass sich meiner wirklich extrem anders anhört. Ich werd mich jetzt beim Tube-Doctor und bei Shinrock melden, denn nach deren Seiten zu urteilen haben die sich auf genau das spezialisiert. Die bieten Trafos für allerlei verschiedene Tube-Amps an - gebaut nach den amerikanischen Vorgaben. Ich hoffe ich hab da glück.

    Die Hertz zahl ist zwar eine andere, aber alle Geräte besitzen eine gewisse Toleranz, also sollten 50Hz oder 60Hz nicht schlimm sein (Meinung eines Elektrikers) - Jetzt kann es natürlich sein, weil die Geräte so empfindlich sind, dass es schon einen Unterschied macht.
    Ich hoffe wie gesagt, dass man mir bei den oben genannten Händlern helfen kann.

    Ich sag euch dann bescheid. Vielen Dank.

    P.S. Einen guten EQ einer?

    Grey
     
  19. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 04.03.05   #19
    hey also so wie du das schilderst kann das irgendwie nicht nur am trafor liegen, vielleicht ist echt ne vorstufenröhre hin oder so, klingt der orange und der clean kanal auch shit?
    ich hab meinen trafo aus ebay 65€ und der hat 1000 watt 110 volts und 50 auf 60hz..

    musste einfach ma gucken, das rumtragen nervt etwas, aber weiß nicht ob sich das lohnt für das 4 fache einen trafo tauschen zu lassen, und dann einen veränderten amp hat..

    wünsch dir viel glück mit deinem amp!

    ciao

    kev
     
  20. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 04.03.05   #20
    Bis auf den Trafo sind die EU und US Modelle identisch......das heisst, eine Sache ist da noch anders, hat was mit Sicherheit zu tun, mein Tech hier musste ein Kabel noch irgendwie umlöten, damit das den deutschen Sicherheitsbestimmungen entsprach...wird ein guter Techniker aber auch sofort sehen.
    Vorschalttrafo ist immer mit Vorsicht zu genießen, das Thema gabs hier aber schon öfters, müsste über sich SuFu einiges zu finden sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping