Mesa Dual Rectifier US Netzteil

von steveS, 22.01.04.

  1. steveS

    steveS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    29.02.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #1
    Schönen Guten Abend allerseits!

    Ich habe einen Mesa Dual Rectifier in der US-Version und benötige folglich entweder einen externen, für Haushaltsgeräte etc. angewandten, oder einen internen Transformator (also einfach ein Mesa Netzteil). Welche Leistung sollte denn so ein externer haben, ich finde bei MESA keine Datenblätter zur Leistungsaufnahme oder so, meint ihr 200W sind da genug? Und wo bekäme man denn ein original Mesa Netzteil für den deutschen Raum?

    Gruß,

    Stephan
     
  2. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.01.04   #2
    ich würds mal bei deinem örtlichen mesa-händler oder einem mesa händler versuchen.

    für eine externen spannungsawandler sollteste so um die 300-400watt nehmen. da die röhrenamps mehr leistung aufnehmen als abgeben. und zum anderen haste bei einer aufnahme con z.b. 200w immer noch spielraum, was sich auf die haltbarkeit des wandlers auswirkt.
     
  3. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.01.04   #3
    Für den Dual würd ich locker einen 500W Wandler nehmen....
    Allerdings würd ich es eher vorziehen, den Trafo dauerhaft auszutauschen. Austauschtrafos bekommt man z.B. beim Tube Amp Doctor oder bei Shinrock.
     
  4. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.01.04   #4
    Beim Mesa Händler anzurfen ist nicht so gut.Das hab ich auch mal vor jahren gemacht weil ich mir ein in den USA kaufen wollte.Die reagieren da irgendwie nicht so freudnlich drauf.Bzw. geben dir keine auskunft darüber wo du so einen Wandler herbekommst.

    Ich glaube aber das Conrad solche Teile anbietet.
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.01.04   #5
    Hast du mal geschaut, ob du überhaupt nen neuen Trafo brauchst??
    Vieleicht hat der Eingebaute ja nen Ausgang für 220V und du musst ihn nur umlöten :)
    Also ich hab für meine Anlage nen Trenntrafo gebaut der hat glaub ich 150W oder so und der ist reisig, ich will nicht wissen wie teuer und schwer nen 500W Traffo sein würde :rolleyes:
     
  6. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.01.04   #6
    Rectifier Netzteile sind meines Wissens nach leider nicht für 230 Volt ausgelegt, also wirds auch nix mit dem Umlöten... :( (Bei VHT z.B. solls funktionieren)
    Wie gesagt, beim Tube Amp Doctor bzw. bei Shinrock kann man passende Netztrafos ordern...
     
Die Seite wird geladen...

mapping