Mesa Studio Preamp - Röhrentausch

  • Ersteller Totengraeber
  • Erstellt am
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Hallo.

Wie der ein oder andere bestimmt schon mitbekommen hat, bin ich stolzer Mesa Studio Preamp Benutzer. Nun gefällt mir der Sound schon ganz gut, nur hört man immer mal wieder aufnahmen, auf denen der Amp noch einen Tick weniger matscht im Bassbereich und irgendwie "wärmer" klingt. Nach 2 Jahren intensiver EQ-Benutzung und Experimenten habe ich für mich auch festgestellt, dass ich den Sound einfach nicht hin bekomme. Meine nächste Überlegung war nun, dass die Röhren vielleicht langsam fertig sein könnten. Hab den Preamp ja vor 2 Jahren gebraucht gekauft und die Röhren waren definitiv nicht neu.

Deswegen jetzt hier paar Fragen:
1.) Kann man den Röhren irgendwie ansehen, dass sie "fertig" bzw. reif für einen Wechsel sind?

2.) Welche Röhren gehören da original rein? Die die jetzt drinnen sind haben keinen Aufdruck... :twisted:

3.) Kann man auch alternative Röhren verwenden, die den Sound verändern? Also irgendwelche Röhren, die vielleicht mehr Gain produzieren, oder auch weniger rauschen? Gibt es sowas?

Ihr merkt schon, dass ich mich auf dem Gebiet mit Röhren noch nich so auskenne... Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)
 
Bierschinken

Bierschinken

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.192
Kekse
37.542
Ort
Köln
Den Röhren kannst du nicht ansehen ob sie "fertig" sind.

In den Preamp kommen mit großer warscheinlichkeit 12AX7 Röhren (auch ECC83 genannt)

Schau mal auf www.tube-town.de da bekommst du viel Info zum Thema Röhren und verschiedene Sounds.
 
M

Metalröhre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
3.671
Kekse
1.634
Ort
München
Wenn dir etwas die Wärme fehlt empfiehlt sich evtl. diese Kombi:

Also V1 eine TT12AX7 V1 und den rest mit JJ 12AX7, informier dich mal :)

Gruß Markus
 
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Na das sind doch shcon mal paar Anhaltspunkt :great:

Hab nebenbei noch etwas Google bemüht. Teilweise sind sich da manche Leute anscheinend nicht so einig. Manche sagen, da kommen zwei 12AT7 und zwei 12AX7 rein, andere widerum meinen, das seien 4 12AX7 :rolleyes:

Verwirrend das ganze...

Aber gehen wir mal von letzterem Fall aus - 12AX7. Nun gibt es hier ja etliche unterschiedliche Modelle von verschiedenen Herstellern. Ist es (aus technischer Sicht) egal welche ich da nehme?
 
hooty

hooty

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
10.10.03
Beiträge
232
Kekse
367
Hallo,

aus "technischer Sicht" kannst Du alle ECC83/12AX7-Röhren der unterschiedlichsten Hersteller einsetzen. Ich kann mich aber nur dem bereits gesagem anschließen und möchte dich auf das Forum von Tube-Town verweisen. Gib dort einfach mal deine Soundvorstellung an und dir wird geholfen werden.

Gruß,
hooty
 
PYRO

PYRO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
14.09.03
Beiträge
1.156
Kekse
395
Man müsste im PreAmp im Prinzip alle folgenden nutzen können (bin mir aber net 100% sicher!):

ECC 81 - 12AT7
ECC 82 - 12AU7
ECC 83 - 12AX7

wobei die ECC 81 bzw. 12AT7 am wenigsten und die ECC 83 bzw. 12AX7 am meisten Gain haben müsste.

Schau einfach mal bei www.tube-town.de den Vorstufenröhrenleitfaden und die Tubemap an!

Hier die Links:
http://www.tube-town.de/info/doc/tt-report-vorstufenroehren.pdf
http://www.tube-town.de/info/doc/tt-tubemap.pdf

Hier ist noch ein Vergleich anhand eines Octave V40 (ist aber ein Hifi Amp also nicht sonderlich repräsentativ):
http://www.tube-town.de/info/doc/Octave-V40-roehrenkombinationen.pdf

Gruß PYRO
 
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Vielen Dank nochmal. Die Info-Artikel auf TubeTown habe ich mitterweilen auch gefunden :D
Ich glaube da wird sich demnächst mal was ergeben :great:
 
PYRO

PYRO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
14.09.03
Beiträge
1.156
Kekse
395
Totengraeber schrieb:
Vielen Dank nochmal. Die Info-Artikel auf TubeTown habe ich mitterweilen auch gefunden :D
Ich glaube da wird sich demnächst mal was ergeben :great:

Ok berichte uns dann bitte!
 
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Aaaaaalso, Röhren wurden bestellt, sind angekommen, wurden eingebaut und per Aufnahme ein Vorher-Nachher-Vergleich gemacht.

Die Bestückung vorher:
V1 unknown
V2-4 Mesa 12AX7 A

Bestückung hinterher:
V1 TT 12AX7 / ECC83 Classic V1
V2-4 JJ 12AX7 / ECC83S

Die alten Röhren waren mind. 3 Jahre sehr in Gebrauch (~5h/Woche).
Hab erst ne kleine Aufnahme gemacht, Röhren gewechselt und dann mit den selben Einstellungen noch ne Aufnahme gemacht. Irgendwie bin ich jetzt etwas enttäuscht. Vom Sound her im Prinzip garkein Unterschied :redface:
Das einzigste was sich (zum postiven) geändert hat ist der Punkt, ab dem der Clean-Kanal das zerren anfängt. Vorher lag das bei 4, jetzt bei 7 (von 10).

Alles in allem hätte es meines Empfindens nach wohl gereicht eine neue V1-Röhre zu kaufen. Da hätt ich mir 20,40 Eur gespart :redface:
 
PYRO

PYRO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
14.09.03
Beiträge
1.156
Kekse
395
Naja, 3 Jahre ist ja auch kein Alter für Vorstufenröhren. Manche Leute sagen die kann man sogar 10 Jahre drin lassen.

Aber einen Versuch war es auf jeden Fall wert und jetzt hast du minimum die nächsten 5 Jahre Ruhe.

Gruß PYRO
 
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Stimmt. Der Versuch wars mir am End schon wert...
Könnte jetzt höchstens noch anfangen mit verschiedenen Röhren-Kombinationen zu experimentieren :rolleyes:
 
Lance85

Lance85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.15
Registriert
24.06.04
Beiträge
813
Kekse
1.212
Ort
Hamburg
Mach das, aber erwarte auch da nicht zuviel... ;)
Gruß
-Lennart
 
Newsted

Newsted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Registriert
06.08.04
Beiträge
1.698
Kekse
13.329
Ort
Berlin
Naja, da gibts schon Unterschiede. Ich wechsle bei meinem TriAxis schon länger die Röhren durch und hör aufs Ergebnis. Besonders bei der V1 gibts da Unterschiede.
 
Bierschinken

Bierschinken

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.192
Kekse
37.542
Ort
Köln
Newsted schrieb:
Naja, da gibts schon Unterschiede. Ich wechsle bei meinem TriAxis schon länger die Röhren durch und hör aufs Ergebnis. Besonders bei der V1 gibts da Unterschiede.

Welche Röhren hast denn du ausprobiert und welche Unterschiede festgestellt?
 
Newsted

Newsted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Registriert
06.08.04
Beiträge
1.698
Kekse
13.329
Ort
Berlin
Hatte drin: 3 verschiedene Mesa-SPAX, 2 Ruby-Tubes, 3 Welter, 2 NoName vermutlich aus nem Chinawerk und als Krönung ne alte Valvo.

Testsieger für mich war eine der SPAX, wobei es da ziemliche Streuung gab was Mikrophonie angeht unter den 3 getesteten. Ruby und Welter klangen recht ähnlich, wobei mir die Ruby insgesamt etwas rauher vorkam (schlecht zu beschreiben). Die Valvo ist für den Einsatz in dem Verstärker nicht wirklich konzipiert, auch wenn sie sehr sauber klang.
 
Pablo Gilberto

Pablo Gilberto

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.13
Registriert
17.09.04
Beiträge
736
Kekse
1.200
Ort
Toyland
Und Matschen beseitigt oder nich? Ich überlege mir nämlich auch eventuell nen Stuido oder Quad preamp zuzulegen, wenns allerdings matscht, lass ich die Finger davon.
 
T

Totengraeber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.16
Registriert
20.04.05
Beiträge
424
Kekse
150
Ort
Hof
Naja, was heist matschen... Das, was man normalerweise unter "matschen" bezeichnet ist nach wie vor hervorragend bei dem Studio Pre (meines Empfindens nach). Ich für meinen Teil war halt nur der Meinung, dass es unter Umständen vielleicht noch einen Tick definierter gehen könnte. Bei den Tests handelte es sich aber um Dropped C# :D
Persönlich habe ich noch keinen anderen Preamp antesten/hören können, der da besser abgeschnitten hat.

Anmerken möchte ich noch, dass ich den Preamp direkt in die P.A. spiele. Laut Meinung vieler Studio PreAmp-Besitzer soll der Sound über eine richtige Röhrenendstufe und ein Cabinet aber nochmal etliches definierter kommen...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben