Metal(core) equipment

von const., 14.11.06.

  1. const.

    const. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Hallo an alle :]
    ich bin neu hier und starte (leider) gleich mein ersten problem thread.
    ich spiel jetzt seit anfang des jahres gitarre und war mit meinem equipment bis jetzt eigentlich recht zufrieden. um ins detail zugehen ich habe eine rockson (eigentlich jack & danny) R-EG 6 und einen fender frontman 15g und spiel hauptsächlich as i lay dying + bissi trivium, killswitch engage und natürlich eigene sachen ;)
    nun zu meinem problem ... ich hatte mir vorn paar wochen ne j&d yc-lc1 und nen line 6 spiderII 30 bestellt ...ich weiss einige meinen jack and danny sei mist ... aber ich hab sie mal mit ner yamaha pacifica vom nem kumpel verglichen (der mehr als das doppelte bezahlt hat) und hab kein wirklich großen sound mässigen unterschied festgestellt.
    da dacht ich mir bei ner teureren j&d muss ja was gehen ;)
    nur das problem ist das die bank ein paar probleme gemacht hat und in der zeit waren die spider´s schon vergriffen.
    nunja jetzt geht das entscheiden wieder von vorne los.
    ich weiss nicht was ich machen soll. ich würd gern n etwas fetteren sound (metalcoriger ^^) rausbekommen, und bin mir nicht mehr so sicher ob sich beides lohnt oder besser gesagt überhaupt ne teurere j&d . also die frage ist lohnt es sich eher mehr geld für nen besseren verstärker auszugeben oder doch eher ne bessere gitarre ?.
    ach btw mein budget liegt immer noch genau bei 323€ :-)/)
    zum shop fahren und selbst testen ist wohl auchn problem der shop ist von dem kleinen ort wo ich wohne zu weit entfernt und auserdem fand ich die bedienung/beratung mies :p war einmal da und möcht ungern wieder hin hehe
    hmm ja das wars wohl, ich hoff ihr könnt mir da weiterhelfen
    bedank mich schonmal im voraus =)
     
  2. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 14.11.06   #2
    wenn ich dich richtig versteh gehts um nen AMP?

    Wenn ja... falsches Forum... ==> AMP-Ecke

    soweit ich aber weis wär ein ENGL Fireball ein richtiger Dampfhammer... ist aber deutlich über deinem Budget...
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.11.06   #3
    n amp macht mehr am sound aus als ne gitarre. wenn du mit deiner klampfe klar kommst isn neuer amp immer gut. sei froh, dass du keinen spider mehr gekriegt hast, imho is der sound von den dingern einfach nur schlecht. in deiner preisklasse kriegste nen schönen roland cube (grösse musst du selbst entscheiden, n 60er taugt locker für ne band), die teile klingen wirklich sehr gut. alternativ sind auch die vox vt teile ne nette sache, aber n bisschen teurer als n cube. ich kenn übrigens auch jemanden der mit ner j&d klampfe für 120 euro metalcore spielt und das sogar live.

    und warum empfielst du ihn, wenn du genau weisst, dass er zu teuer is? :screwy:
     
  4. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 14.11.06   #4
    damit er sich evtl überlegt doch auf was besseres zu sparen, denn ein guter Amp ist beim Metalcore doch recht entscheident
     
  5. const.

    const. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #5
    @[E]vil: danke schöner tipp mit dem roland/vox ....
    wir hatten in der schule früher ein line 6 und da fand ich ihn noch ziemlich gut.
    hatte aber auch nich wirklich tolle vergleiche ... aber du hast recht ich hab mir n paar soundsamples angehört und sie klingen schon etwas "künstlich"
    @Chaosschlumpf:
    ich war mir ja nicht sicher, ging eigentlich um git&amp
    deswegen musst ichn bisschen grübeln wo ichs reinstecke

    aber wenn ich schon n thread offen habe.
    lohnt es sich denn nen 60watt amp von der soundquali (bei zimmer lautstärke evtl. etwas drüber ;) ) nem 30watter vorzuziehen ?
    ehm ja und mich würd noch interessieren ob jemand weiss wie die saitenlage /bespielbarkeit bei ... ich sag mal "billigen" les paul kopien ist ?
     
  6. P-MaN

    P-MaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 15.11.06   #6
    kurz: nein Gerade bei Zimmerlautstärke ist weniger mehr, da sich der Amp dann (vereinfacht ausgedrückt) besser entfalten kann. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege :)
     
  7. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 15.11.06   #7
    ok, verstehe

    nun, also mal meine Meinung dazu:

    du spielst jetzt knapp ein Jahr... das ist schon was, ich denke du hast schon die wichtigen Grundlagen drauf etc. Allerdings ist Metalcore doch eine recht anspruchsvolle (jetzt mal allein von der Spieltechnik her) Stilrichtung.
    Ich will dich nicht schlecht machen, keinesfalls, aber ich würde mal behaupten das dir es doch warscheinlich recht schwer fallen würde ein Metalcoreriff/ lied fehlerfrei hinzuspielen (dieses Einzelnoten gehacke ist nämlich nicht so einfach)

    Ich würd dir jetzt empfehlen, bevor du in eine Band einsteigst (was einen fetteren Amp nötig machen würde) dir erst mal die Spieltechnik anzueignen und dahingehend fortschritte zu machen.

    Wenn du magst kannst du also dir eine neue Gitarre kaufen (die ist dann auch wieder Motivationsfaktor) und dann üben bis die Finger bluten...

    Bis dus kannst wird einige Zeit vergehen, in der zwischeinzeit sich dein Konto füllen (hoffen wirs mal :D;) ) und du kannst dann in ne Band einsteigen und dir nen dicken Amp kaufen...

    So würd ichs machen, aber wenn dus anders willst... bittesehr

    so long...
     
  8. const.

    const. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #8
    @Chaosschlumpf
    hehe ich weiss genau was du meinst ...
    kann schon vorkommen das ich n paar takte ne halbe stunde oder stunde immer und immer wieder spiele damit es einigermaßen flüssig von der hand geht.
    neuerdings hab ich angefangen mit begleitung des liedes zuspielen ... was früher von der geschwindigkeit her nich möglich war. seitdem bin ich von meinem equipment nicht mehr so berauscht.
    naja und ich hab auch eigentlich nich vor in eine band einzusteigen, es ist eher so das ich bei gelegenheit mit nem kumpel zusammen spiele. deswegen kommts nich so auf die lautstärke an...aber nen etwas kräftigerer/fetterer sound wäre nich zuverachten ;)

    @ P-MaN
    vielen dank :)
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 15.11.06   #9
    wenns nur für daheim sein soll, wie wärs mit nem kleinen treter wie dem boss metalzone oder nem günstigen multi ala v-amp. fänd ich für daheim recht sinnvoll und dat janze kann den sound vonnem frontman doch nen besseren metal(core)einschlag verleiehen. also wär ne überlegung wert fänd ich

    edit: und es bleibt mehr kohle für ne klampfe :D
     
  10. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 15.11.06   #10
    vllt OT ^^

    aber was Cannibal Corpse gerne macht (naja eher Deathmetal-Ecke^^) ist das extreme Runterstimmen der Saiten.Erzielt auch einen agressiveren oder "böseren" Effekt
     
  11. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 16.11.06   #11
    ich halte es für reinen Irrglauben zu sagen, je tiefer die Gitarre gestimmt sind desto böser klingt deine Musik...

    schau dir Slayer an, die spielen Standard oder Eb Tuning und rotzen trotzdem alles in Grund und Boden

    Klar verleihtt das Tieferstimmen dem Sound einen gewissen Bass, aber der macht die Musik noch lange nicht zum Metalcore

    So long...
     
  12. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 16.11.06   #12
    Ich kann einfach nicht verstehen warum alle die Spider so schlecht reden. Ich spiel seit fast einem Jahr einen und bin vollends zufrieden. Gut ich hab den gößeren Bruder, den Spider II 112, aber so viel können die sich doch nicht unterscheiden. Selbst mein Kumpel, der immer mit seinem High-Gain Crate Halfstack prahlt findet den Insane und Metal-Kanal richtig gut. Ok der Clean-Kanal ist irgendwie nicht sooo der Bringer und der Crunch-Kanal hat en bissl wenig Gain aber ansonsten gibt es wenig zu beanstanden. Also ich kann immer wieder empfehlen, wenn man gebraucht günstig einen bekommt, dass man zuschlägt. Ich komm mit meinem 112er gut zurecht und zu leise ist der auch nicht :)
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 16.11.06   #13
    mein ex bandkollege hatte auch den 212er... wirklich mit das schlimmste was ich je gehört bzw gespielt hab... ok mal abgesehn von dem 10w yamaha brüllwürfel den ich mal hatte :D
    im endeffekt is doch eh alles geschmackssache :)
     
  14. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 16.11.06   #14
    Was is denn daran deiner Meinung nach so schlimm? Wenn man etwas mit dem EQ spielt bekommt man gute Sounds hin, man muss da aber wirklich erstmal viel probieren...
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 17.11.06   #15
    gute sounds sind geschmackssache. meiner meinung nach klingt an dem ding alles fürchterlich. völlig leblos und billig irgendwie. hab nach ner halben stunde testen aufgegeben weil mir das ding einfach nur noch auf die nerven ging...
     
  16. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 17.11.06   #16
    hab ich beim spider sowie beim mesa single recto genau so erlebt :D
     
  17. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 17.11.06   #17
    ja also wenn du privat spielen willst is dat metal zone ding von boss wirklich die beste variante, kostet neu 100 € und du kannst ordentlich mit rumspielen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping