[Metal] Soundausrichtung

von monsy, 24.07.08.

  1. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 24.07.08   #1
    Guten Tag,

    Ich habe nun mit meiner Band " RYSE " Aufnahmen für unsere kommende EP gemacht.
    Nun bin ich mit einigen Leuten ziemlich in eine Diskussion geraten und würde gerne noch verschiedene Meinungen dazu hören.

    Also zuerst mal ein Song von uns:

    http://rapidshare.com/files/131387069/OBSESSED.mp3.html

    Was ihr da hören könnt ist ein Rohsound (leider ohne Vocals.. aber das is jetz nich so schrecklich relevant). So wies dort klingt sind die Komponenten aufgenommen. Das is also eine unbearbeitete Version.
    Was würdet ihr mit jenem Sound anstellen? Wir lassen derzeitig von verschiedenen Leuten testmixes machen, um zu entscheiden wer letzendlich das Material mixxen soll. Dabei gehen allerdings die Vorstellungen teilweise weit auseinander.
    Ich hab mich lange mit unserem Drummer unterhalten und wir sind der Ansicht, dass wir einen eigenständigen Sound haben und dass wir diesen beim Mix auch so darstellen sollten. Wir sind zwar schon eine relativ harte Metalband, aber ich bevorzuge immer einen atmenden und noch dynamischen Sound, der aber natürlich trotzdem ne Wand werden soll.
    Jener Vorstellung von mir steht ein gegenteiliges Soundkonzept gegenüber. Jemand der uns mixxen will, meint, dass wir diesen hochkomprimierten zusammengepressten Baller/trigger/Maschinensound brauchen, den viele Metalbands aktuell zelebrieren. Also ein Sound wie ihn z.B. Meshuggah fahren....
    MEINE Lieblingsproduktion is aber aktuell etwas ala: www.myspace.com/skindred (Ratrace anhören)... also eine dicke Soundwand, die zwar ordentlich knallt, aber dabei nicht so sehr nach Maschinen klingt, sondern wirklich noch nach Menschen die Musik machen.

    Wie seht ihr das? Geht eine fette Produktion nur mit dem typischen modernen Ballersound? Oder sollten wir versuchen unseren "livesound" so gut darzustellen wie es geht? Was denkt ihr passt am besten zu unserem Stil?

    BIn gespannt auf Meinungen und danke im Voraus,

    Phil & REIS
     
  2. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 24.07.08   #2
    Ist ja ziemlich geil aufgenommen!!
    Darf ich fragen wo oder womit ihr das aufgenommen habt?^^

    Also ich persönlich würde auch lieber einen Sound wie bie Skindread bevorzugen, da ihr meiner Meinung nach relativ viele "Spielerein" drinn habt. Aber man hört ja nicht, um ihr sehr Gesangs betont seid...

    Viele Grüße,
    Dan
     
  3. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 24.07.08   #3
    Ich wär für den "Livesound". Diese komprimierten Produktionen sind immer so... naja laut, was zur Folge hat, dass ich leiser drehe. Dann klingt das ganze aber zu leise und nurnoch schwach, nach Einheitsbrei quasi, nicht mehr nach Wand. Solche komprimierten Alben kann ich einfach nicht so richtig laut aufgedreht hören, das tut schnell in den Ohren weh, anders als bei dynamischen Produktionen. Wenns 5 mins lang nur voll auf die Fresse gibt, fehlt da einfach ein gewisser Kontrast, "voll auf die Fresse" wird zum Normalzustand und damit langweilig. Das Gehör "ermüdet" quasi.
     
  4. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 25.07.08   #4
    Zu der Art von Musik die ihr Macht passt imho nicht dieser von dir angesprochene meshuggah sound. Also auch von meiner Seite eher ein Vote für den Sound á la Skindread (geniale band btw.)
     
  5. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 26.07.08   #5
    Hey!
    Danke schonmal für die Antworten...
    Wo: bei uns im Proberaum und wie.. naja.. was: willste denn genau wissen? ;)
    Ist alles mit hochwertigen Mics und vernünftiger hardware aufgenommen....
     
  6. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 26.07.08   #6
    Ja würde ganz gerne wissen was für Mics und Hardware :)
    Bin begeistert das ihr sowas in eurem Proberaum hinbekommt.

    Viele Grüße,
    Dan
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.07.08   #7
    Hm weiss nich mir ist die Gitarre zu mulmig da fehlt irgendwie der Crunch. Besonders bei dem ruhigen Part ab 1.54 klingts schon sehr sehr zahm.

    mfg rÖhre
     
  8. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 28.07.08   #8
    UNd was soll mir dieser Kommentar jetz sagen? ;)
     
  9. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 28.07.08   #9
    also generell find ich die qualität wirklich gut. :great:

    was mich wundert: ist das schlagzeug absichtlich mono (oder zumindest annähernd mono)?
    In der regel wird doch recht gerne mit überbreiten Drums gearbeitet.. deshalb die frage.

    Zum plattkomprimieren:
    also komprimiert wird sowieso bis es nach allem aber nur nicht natürlich klingt.
    Das ergibt sich ja auch schon aus den gitarrensounds, die ja durch die verzerrung schon recht platt sind. So wie ich das sehe geht es eingetlich um die frage ob stark komprimieren, oder komplett flach machen..

    Unabhängig vom musikstil bin ich immer für soviel dynamik wie der Kunde zulässt. Je mehr ich auf diesen komprimierungs wahn aufmerksam bin, deto mehr stößt er mich ab (am besten hört mans meiner meinung nach bei der Snare).
    Klar gehört ein kompressor drauf und klar muss es laut sein.
    Aber einerseits gibt es große unterschiede zwischen Profi werkzeug bei dem man den einsatz des limiters fast nicht bemerkt und den plug-ins des kollegen, bei dem die gleiche lautstärke einfach nur mehr platt klingt.
    Andererseits stimme ich Steelwizard vollkommen zu. platt komprimierte songs verleiten zum leiser drehen und klingen dann aber meist erst richtig beschissen.
    bei gehobener lautstärke klingts besser, aber auch schnell aufdringlich.
    Es ist also in meinen ohren (;)) auch immer eine frage der verwendung.

    Lg Melody
     
  10. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 28.07.08   #10
    hör dir mal von alkaline trio das album "goddammit!" an. ist meiner meinung nach eine der oberfettesten produktionen der letzten jahre. so nen sound hab ich noch nie auf einer cd gehört. klingt einfach unglaublich nach trash und garage (rockband halt), aber so, dass man sich denkt, wenn ich da jetzt irgendwas "putzen" würde, wärs ein verbrechen. klar isses zu tode gemastert und laut, so wie das von einer produktion erwartet wird, aber es stört nicht.. ich frag mich bis heute wie die das so hinbekommen haben.
     
  11. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 28.07.08   #11
    wow herr monsy - für einen roughmix seeeehr nett!! ich möchte grad nichts zu deiner eigentlichen frage beisteuern, da ich "aufm sprung" bin, aber das material an sich würde ich als äusserst gut bezeichnen - ihr müsst also nur den richtigen mixer finden und euch "keine gedanken" mehr machen...
    eigentlich wollte ich mich nur "beschweren", da ich wegen dir grade das skindred album bestellen musste :D kannte ich bisher nicht - hat mir gut gefallen, also danke für den tipp!! :great:
     
  12. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 28.07.08   #12
    Danke paulsn muss ich mir anhörn!

    noch war zu den spuren: da ist extrem viel los zwischen 50 und 160Hz. wenn ihr euch bei der qualität der tonis noch nicht ganz sicher seit, ich glaube gerade dieser bereich erfordert viel arbeit. Und währe ev. als (weiteres) auswahlkriterium gut geeignet.

    Lg Melody
     
  13. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 28.07.08   #13
    Hey...

    Danke schonmal für weiteren Meinungen...

    Nochma zu den (mono [bzw nicht-mono ;) ] Drums)Das sind wie gesagt die aufgenommenen Spuren auf einem Haufen zusammengebounced.... das SChlagzeug muss selbstverständlich hinterher noch ordentlich in die (räumliche) Breite gemixxt werden.

    Was den Rohspuren natürlich auch noch komplett fehlt, ist ne frequenztechnische Säuberung... da kann ich mir gut vorstellen dass bei einigen von euch je nach Anlage mal nen paar Höhen schon sehr giftig klingen können.


    Also nich dass mich wer falsch versteht... Ein Kompressor ist für mich natürlich kein Satansgerät. In meinen Ausgangspost meinte ich eben nur Produktionen, die so richtig extrem zusammengedrückt sind... z.B. sowas http://www.myspace.com/threatsignal (da Rational Eyes anhören) Diese Band fand ich eigentlich extrem gut, bevor sie 2006 das Album veröffentlicht hat... diese krachende überkomprimierende Produktion hat mich immer konsequent davon abgehalten mich mit dem Album zu beschäftigen...
     
  14. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 28.07.08   #14
    das klingt au schnelle hinhörn nach schlagzeug syntie und vox.. wo sind die gitarren? :eek:
    und dem sänger solle mal jemand dringend erklären wie man ein mic richtig hält :rolleyes:

    genau auf das wollte ich auch raus, es muss heut zutage einfach laut sein, aber es gibt immer noch einen unterschied zwischen laut und over the top.. (wobei ich mir nicht herausnehmen möchte die genaue grenze fest zu legen)
    ev. ist es auch so beabsichtigt, das kann gut sein. Gerade im punk und trashmetal intressiert sich ja keine sau für feinheiten.. da heißts meist einfach "mitten in die fresse" (alle metaler und punker mögen mir verzeihen)

    Lg Melody
     
  15. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 28.07.08   #15
    Das entspricht ja auch nicht unbedingt unserer Musik und auch erst recht nich meiner persönlichen Vorstellung von nem guten Sound. Nachdem was du so geschrieben has, würden wir vermutlich in der Meinung was nen geilen Sound ergibt ,ganz gut übereinkommen...

    Anbei:

    Hier mal nen Testmix von nem Song von uns http://www.seeb-online.com/Ryse-Testmix.mp3
    Das is nen Testmix der von jemandem auf die schnelle gemacht wurde... Der Gesangshall der sich in die Breaks zieht und Triggerfehler der Snare wurden da (noch) nich ausgemerzt muss ich fairerweise dabei sagen.. ansonsten entspricht der Sound aber meinem persönlichen Geschmack ca. gar nicht.... (-> Rückbezug auf die Punkte die ich im Ausgangspost angesprochen hab. )
     
  16. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 29.07.08   #16
    schwer konkret zu sagen, ich stehe ja nicht wirklich auf das harte zeug (gerade das gegröle ist nicht mein fall), aber diese mischung machts mal nicht besser.
    Klingt grob gesagt, nach stark angehobenen gitarren und spitzen cuten bei dem drums.
    Ich weis, es klingt ausgelutscht, aber mir kommt vor durch diese kompremiererei kann man den sound nur sehr schwer beurteilen.

    Ne frage: wird das mischen mit dem Mastern kombiniert? weil eigentlich währe es fast eher die aufgabe des masterns die lautstärke richtig hoch zu fahren. Nicht, dass man nicht bei mischen viel machen kann, aber von mastern war irgendwie hier noch gar nie die rede. :screwy:

    Lg Melody
     
  17. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.07.08   #17
    Nein... das soll seperat und vernünftig gemastert werden.... mit frischen Ohren
     
  18. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 29.07.08   #18
    also noch mal lauter :D

    Lg Melody
     
  19. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.07.08   #19
    Ne... der Typ der das gemixt hat, hat da nochma nen Masterplugin draufgelegt... das war nur nen Missverständnis. Die Aufnahmen sollen zwar schon ne vernünftige Lautstärke haben... mir ist der Klang aber 4390742843 mal wichtiger als eine möglichst hohe Lautstärke
     
  20. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 29.07.08   #20
    dacht ich mir fast..

    doch was bringt dir/uns dann so der mix? oder ging es dir darum uns zu zeigen was du umgedingt vermeiden möchstest :D

    Lg Melody
     
Die Seite wird geladen...

mapping