Metalanschaung

von Cliff Burton, 22.05.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cliff Burton

    Cliff Burton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.05.06   #1
    Moin leute

    hab grad die pro7 nachrichten gesehen und wieder mal lordi...
    das üblich lordi is shice bla bla

    hab mir dann gedacht kann nich sein seh ich nich so is nicht objektiv erarbeitet und algemein wenn lordi´s musik scheiße is dann meinen die eigentlich auch... naja gut lordi is vielleicht jetzt nich sooooo metal aber egal... naj ich hab halt mal ins galileo forum geschrieben und schaut euch einfach ma an was ich da fabriziert hab und gebt wenn ihrs auch so seht da nen kommentar rein damit es ein wenig beachtung bekommt vielleicht hamwa ja glück

    http://www.prosieben.de/club_commun...f30ea922e3747c&jumpto_bei_nr=#jumpto_bei_mark


    habs auch versucht so objektiv wie möglich zu schreiben wie gesagt wenn euch noch was einfällt oder was nicht passt hauts darein

    thx scho ma
     
  2. madmaxx

    madmaxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.07
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 22.05.06   #2
    Lass es doch einfach gut sein.
    Wen interessiert ob Metal akzeptiert wird?
    Sollen sie halt nen Monat lang ihr Sommerloch mit Lordi füllen, wen kümmerts?

    Darüber hinaus ist dein Beitrag an sich weder objektiv noch durchdacht (von der Rechtschreibung ganz zu schweigen).


    //EDIT//

    Ahja

    multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind.
     
  3. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 22.05.06   #3
    finde deinen text eigentlich ganz gut, cliff, aber ich muss eigentlich madmaxx zustimmen. es ist mir sowas von egal, wenn die öffentlichkeit über heavy metal, hardrock oder ähnliches herziehen. ehrlichgesagt find ichs sogar lustig wie primitiv die kommentare der objektiven medien sind. aber wie gesagt: ist ihr bier, interessiert mich nicht.

    Zildi
     
  4. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Gegenfrage:

    Möchten wir, dass Metal akzeptiert wird?
     
  5. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Genau das ist es. Ich finde es schon ätzend genug, dass gewisse Menschen in meiner Klasse nicht wirklich wissen was Wacken ist aber meinen "Boah, das is sooo geil! So geil". Und dies gewisse Person hört Hip-Hop -.- und kann nicht zwei Metal-bands an der Hand aufzählen.
    Ich will auf keinen Fall das Metal akzeptiert wird, dann ist es nichtmehr besonders.
    Ich behandele es schon als Privileg Metaler zu sein.
     
  6. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Wer weiß denn schon so genau WAS Metal ist. Ich hab jetzt den Bericht nicht gesehen aber für mich klingt dass als würdest du einen Beitrag der Lordi-kritisch ist als Anlass nehmen dich über die böse, dumme, intollerante Gesellschaft, die deiner Meinung nach völlig verallgemeinernd alles was METAL ist/sein könnte/beeinflußt sein könnte verabscheut, zu beschweren.

    Im Allgemeinen bringt mich dieser Metal-"wir grenzen uns gegenüber allen anderen ab-wir hören bessere Musik-wir sind eine von der Gesellschaft gehasste Randgruppe"-Zusammengehörigkeitsmist zum nachdenken. Cliff spricht von "uns Metallern", spricht aber eigentlich nur für sich selbst.

    Ich persönlich find Lordi scheiße, find im allgemeinen vieles dieser Metalästhetik zum kotzen. Ich trete dafür ein dass wir endlich die Schubladen abschaffen und ich mich nicht "Metaller" nennen lassen muss nur weil ich ein kleines Spektrum von Musik höre dass viele in ihrem Schubladendenken als Metal bezeichnen.

    Die Zeiten ändern sich halt - ich find "Metal" ist präsenter als je zuvor. Slipknot, Korn, Soad, Rammstein etc. sind doch Bands mit denen jedes Mitglied der Gesellschaft mal in Kontakt kommt. Die Zeit wo Metaller langhaarige Spastis sind die kleine verschworene Gruppen bilden und von den anderen als Freaks bezeichnet werden ist vorbei(hoff ich mal ).

    meine Meinung
     
  7. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 22.05.06   #7
    Ja, akzeptiert vielleicht. Aber kommerziell soll, bzw. kann es nicht werden.
    Es ist ein Privileg selber denken zu können und sich eine eigene Meinung bilden zu können. Das gilt bei allen Musikstilen (und auch bei allem anderen). Wenn du es auch so siehst, Metallica1989, bin ich deiner Meinung - Es ist auf eine Art (indirekt) ein Privileg Metaler zu sein. :twisted: Edit: Versteht mich nicht falsch, das ist schwierig zu sagen. ;-)

    Aber vergiss das Forum. Ich habe mich ein wenig umgeschaut. Da habe ich einen Beitrag gelesen, wo es um Aerodynamik ging. Da mein Vater Pilot ist weiss ich das ein oder andere. Und in diesem Forum sind meinen Erachtens fast alles Klugscheisser, die nichts besseres zu tun haben, als ihr "Wissen" dort zu verewigen. (Ich musste manchmal lachen, weil die so komisch drauf sind...:o)

    Also nochmal: Vergiss das Forum!
     
  8. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 23.05.06   #8
    Die Zeit ist nicht ganz vorbei, denke ich. Ohne das jetzt zu werten.

    :rolleyes:
     
  9. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 23.05.06   #9
    Naja es ware schoen endlich die dummen Klischees vonwegen alles Satanisten etc. wegzuhaben. Es muss keiner 'meine' Musik verstehen aber wenigstens nicht imme rdieses dumme rumgenoele. Ich hoer mir das nun schon seit 20 Jahren an und es nervt immernoch.
     
  10. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 23.05.06   #10
    Ich bin gerne ein Freak, der in der Bahn mehr Platz hat, weil die Leute denken "was ist denn mit dem los?"

    Von daher ist es mir ganz recht, dass Metal nicht akzeptiert ist und (bis auf die NuMetal-Scheiße) größtenteils auf Ablehnung stößt. Es kommt mir schon bei dem Gedanken hoch, die Leute in meiner Stufe könnten plötzlich ganz Metal verrückt sein und würden dem "neuen Trend" hinterherlaufen. Mal ganz davon abgesehen, dass wir dann als Mitläufer angesehen werden würden, weil es keine Sau interessiert, dass wir schon immer Metalheads waren...

    greetz

    M.U.Y.A.

    [edit]
    Ist doch süß, wenn die kleinen Hiphop-Mädels Angst haben. Von den "Gangstaz" mal ganz zu schweigen...^^
     
  11. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 23.05.06   #11
    Hättest dir auch die Mühe machen können bissi auf Rechtschreibfehler zu achten....abgesehen davon erzählst du, zumindest im ersten Teil deines Textes, Blödsinn.

    Du sagst das Alle außer Deutschland und Finnland scheisse waren, nicht wissen wie man Instrumente spielt , du beziehst das sogar auf die ganze Popszene, und eine "Gefakete" (Was soll das bitte in dem Zusammenhang heissen) Performance geliefert haben.

    Hab ich da einen anderen Grand Prix gesehen? Ich fand Irland und Rumänien 1000mal besser als Deutschland und das ist keine Frage des Geschmacks.

    Das ist wieder so typisch für die Metalszene....dumm von Toleranz daherplappern aber selbst nicht bereit sein diese zu zeigen.
     
  12. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 23.05.06   #12
    A M E N
     
  13. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 23.05.06   #13

    Amen! Vor allem die Herrschaften, die sich als True-, Viking-, Troll- oder Haumichblau-Metaller bezeichnen haben ne Toleranzgrenze von zwölf Uhr bis Mittags.

    Und zur allgemeinen Anschauung reicht mir wortwörtlich das dumme Gesicht meines alten Herrn, wenn ich ihn auf ein Paar Herren (und vor allem deren Knete) anspreche, die er vor etwa 18 Jahren als "langhaarige, satanistische Kiffer und Säufer" bezeichnet hat...Metallica!
     
  14. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 23.05.06   #14
    Zum Grand Prix:

    Ich habe ihn gesehen, aber ich fand ihn echt sehr bescheiden. 90% der Bands haben ihre Songs nicht selbst gespielt und mehrere haben -obwohl sie sich nur aufs Singen konzentrieren mussten- die Töne nicht gescheit getroffen. Ob die Lieder, mit denen sie angetreten sind, slebst geschreiben wurden kann ich nicht beurteilen/weiss ich nicht. Aber die Tendenz Musikinstrumente zu meiden und halbnackte, von hüpfenden Spinnern umgebene, Sängerinnen, die schief singen und dies versuchen mit einem Vibrato (ist das richtig) zu retuschieren, auf die Bühne zu schicken steigt.

    - dies hat aber nichts mit dem Thema zu tun -

    Zur Akzeptanz:

    Mir gehn auch diese ganzen Vorurteile der, von AggroPinguin geblendeten, Idioten auf den Senkel. Aber was soll´s? Wir haben auch Vorurteile gegenüber diesen Leuten.

    Zum Thema:

    Für mich ist Metal eher eine Rebellion gegen den Mainstream, die mir sogar schmeckt.
    Wenn ich jetzt von allen akzeptier werden würde, sähe ich im Metal weniger Reiz. Ich wüsste aber nicht, ob ich dann vom Mainstreamzug abspringen würde....
    Der größte Nachteil des Metals ist, dass man sich über alles aufregt (siehe hier).

    Man findet immer etwas, worüber man nörgeln kann. Entweder wird man zu wenig akzeptiert, dann wieder mal zu viel. Und wenn nichts von beidem zutrifft, dann ist das ja auch plöd :D ;).

    Edit: Sry für Rechtschreib- und Zeichenfehler.....ich muss ganz dringend zum Klo und darum musste es schnell geh´n :D.
     
  15. Bellini

    Bellini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 23.05.06   #15
    Wollt nur mal eben erwähnen, dass Metal auch zur Populärmusik (U-Musik) gehört, genauso wie die Backstreet Boys und Ronan Keeting.

    Nicky
     
  16. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 23.05.06   #16
    Erzähl das mal nem besoffenen True-Metaller. :D

    Den Spruch merk ich mir für's nächste Hard & Heavy bei uns! :twisted:
     
  17. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 23.05.06   #17
    Jaja, wir Metaller sind ja sowas besonderes....
     
  18. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.455
    Kekse:
    15.621
    Erstellt: 23.05.06   #18
    Der Beitrag im Pro7 Forum is schon wieder viel zu sehr "Ihr gebt uns keine chance Ihr ach so toleranten leute", damit wirste so oder so nix erreichen, da das wieder viel zu vorwurfsvoll und voreingenommen wirkt.

    Das is das gleiche wie wenn ein Normalo uns was von wegen "Ihr habt so böse Texte und verschleiert das immer hinter ach so toller scheinheiligkeit" kommt.

    -> War der Post Schwachsinn und Unnütz ;)



    Ma ganz abgesehen davon, dasses mich absolut überhaupt nich interessiert was Otto-Normal-Mensch vom Metal, seinen Anhängern und somit auch von mir denkt.
     
  19. TheSid

    TheSid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 23.05.06   #19
    warum muss ma eigentlich immer alles verändern und zugänglich machen????
    ich steh auf diese klischees und ich find da nix peinliches drann wenn man sich in seine musi so reinflashed das man sie in den alltag integriert...

    ja mei werd ich halt als oberböser satanist abgestempelt...mein gott da steht ma halt drüber....sind doch nur menschen die früher oder später sowieso das kriegen was sie verdienen....
     
  20. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 23.05.06   #20
    Rüschtüsch!

    Wenn ich was normales will, mach ich RTL 2 an. Hmm - obwohl Foffi und sein Silikongebirge...

    Paragraph Eins: Jeder macht seins! :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.