Metallica Load/Reload Sound

R

romaen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
13.10.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Kassel
Hi folks...

also ich steh total auf den sound der im thema genannten Metallica Alben (z.b. wie bei "Cure"). Er unterscheidet sich ja nun schon sehr von dem extremmetalsound der 80'er (finde ich *g*) Ich habe vor mir einen neuen verstärker zu kaufen und ggf. dazu noch ein Pedal...könnt ihr mir vielleicht etwas empfehlen was ich mir kaufen könnte...Ich habe schon so viel ausprobiert bei uns im Musikladen aber ich hab nicht das richtige gefunden bis jetzt. zur Not tuts auch nur ein Pedal...
meldet euch und helft mir bitte...

tschöö

PS hab schon gehört das MXR Distortion Plus soll sehr gut sein...oder auch das Tech21 GT2 .. ist da was dran?

Achso: Nur um es nochmal zu sagen...ich möchte den sound nicht kopieren, ich weiß das das nicht geht, aber ich möchte ihn genauso dreckig und trocken haben und nicht so steril und bröselig...
 
D

Doody

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.20
Mitglied seit
27.08.03
Beiträge
412
Kekse
136
Ort
Hamburg
Den Sound von der Load/Reload kann man sogar garnicht mal so schwer kopieren und zwar mit nem Mesa Rectifier. Ich hab mal so einen gehabt (Triple Recto) und Load/Reload Sounds waren easy drin.
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Hi,

grundsätzlich ist es sehr schwer den Sound der beiden Alben genau zu kopieren, da Metallica Verstärkeranlagen beutz die Dein Wohnzimmer füllen und die Sounds im Studio nachbearbeitet wurden. Ein Mesa Rectifier ist bestimmt der richtige Weg, EMG PUs auch aber trotzdem wirst Du Dich dem Sound nur nähern können. Es kommen halt noch ne Menge Sachen dazu, z.B. die Spieltechnik, verwendete Effekte, Verstärkermodifikationen usw.

Über die Suchfunktion wirst Du weitere Artikel genau zu diesem Thema finden.
 
F

Fussg?nger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Mitglied seit
17.12.03
Beiträge
36
Kekse
0
St. Ötzi schrieb:
grundsätzlich ist es sehr schwer den Sound der beiden Alben genau zu kopieren, da Metallica Verstärkeranlagen beutz die Dein Wohnzimmer füllen und die Sounds im Studio nachbearbeitet wurden.

Richtig. Ob sie nun Wohnzimmer füllen sei mal dahingestellt.
Fakt ist, dass sie richtig teure Geräte noch ihren Ansprüchen
anpassen.
Der Hetfield zb. spielt einen Mesa Boogie Triaxis Preamp.
Einen zweiten davon hat er umgelötet, der in den ersten
Triaxis als EQ eingeschliffen wird.

Das Geheimnis gerade bei Load/ReLoad ist, dass relativ
wenig Zerre in den Gitarren ist.
Dafür sind aber auch 40-60 Gitarrenspuren aufgenommen worden.
(Bei St. Anger warens jedenfalls um die 60).

Dabei ist jeder einzelne Gitarrensound anders.
Der Sound kommt somit erst aus der Summe verschiedener
Einstellungen.

Ein Mesa Rectifier ist bestimmt der richtige Weg, EMG PUs auch aber trotzdem wirst Du Dich dem Sound nur nähern können.

Ein Rectifier ist sowieso das richtige für die ganz grobe Kelle.
Hab noch nie so einen geilen Verstärker gespielt.
Dabei ist er auch noch sehr vielseitig.
Leider hat er auch seinen Preis.

Aber auch Metallica nutzt Geräte von Line6.
Nicht gerade einen POD, dafür aber diesen Modeller.
DistortionModeller oder so ??

Grüsse
Der Fussgänger
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
60 Gitarrenspuren, man gönnt sich ja sonst nix :D

sind das überwiegend Spuren mit verschiedenen Effekten und EQs oder eher viele eingespielte (gedoppelte) Gitarren?
 
F

Fussg?nger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Mitglied seit
17.12.03
Beiträge
36
Kekse
0
St. Ötzi schrieb:
sind das überwiegend Spuren mit verschiedenen Effekten und EQs oder eher viele eingespielte (gedoppelte) Gitarren?

also die haben die Gitarren nicht 60x eingespielt ;-)

Bei einem Aufnahmetake sind ja schon 4-6 Spuren vorhanden.
Die Verstärker wurden ja mit mehreren Mics abgenommen + einen
DI direkt ins Pult.
Dann werden auch mal ganz andere Verstärker benutzt.
Aber das ist keine Metallica-spezifische Prozedur.

Ich nehme immer erstmal 2 Gitarren auf (mit dem gleichen sound).
Einge ganz nach links, eine ganz nach rechts.
Eine dritte kommt mehr in die Mitte.
Und mit der kann man prima experimentieren.
Etwas am EQ drehen und der ganze Gesamtsound verändert sich
rapide.
Ich nehme mit 2 Mics auf.
D.h., ich hab dann immer ca. 6-8 Gitarrenspuren.

Aber sich mit dem Metallicasound messen ist eine undankbare
Aufgabe. Ich bezweifle sogar, dass einige grosse diesen Sound
wirklich gut nachbauen können. Das Geheimnis der Metallicagitarren
wird ja so gehütet wie das Coca Cola - Rezept.

Grüsse
Der Fussgänger
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Das sie keine 60 Gitarre einspielen war mir auch klar :D
Die Frage die ich mir gestellt habe war ob weinige male mit möglichst viele Aufnahmequellen gearbeitet wurde oder ob durch wiederholtest Einspielen mit identischen Einstellungen die Gitarre natürlich gedoppelt wird und wieviel nachträgliche Effekte dabei sind.
Ich habe mal einen Artikel über die Bassaufnahmen zu Load oder Reload gelesen. Verschiede Bässe wurden mit möglichst vielen Quellen aufgenommen. Im Studio wurde das zusammengemix und auf nachträgliche Effekte fast ganz verzichtet.
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Doody schrieb:
Den Sound von der Load/Reload kann man sogar garnicht mal so schwer kopieren und zwar mit nem Mesa Rectifier. Ich hab mal so einen gehabt (Triple Recto) und Load/Reload Sounds waren easy drin.

Also allein mit nem Mesa Recto kriegst diesen Sound sicher nicht hin .
Hör dir mal "cure" dieses Distortion is ein wahnsin .. nicht soviel gain und sehr brutal .

Mit dem hier müsste es sehr ähnlich klingen :

Mesa-Boogie Mark IV Verstärker als Preamp
Mesa-Boogie 100 Watt Power Amp und 4x12" Boxe(n)


und für die Clean Sounds natürlich :

Roland Jazz Chorus 120 mit nem Mesa-Boogie Triaxis
 
R

romaen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
13.10.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Kassel
Nabend zusammen...
danke für die vielen antworten...ich glaube um das vorgeschlagene Equipment zusammenzubekommen muss ich noch etwas sparen *g*...
aber find ich echt interessant wie so ein mördersound zustande kommt...

@in flame: ich geb dir 100%ig recht! endlich mal einer der meine ansichten teilt...

wie siehts denn aus komm ich denn z.b. mit dem Tech21 GT2 & und seinem mesa boogie channel etwas heran an den boogie sound?

Und zu den verschiedenen Tonspuren: Is klar das sich Live immer alles anders anhört...wird schwierig da soviele Tonspuren reinzubaun...aber ich finde gerade Live kommt der Load-Sound sehr zur Geltung und nicht mehr die ich sag mal "ältere" distortion von den sachen ab ride the lightning (ganz zu schweigen von kill em all), wobei die natürlich auch sehr geil ist, nur um das mal aus dem weg zu räumen.
Ich hab mal ein Bild von den racks gesehn die sie live benutzen und mir sind fast die augen rausgefallen...bekommt man denn so einen spektakulären sound nur mit sovielen und teuren effekten/modelizern (oder heißt es modeller???) hin????
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
@ Romaen

Also den Studiosound wirst du nur schwer irgendwie bekommen .. aber wenn man sich mit diversen Equipment spielt und alle regler in die richtige Postion dreht so kann dies ein Überraschungseffekt beswirken ;)

Metallica verstärker anlagen sind genauso groß wie 2 Mesa Boogie Strategy 400 stereo power amps oder 2 Mesa Dualrectifier in 19" ;) .. die effekte,preamps sind recht kompakt in 2 Kühlschränke gepackt :D



http://filepit.freewebs.com/montyjay/metgear/HetfieldRack.jpg
http://filepit.freewebs.com/montyjay/metgear/kirkpreamps.jpg
 
R

romaen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
13.10.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Kassel
HAMMERTEILE :shock: :shock: :shock:

ob die sich selber wirklich mit allen zeuch was dadrin ist auskennen? oder ob das ihre tonfuzzies machen....?
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
die Effekte von Tech 21 (GT-2 / PSA-1 / Tri Arc) liefern alle samt einen guten Mesa Recto Sound
 
D

Doody

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.20
Mitglied seit
27.08.03
Beiträge
412
Kekse
136
Ort
Hamburg
Hmm, soweit zählen hier denn keine Erfahrungswerte ? Ich bin wohl einer der wenigen hier, die mit nem Rectifier schon ordentlich Erfahrung sammeln konnten (nicht nur ne Stunde im Shop), und ich weiss, dass man mit dem Teil den Load/Reload Sound sehr gut hinbekommt. Alle anderen Metallica Sounds natürlich nicht, aber Load/Reload sind drin. Es gab auch mal auf HC nen netten clip von jemanden, der mit seinem Recto Fuel eingespielt hat, klang verblüffend nah am Original.
Load/Reload ist absolut Recto :p
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Doody schrieb:
Hmm, soweit zählen hier denn keine Erfahrungswerte ? Ich bin wohl einer der wenigen hier, die mit nem Rectifier schon ordentlich Erfahrung sammeln konnten (nicht nur ne Stunde im Shop), und ich weiss, dass man mit dem Teil den Load/Reload Sound sehr gut hinbekommt. Alle anderen Metallica Sounds natürlich nicht, aber Load/Reload sind drin. Es gab auch mal auf HC nen netten clip von jemanden, der mit seinem Recto Fuel eingespielt hat, klang verblüffend nah am Original.
Load/Reload ist absolut Recto :p

Ich möchte dich darauf hinweisen das Metallica bei Load und Reload keine
Rectos benutzt haben , weil sie mit den Rectos eben nicht diesen Sound bekommen , Der rectiefier Sound hat meiner Meinung nach mit dem Load und reload sound nichts am Hut .. also wenn du sagst das der Triple Recto nach "Cure" klingt dann klingt der Warp 7 nach "whiplash" :D
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
@ In Flame warum nicht, mit einer entsprechenden Giterre und den richtigen Effekten kann ich mir das schon vorstellendas man sich dem Re-Load annähern kann.
 
R

romaen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
13.10.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Kassel
@ St. Ötzi: danke für die info...also mit EMG PUS (81/85) und einem GT2 sürfte ich zumindetens annähernd an einen rauhe, trockenen sound rankommen? das ist ja eigentlich mein ziel....jedenfalls will ich von meiner jetzigen zerre weg...die klingt so nach standard...naja...
danke für eure antworten...

hehe find ich ja ma cool das hier keine negativen kommentare über Load abgelassen wurden ;)
die scheinen ja nicht sooooo beliebt zu sein *g*
 
mnemo

mnemo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
5.393
Kekse
9.344
Ort
Berlin
Muß jetzt doch wieder meinen Senf dazugeben...

@inflame
Nur weil du letztens den "was-benützen-Metallica-für-Verstärker-thread" mal genauer unter die Lupe genommen hast, und NUN weißt, dass sie nie einen Rectifier gespielt haben(außnahme evtl. mal Live oder fürs neue Album, wobei ich denke, dass sie den Recti nicht wirklich spielen, siehe Rack), mußt du nicht klugscheißen. Hier wollte doch jemand mal n Recti? Wer war das nochmal? ...du? Oder ne doch lieber n Diezel, weil ja James nur mehr über Diezel spielt und se sowieso nur die Rectis als Showamps im Einsatz haben. Mesa zahlt nunmal mehr als Diezel, wobei ich denke, das Diezel das scheiß egal ist. Sie spielen ja mit seinem Amp.

Ach noch was, sogar mit nem 50 Watt Recti bekommst du die Load/Relaodsachen hin(man muß nur wissen wie!). Trotzdem würde ich dir raten "threadöffner" mal den F-100 anzutesten. Hat mich mehr vom Hocker gerissen, bzw. war sehr positiv überascht, als von nem Dual oder Triple Recti. ANTESTEN!
 
D

Doody

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.20
Mitglied seit
27.08.03
Beiträge
412
Kekse
136
Ort
Hamburg
InFlame schrieb:
Ich möchte dich darauf hinweisen das Metallica bei Load und Reload keine
Rectos benutzt haben

ok, da Du Bob Rock's Stiefsohn bist, weisst Du das natürlich

Der rectiefier Sound hat meiner Meinung nach mit dem Load und reload sound nichts am Hut

jau, da Du so ein Teil (nen Rectifier) hast, musst Du es ja auch genau wissen :rolleyes:
 
the_paul

the_paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Mitglied seit
03.10.03
Beiträge
2.987
Kekse
1.868
Ort
SU
also der kirk hat 2 rectifier rack-preamps im rack seit der load, zusammen mit einem jmp-1, 2 triaxis...

siehe hier: "Live I use a Boogie Dual Rectifier and the Tri-Axis amp. My tastes in tone have definitely changed. I don't like so much distortion these days and the Boogie is nice and crisp. But when I need that bit of extra kick I'll use the Tri-Axis." Total Guitar, February 1998
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben