metronom mit beat change funktion über midi?

von eteokles3, 11.05.08.

  1. eteokles3

    eteokles3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #1
    morgen,

    ich lasse über die fantom s tempotrack funktion das db90 meines drummers laufen. die tempowechsel laufen wunderbar, obwohl das db90 in seiner tempoanzeige schwangt. hört man aber nicht. nun gibts folgendes problem. wenn ich einen beattrack anlege mit taktwechseln reagiert das db90 nicht drauf. dh. der drummer muss bei solchen songs ohne akzente im click auskommen, was bei langen songs so einige gefahren birgt. gibt es ein midifähiges metronom, dass diese beatchanges umsetzen kann?

    schönen sonntag.max
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 13.05.08   #2
    Was ist ein Beattrack? Eine Schlagzeugspur? Eine Spur mit einem anderen Instrument oder mehreren? Mit MIDI-Daten?

    Meinst du mit "Beatchanges" die Taktwechsel? Wenn ja, wäre der richtige englische Begriff "Time signature changes". Der Begriff "Beatchanges" ist nicht sehr aussagekräftig, weil "Beat" auf deutsch eher "Metrum" bedeutet. Damit ist noch keine Einteilung in einen (Akzentstufen-)Takt ausgedrückt - um genau den geht es dir aber hier.

    Einen DB-90-Thread gab es übrigens schon hier.

    Das DB-90 generiert das Tempo aus MIDI-Timing-Clock-Daten, eine gute Erklärung dazu gibt's hier. Wie man schnell erkennt, wird über 0xf8 nur das Tempo übertragen, nicht jedoch die Taktart (deswegen heißt's ja auch "Timing Clock" und nicht "Time signature message" o.ä.). Für die Taktart gibt es keine Message (=keine "Datenart") im MIDI-Protokoll. Daher können sich MIDI-Geräte auch keine Informationen über die Taktart gegenseitig zuschicken.

    Lediglich im MIDI-File-Standard ist das Meta-Event 0x58 zur Kodierung der Taktart vorgesehen. Das spielt für deine Anwendung aber keine Rolle.

    Die einzig sinnvolle Lösung deines Problems sehe ich darin, eine seperate Metronomspur im Fantom zu programmieren, die auf einen Einzelausgang zu legen und den zum Kopfhörer des Drummers zu leiten. Damit spart ihr euch auch das DB-90.

    Harald
     
  3. eteokles3

    eteokles3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #3
    danke für die antwort. beattrack heißt die "time signature spur" im fantom....
     
Die Seite wird geladen...

mapping