Mic für Akkustik-Gitarre und Vocals

von Lou, 18.06.06.

  1. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 18.06.06   #1
    So, die typische frage: Welche Mic soll ich nehmen? ^^

    Ich habe hsonc eines im engeren Blickfeld und zwar das Studio projects C-1 oder das B-1

    Natürlich bin ich auch offen für Varianten.

    Folgendes: Akkustik-GItarre ist ja klar und bei den Vocals sollte es vor allem für Shouts gut sein. Oder kann man auch nachträglich noch am Pc druck oder verzerrung zugeben? Und kommt mir nicht mit: "Das ist gecheatet" ich mach das ja auch nicht als profi und sag das kommt alles so raus ;)" Ahja, shouts/screams natürlich leise undn icht wirklich geschrien. NOrmale VOcals sollte es aber ebenso beherrschen.

    Hab gelesen, dass das SP C-1 sehr klar und direkt ist, andere aber eher etwas basiger sind und knalliger, kann man das so sagen oder passt das schon?

    Kann man dmait auch (zumindest versuchen) den Amp abzunehmen? Das ist aber keine Vorraussetzung, da ich dafür dann noch ein Audio-Interface kaufen werden.
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 18.06.06   #2
  3. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Zu den VOcals sei gesagt, dass ich keine glasklare stimme hab die so pingelig perfekt sein muss. Im Gegenteil hauptsächlich wird von mir aus kommen, dass verzerrt "gesungen" wird und recht tief also so klar ist dann vllt sogar von nachteil? oder ist das immer gut um später eine top-aufnahme nachzubearbeiten?

    Also ich weiß nciht ob ich lieber das C1 kaufen soll um shcon etwas sehr ordentliches zu haben oder ob mir das B-1 ausreicht?
     
  4. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 19.06.06   #4
    hi!
    also auch wenn jetzt gleich ein paar gegenargumente kommen werden, probier mal das akg c3000.
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-AKG-C-3000-B-inkl--Spinne-prx395448683de.aspx

    mir persönlich gefällt es besser als der sound der china's, wobei ich aber das c1 nicht kenne. es wird zwar hier durchwegs schlechtgeredet (eigentlich nur hier...), aber wenn du eher einen warmen "gefälligen" sound als einen "analytischen" willst, dann ists einen versuch wert.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.06.06   #5
    Du kannst ein Großmembrankondensatormikro auch vor den Amp stellen (exakt: die Box ;) ). Das AKG finde ich persönlich nicht so prickelnd. Die Frage ist aber auch, mit welchem Preamp Du arbeitest bzw. arbeiten willst.
     
  6. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 19.06.06   #6
    Eine schlechtere Höhenauflösung als bei C3000 findest du nur bei 50€ Chinamics der Hausmarken der Musikhäuser. Da würde ich ganz deutlich von abraten. AKG hat es ja selbst gemerkt und verramscht das C3000 jetzt und hat mit der Perception Serie eine durchweg bessere rausgebracht. Es hat schon einen Grund, warum das Mikro so einen schlechten Ruf hat.

    Da würde ich das Studio Projects B1 deutlich bevorzugen.
    Der Unterschied zum C1 liegt mehr im Frequenzgang, die Kapsel des B1 ist für Ihren Preis echt gut.

    Vielleicht ist ein gebrauchtes Rode NT-2A noch was für dich. Finde ich nen Tick besser als die Studio Projects und es hat viel mehr Möglichkeiten (einstellbare Richtcharakteristik etc.)

    Preislich höher würde ich aber dann nicht mehr gehen, weil sich das erst wieder so richtig ab einem Brauner Phantom lohnt und das liegt bei 1000€.

    Deshalb mein Tipp: Nimm das B1 und werd erstmal glücklich.
     
  7. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.06.06   #7
    Also ihr ratet mir hier zum B1 zu greifen. Ist es für Abnahme am Amp und Vocals ebenso geeignet wie das teurere C-1 oder muss ich da einbußen machen, die wirklich stören?

    Also dass es für Amp-Abnhame eig. andere mics gibt weiß ich aber probieren kann man ja immer.

    EDIT:

    Das währe der Pre-Amp/Audio-Interface das ich mir anschaffen wollte: http://www.musik-service.de/line-toneport-ux-2-usb-interface-prx395752635de.aspx

    Also ich tendiere ja fast mehr zum C-1 da ich auch wenn für Vocals bei mir ein zu glasklarer Sound garni cht so von Vorteil ist ^^ Ich doch dann auch bessere Amp-Abnahme und Akkustik abnahme hoffe...

    Sollte ich mir nun also eher das C-1 oder das B-1 holen?
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.06.06   #8
    Wenn du mehr investieren kannst, solltest Du Dich für das C1 von SP entscheiden.
     
  9. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.06.06   #9
    alles klar, danke. ich lese natprlich auch noch weitere posts mit tipps und ratschlägen aber das C-1 macht auf mich einen sehr schönen eindruck.
     
  10. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.06.06   #10
    Habe mich jetzt für das Line6 Toneport audio-Interface entschieden und das Studio Projects C-1.

    Vielen lieben Dank für eure HIlfe!
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.06.06   #11
    Viel Spaß!
     
Die Seite wird geladen...

mapping