Mid/High-Ergänzung für RCF 4Pro 8003AS

  • Ersteller finerip
  • Erstellt am
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Hi Boxen- und PA-Profis,

wir (Coverrock, 2x Guit, Bass, Drums, 5xVoc) haben uns von unserem "alten" aktiven Subwoofer (Zeck 18" 500Watt RMS) ohne Tränen zu vergießen ;) verabschiedet und uns zwei RCF 4PRO 8003AS zugelegt. Es war absehbar, dass unsere High/Mid-Boxen (passive HK-Vor-Vorgänger (12" + Horn) der ACTOR-Serie mit 300Watt RMS) untermotorisiert sein werden. Wir denken an eine Ergänzung der 4PRO's welche vorzugsweise ebenfalls aktiv sein sollten. Eine weitere Anforderung ist der Aufbau mittels Distanzstange und Boxenflansch auf die Subs (High/Mid's welche fliegend montiert werden scheiden für uns definitiv aus). Soweit unsere Wünsche.

RCF bietet hier ja einiges an Möglichkeiten. die ART 715'er, 722'er und 725'er scheinen mir hierfür kompatibel. Gehört habe ich noch keinen davon weis aber, dass alle mit der gleichen Endstufe befeuert werden. Vom Gefühl her tendiere ich zu 715 und 725 wg. dem 15'er für etwas mehr Kick im Mid-Bereich. Aber Ahnung ist hier wohl besser als Gefühl :) Was halt etwas störend an den 725'er ist, ist der höhere Preis. Für zwei etwas größeren Voice-Coils und 1dB mehr Schalldruck legt man gleich mal 300 Kröten pro Box mehr hin (rein preisliche Ansicht meinerseits, bitte nicht als Wertung bzl. Technik oder Qualität sehen!). Preislich wäre das auch im Moment was angestrebt ist. Mehr Leistung für weniger Geld ist selbstverständlich herzlich willkommen :great:

Wie seht ihr das? Kennt Ihr diese Boxen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Mit was kombiniert ihr die 8003'er? Gibt es Produkte von der Konkurenz, die hier als sinnvolle Ergänzung zu diesen Sub`s gelten?

Vielen Dank im Voraus für Eure Berichte!
 
Eigenschaft
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
wir haben die ART322 in den Tops und die gehen sehr gut
ausgezeichneter, feinzeichnender und druckvoller Sound

diese Tops reichen bei 2 Subs (18er RCFs 4PRO) vollkommen aus

sollten irgendwann mal 4 Subs zur Diskussion stehen, so würde ich zur 5er oder 7er Serie raten

die zweite Ziffer bei RCF bezeichnet den Art des Hochtöners: 1 steht für 1"-Treiber, 2 steht für 2"-Treiber
die haben beide eine völlig unterschiedliche Klangcharakteristik - ihr solltet euch das unbedingt im A/B-Vergleich anhören
die Unterschiede sind krass - nicht besser oder schlechter, sondern nur anders

Alternativen zur RCF ART-Serie sind die FBT Maxx:
http://www.musik-service.de/Search-fbt max-SECx0xI-src0de.aspx
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
wir haben die ART322 in den Tops und die gehen sehr gut
ausgezeichneter, feinzeichnender und druckvoller Sound

diese Tops reichen bei 2 Subs (18er RCFs 4PRO) vollkommen aus...

Das reicht aus?! Ich bin beeindruckt, wenn man bedenkt, dass RCF auch sowas hier in Betracht zieht. Aber gut, die Jungs wollen ja auch was verkaufen...

Ich bedanke mich für diesen bemerkenswerten Tipp und werde es bei einem Probehören unbedingt mal antesten. Zumal der Preis uns SEHR viel besser gefällt als 7'er Serie oder gar NX-Serie :)

Aber um einen Pferdefuß auszuschließen noch die abschließende Frage: Benutzt Ihr da noch zusätzliche Technik für (Frequenzweichen etc.)?

Danke vielmals !!!
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Du hast auf ein Line-Array-Modul verlinkt - das ist eine etwas andere Baustelle.
Da könnte man theoretisch auch die 4PRO Subs verwenden - aber in der Praxis würde man dann in dem Fall wohl doch besser auf die dafür abgestimmten Subs setzen.
http://www.musik-service.de/Search-rcf nx-SECx0xI-src0de.aspx

Die Art der Tops bestimmt die Anzahl der möglichen Subs. Bei Verwendung der ART 322 kannst du nicht mehr als 2 Subs drunterstellen.
Benötigt ihr mehr Bässe, dann braucht ihr auch stärkere Tops. So einfach ist das eigentlich.
Also aufpassen wenn ihr euch für die 3er Serie entscheidet. Das könnte dann in 2,3 Jahren in einer Sackgasse enden. Oder ihr funktioniert die dann als Monitore um.
Wenn ihr gleich die 5er oder 7er kauft habt ihr genug Reserve auch für die Zukunft. Die dreht ihr dann bei anfänglicher Verwendung von 2 Subs einfach etwas zurück.

Und: nein, du brauchst nix weiter. Die Frequenzweiche ist in den Subs drin.
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Ja, wir wollten da schon Nägel mit Köpfen machen und wenn die 3'er Serie hier gerade so mitmacht, dann ist das nicht das ersehnte Ziel.

Wir brauchen Tops, die mit den 2x4PRO 8003 AS mithalten können. Zur Zeit haben wir 2 HK-Boxen (passiv, mit einer Endstufe und ca 2x300W RMS). Da wird die Luft dünn im oberen Bereich. Wo die Subs noch locker auf "Halbgas" laufen scheinen die Tops schon am Limit zu sein.
Ich denke, da ist Dein erster Vorschlag von unserer jetzigen Situation nicht weit entfernt, oder liege ich da falsch? Das ist jedenfalls der Grund, weshalb ich auch schon anfänglich in Richtung 7'er Serie tendiert habe.

Meine Frage zur Boxenbestückung wäre dann:

Wenn wir jetzt auf unsere 2x18" Subs (Trennfrequenz bei 120Hz (es ginge auch 80HZ)) aufbauen, zu welcher Speakergröße würde das am besten passen bei den High/Mids? Einen 15"er pro High/Mids halte ich hier schon fast für zu groß. Bumms von unten raus ist ja durch die Subs schon da. Macht hier ein 12"er nicht mehr Sinn? ART712 bzw. 722 wäre hier wohl angesagt, oder?

Danke und Gruß.

P.S.: Das mit den Line-Arry ist mir nur aufgefallen, weil RCF das so propagiert. Wie ich anfangs schon sagte, "fliegen" ist für uns als Aufbauart kategorisch ausgeschlossen.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Ich persönlich bevorzuge die Variante mit 12/2er Tops, und dabei die Tops mit den 2"-Hochtönern.
Das wären also die ART 322, 522 oder 722.
Die Tops mit den 1"-Hochtönern sind mir bei RCF zu agressiv - könnte jedoch sein, dass es dir/euch besser gefällt. Am besten doch mal anhören.
Der 15er in den Tops hätte halt den Vorteil, dass es 1.das etwas bessere Mittenbrett gibt und 2.kann man bei kleineren Sachen eventuell auch mal die Subs zu Hause lassen.
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Ich persönlich bevorzuge die Variante mit 12/2er Tops, und dabei die Tops mit den 2"-Hochtönern.
Das wären also die ART 322, 522 oder 722.
Die Tops mit den 1"-Hochtönern sind mir bei RCF zu agressiv - könnte jedoch sein, dass es dir/euch besser gefällt. Am besten doch mal anhören.

Das klingt recht einleuchtend und die Hörprobe wird dies dann wohl entscheiden.


Der 15er in den Tops hätte halt den Vorteil, dass es 1.das etwas bessere Mittenbrett gibt und 2.kann man bei kleineren Sachen eventuell auch mal die Subs zu Hause lassen.

Bzgl. "Mittenbrett" hätte ich gedacht, dass der 12"er da ggf. druckvoller als der 15"er arbeitet aber wenn sich die Möglichkeit gibt, dann höre ich sie mir am besten mal beide an. Der 2. Vorteil kommt wohl eher nicht in Frage, es sei denn wir würden auf "unplugged" umsteigen :D

Auch für Rock gilt folgende Regel: "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen" ;)

Danke und viele Grüße
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Ich habe neulich das erste Mal eine Beschallung mit 2 Stück 8003er Bässen und 2 Stück 722er Tops gefahren - die reine Freude! ...

Das liest sich ja fantastisch. Ich bin aber immernoch sehr hin und her gerissen was 722 und 725 angeht. Die 7 steht ja bekanntlich für die Serie (Endstufe) die 2 für die Anzahl der Hochtontreiber und die letzte Zahl ob 12"er oder 15"er.

Hat jemand von Euch die mal beide gegeneinander gehört und kann da was zu sagen? Offensichtlich haben die 12"er ja einen beachtlichen Kick (lt. dem Bericht, wenn ich es richtig deute). Bringen die 15"er da im Vergleich überhaupt entsprechend mehr? Ich kann mir, da ich noch keine der beiden gehört habe, so überhaupt kein Bild machen :nix:

Gruß
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Hi

auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, trotzdem mal ein Update.

Habe soeben die 322, 325 und 710'er der ART Serie in Verbindung zu den oben genannten Subs gehört und kann einige definitive Aussagen treffen.

Die 710'er sind leistungsmäßig gut dabei, wenn sie auch etwas "schrill" klingen. Sie kommen aber gut und recht ausgewogen mit den 4Pro-Subs mit. Sie sind extrem leicht meines erachtens. Würde sie aber eher als Monitore einsetzen.

Die 322 und 325 haben einen sehr schönen Klang, sind aber für die Subs meines Erachtens total untermotorisiert. Wenn man die 322 z.B. voll aufreist, dann sind die Subs - bei ausgeglichenem Lautstärkeverhältnis - noch nichtmal richtig mit halber Fahrt dabei.

Gerne hätte ich mal die 722 oder 725èr getestet. Leider waren diese im Laden meines Vertrauens nicht vorhanden :-(

Jetzt weis ich aber was ich nicht will :)

Schätze es wird alles auf die 725'er rauslaufen.
 
finerip
finerip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
17.05.07
Beiträge
532
Kekse
1.390
Hi

und hier der Abschluss der Sache!

Wir haben die 725'er (+ Flightcases) zu den 4Pro8003AS genommen. Die Dinger gehen wie Hulle und mit der Trennfrequenz bei 120Hz an den Subs heben Dir die Boxen in einer großen Kneipe die Decke an - und das wohlgemerkt mit Endstufen auf halber Leistung. Ich würde sagen mit dieser Kombi kann man getrost 350 PAX im Freien rockig beschallen, so dass die letzte Reihe noch gute Vibrationen spührt.

Art725 + 4Pro8003AS = ROCKT :rock:

Außerdem haben wir jetzt die Möglichkeit bei "unplugged" Sachen ohne die Subs locker mit den 725'ern zu fahren. Für uns (Coverrock / Metal) ist das die optimale Lösung zu einem fairen Preis.
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Na das ist doch ne schöne Sache :great:

Ich würde sagen mit dieser Kombi kann man getrost 350 PAX im Freien rockig beschallen, so dass die letzte Reihe noch gute Vibrationen spührt.

aber das würde ich doch nochmal vorsichtiger testen. Unterschätze nicht 350 partygeile Zuschauer.

Ich habe die Art 310 und die 705AS Subs im Sommer an der Ostsee outdoor gehört und was echt beeindruckt, was die geleistet haben. So 5m vor der Bühne hatten man einen schönen Klang in ausreichender Lautstärke. Auch im Magen hats noch leicht gekribbelt. Und um was zum Nachbarn zu sagen musste man seine Stimme schon etwas erheben. Ein paar meter weiter wars dann aus mit spürbarem Bass. Und man merkte die leichte Brise, die den Sound verwischte.
Man hat aber gemerkt, wenn die ca. 50 Leute unmittelbar vor der Bühne ihre Stimme erhoben haben, war die Musik fast weg. Und wenn dann die 200 restlichen, die der Musik eher nebenbei gelauscht haben , mitgemacht hätten wäre es mehr als aus gewesen mit der PA, die garantiert schon am Limit war.

Aber teste es und berichte ;)
Grüße cat.....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben