[MIDI] Behringer V-Amp Pro mit FCB1010 steuern und programmieren?

von -Silence-, 12.04.08.

  1. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.04.08   #1
    Hallo Community,

    jetzt muss ich wohl mal fragen, weil ich mit meinen Problemen nicht weiterkomme und keinen Ansatz finde. :o

    Ich weis nicht wie ich den Behringer V-Amp Pro mit dem Behringer FCB1010 steuern soll. Im Bereich MIDI bin ich Anfänger und weis gerade mal, dass man mit einem MIDI-Board ein oder mehrere Geräte ansteuern kann und zwischen Bänken/Presets wechseln kann. MIDI dient ja nur zum Austausch von Daten -und Steuerungsbefehlen. Zum Glück besitze ich nur ein Gerät... Zumal finde ich die Bedienungsanleitung des Behringer FCB1010 irgendwie kompliziert. Vielleicht hätte ich mir auch das Board sparen können und die Bänke/Presets weiter per Hand auswählen, aber ich wollte auch einfach mal etwas Neues ausprobieren. Der Grund für den Kauf des MIDI-Boards war/ist, das ich damit von Clean auf Distortion und umgekehrt wechseln möchte. Natürlich auch mal zwischen anderen Presets, wenn mir denn gute gelingen. Ich hatte das FCB1010 gebraucht gekauft.

    Der V-Amp Pro hat eine MIDI-In und eine MIDI-Out Buchse. Das FCB1010 hat eine MIDI-In und MIDI-Out/Thru Buchse. Mein MIDI-Kabel geht vom MIDI-Out des FCB1010 zum MIDI-In des V-Amp Pro. Vielleicht habe ich auch zusätzlich falsch verkabelt? :o

    Beide Geräte müssen auf den gleichen Kanal eingestellt werden, damit sie kommunizieren können (steht im MIDI-FAQ)? In der Bedienungsanleitung vom V-Amp Pro kann ich dazu aber nichts finden. Ich bin gerade mal so weit, das ich Direct Select einschalten und ausschalten kann, aber das ist nur eine Grundeinstellung für die Bank -und Presetauswahl.

    Beim Behringer V-Amp Pro habe ich jetzt 3 eigene Presets in zwei Bänke untergebracht:
    Bank 1: Preset A (Distortion 1), Preset B (Distortion 2)
    Bank 2: Preset A (Clean Chorus)

    Wie programmiere ich das FCB1010 nun, dass ich die Presets vom V-Amp Pro anwählen kann? :confused:

    Da sieht man mal wieder, dass das Karma nichts über die Kompetenz eines Benutzers aussagt. :rolleyes:

    -Silence-
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.04.08   #2
    Hallo,
    also Presets wechseln ist sicher leichter als Effekte oder Parameter umändern.

    Hast du das Floorcontrolboard neu gekauft? Denn das ist werksmäßig direkt auf den V-amp programmiert. Du steckst einfach von FBC out in den V-Amp in und fertig. Damit müssten die Taster jeweils die Presets sein, Bankwahl up down am FCB ist die am V-Amp und die Pedale Volume und Wah...
    Wenn nicht, müsstest das lediglich irgndwie auf werkspresets zurückstellen.

    Grüße, Thomas
     
  3. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.04.08   #3
    Hallo thomas.h,

    okay, dann habe ich die Geräte schon mal richtig verbunden.

    Ich habe versucht das FCB1010 auf das Werkspreset *Produkte der V-Amp Familie* (Taster 1+6) zurückzusetzen. Habe die Taster 1+6 gedrückt gehalten bis im Diplay 09 erscheint, anschließend auf 00 runter geht, aber es leuchtete keine LED bei den Tastern auf, wie es in der Anleitung beschrieben ist.

    Stehe echt auf dem Schlauch.

    Grüße

    -Silence-
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.04.08   #4
    Hast du das beim Einschalten des FCB gemacht? Vielleicht hat ers trotzdem gemacht, ohne dass die LEDs leuchten, bei mir war meiner Meinung nach auch nicht immer alles 100% wie die behauptet haben. Ich les da grad, dass es da verschiedene Werkspresets gibt, das war bei mir - ein sehr altes Modell - wohl noch nicht so. Wie alt ist denn dein Modell, ist das die Originalbedienungsanleitung?

    Wenn am V-Amp 0.0 passiert, schalte mal den Midichannel am V-Amp auf All, damit er alle Eingangssignale annimmt, viel mehr fällt mir dann spontan auch nicht ein. Außer natürlich die Presets am V-Amp überprüfen, was natürlich etwas schwieriger, aber durchaus machbar, ist.
    Grüße, Thomas
     
  5. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.04.08   #5
    Hallo Thomas,

    ja das habe ich beim einschalten des FCB1010 gemacht. Auf der Bedienungsanleitung steht Version 1.4 vom März 2003.

    Ich habe jetzt gefunden wo ich am V-Amp Pro die MIDI-Kanäle auswähle. Beide Pfeiltasten drücken und dann auf den MIDI-Taster und den MIDI-Kanal durch die Pfeiltasten auswählen. Der V-Amp Pro steht jetzt also auf Kanal 1. Bedienungsanleitung Seite 6 ganz links oben versteckt unter Punkt [8].

    Am FCB1010 habe ich auch den MIDI-Kanal 1 ausgewählt. Indem ich beim Anschalten des FCB1010 den Down-Taster gedrückt halte, so in das Global Configuration Menü komme und dann wechsele ich in das Midi Function Untermenü. Den MIDI-Kanal wähle ich mit Druck auf entsprechenden Fußtaster (bei mir dann 1) aus, bestätige meine Eingabe mit der Up-Taste, dann blinkt die 1 im Display und ich bestätige nochmals mit der Up-Taste.

    Wenn ich jetzt versuche ein Preset oder Bank auszuwählen, je nach dem ob Direct Select eingeschaltet oder ausgeschaltet, dann tut sich nichts. Der V-Amp reagiert nicht darauf.

    Entweder ich mache etwas falsch oder ich bin blöd. :o

    Grüße

    -Silence-
     
  6. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.04.08   #6
    Hallo,
    stell lieber bei beiden auf All bei den Midikanälen, weil damit hast du sämtliche mögliche Fehlerquellen direkt ausgeschlossen - auch wenn es mit 2x auf 1 natürlich auch gehn müsste. Aber du kannst ja in den Presets noch verschiedene Kanäle auswählen (damit du andere Geräte ansteuern kannst) und wenn die Werkspresets sich nicht herstellen lassen haben, sendest du eventuell mim V-Amp trotzdem noch mit einem anderen Kanal. Unwahrscheinlicherweise.

    Ist vielleicht das Kabel defekt? Hast du ein anderes, um das eventuell ausprobieren zu können?

    Sonst bleibt nur noch die harte Tour übrig:
    In den EDIT Modus rein, schaun ob dann ein Lämpchen leuchtet (muss ja, sonst ist nichts aktiviert), dann auf 1-5 auf einen rein, dort schaun, welche Zahlen ausgewählt sind, also Kanal und Preset.

    Grüße
     
  7. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 13.04.08   #7
    Hallo,

    ich habe insgesamt drei MIDI-Kabel. Habe mir dummerweise sicherheitshalber zwei kürzere MIDI-Kabel gekauft, weil mir das Kabel welches beim FCB1010 dabei war zu lang ist.

    Ich habe jetzt mal das MIDI-Kabel (von Proel), welches beim Kauf des FCB1010 dabei war, angeschlossen. Aber wenn ich jetzt versuche auf dem FCB1010 Bank 1/Preset 1 auszuwählen, springt der V-Amp Pro auf Bank 3/Preset 1. Wenn ich am FCB1010 Bank 1/Preset 2 auswähle, dann springt der V-Amp auf Bank 3/Preset 3.

    Das schwarze Sssnake MIDI-Kabel funktioniert, aber das gleiche Sssnake MIDI-Kabel in rot funktioniert nicht. Ich habe mir gerade mal die Stecker näher betrachtet: Bei den Steckern am roten MIDI-Kabel sind die Pins viel dünner als die vom schwarzen MIDI-Kabel. Kann es sein das es dadurch, mit dem roten MIDI-Kabel, zu keinem Kontakt kam? Ich tippe da jetzt einfach mal darauf, das man bei den Sssnake Kabeln keine gleichbleibende Qualität erwarten kann und man nur mit Glück brauchbare erwischt.

    Hätte vielleicht doch keine von Sssnake kaufen sollen...:eek: Da sieht man mal wieder, wie wichtig gute Kabel sind.

    Grüße

    -Silence-
     
  8. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 13.04.08   #8
    Hallo,
    also das mit den Kabeln ist ja eine schlimme Geschichte...
    Funktionierts jetzt mit dem schwarzen Snake 100% oder auch so fehlerhaft wie mit dem langen Kabel?

    Grüße
     
  9. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 13.04.08   #9
    Ja, es funktioniert so fehlerhaft wie mit dem langen Kabel.
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 13.04.08   #10
    Dann musst du lediglich in den Editmodus rein und den Programmchange um gut 10 nach unten umstellen. Steht aber in der Bedienungsanleitun, wie du die Zahl änderst (ich glaub, es ist die erste). Im V-Amp Manual zum Schluss müssten die Zahlen dafür sein (aber im Prinzip ist Preset 1 entweder die 1 oder die 0, die restlichen Presets um das jeweilige höher.

    Trick 7 wäre einfach die Presets am V-Amp nach oben kopieren :p
     
  11. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 13.04.08   #11
    Hallo,

    mir ist jetzt aufgefallen, das wenn *00* im Display vom FCB1010 steht, das er dann die zwei Presets aus der 1. Bank im V-Amp abruft. Vorher stand immer *01* im Display vom FCB1010. Jetzt weis ich schon mal, das er bei *0* anfängt zu zählen... Dann steht/entspricht wohl die *00* im Display vom FCB1010 für die Bank 01 im V-Amp Pro. Wenn ich die 2. Bank und Preset 1 mit dem FCB auswähle, geht der V-Amp in Bank 3… Ich bin um eine kleine Erkenntnis weiter, aber noch nicht da wo ich gerne hin will, das es eben funktioniert...naja. :(

    -Silence-
     
  12. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 13.04.08   #12
    Lass dich nicht unterkriegen, rein in den EDIT-Modus, Tap lange drücken oder so irgendwie. Dann leuchten da die verschiedenen Leds - das sind alles verschiedene Midifunktionen. Du willst nur 1 einzige, also schalte (bis auf 7 und 8, dazu später) alle aus, bis auf die Nummer eins. Die Nummer eins soll dir deinen Preset 1 anwählen, daher wähle diese Funktion aus (weiß nicht mehr genau wie, steht in der Anleitung) und stelle den die Programmchangenummer ein: also für den Preset 1 ist es entweder die 0 oder die 1, jenachdem wo der V-Amp zu zählen beginnt. Dann speicherst du ab, fertig. Das machst du mit den restlichen Tasten genauso und fertig.
    Die 7 und die 8 (glaub ich) sind die Funktionen für die Pedale. Die möchtest du ja gerne nutzen, darum lass sie einfach mal so wie sie sind und hoffe, dass du damit auf Anhieb Volume und Wah steuern kannst.

    Grüße
     
  13. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 13.04.08   #13
    Wenn ich in den Edit-Modus gehe, leuchten die LEDs von Taster 1 (so wie ich das verstehe ist das der Program Change...), 8 und 9 (Expression Pedale A+B). Dann gehe ich vor wie es in der Bedienungsanleitung steht, aber wenn ich versuche Bank 2/Preset 1 anzuwählen, springt der V–Amp Pro wieder in Bank 3. Ich muss wohl irgendetwas falsch machen. :o

    Grüße

    -Silence-
     
  14. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 13.04.08   #14
    Löse dich gedanklich von den Bänken, das ist nur eine imaginäre Sache, du schickst keinen Hey-in-Bank-3-Befehl. Du schickst nämlich Hey-Preset-34-Befehle, Preset 2 Befehl, Bank 2 Preset 1 schickst du Befehl "6" (oder 5, wenn der V-amp bei 0 zählen beginnt). Die Bank wird dann einfach im Gerät geordnet (bei Line6 hast du zb Bänke mit 4 Presets...).
    Also wenn er dir in eine falsche Bank springt, machst du was falsch, denn damit springt er dir in eine Zahl, die um 5 von deiner Zahl entfernt ist. Und das tut er im Regelfall nicht, wenn du 32 eingibst, macht er kein 37 draus...
    Entweder du gibst die falsche Zahl ein oder es haut überhaupt nicht hin (also dass er dir nach wie vor unverändert das selbe schickt, wie er am Anfang gemacht hat).
    Probier mal aus, ob du in der falschen Bank auf andere Presets ausweichen kannst, indem du deine PC-Zahl umänderst.

    Grüße
     
  15. -Silence-

    -Silence- Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 15.04.08   #15
    Hallo,

    ich werde es mir dann doch etwas einfacher machen, das FCB1010 zu programmieren, indem ich mir ein MIDI-Interface zulege und es mit einem Editor-Programm (http://www.mtnsys.com/faq-fcb/PCEditorBeta.htm) programmiere. Dann muss ich mich nicht so mit den Tastern und LEDs rumärgern. Danke an den freundlichen Benutzer für den Tipp. :)

    Grüße

    -Silence-
     
Die Seite wird geladen...

mapping