MIDI Umschaltproblem

D
doms2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.17
Registriert
25.06.12
Beiträge
17
Kekse
0
Hi Leute,

ich besitze ein Roland TD-12, und ein Lexicon MX 200 Effektgerät, ich möchte mit meinem TD12 das Lexicon umschalten!
Dies funtioniert soweit auch, ich kann aber nur die vorprogrammierten Effektprogamme auswählen,
ich würde aber gerne auf ein User Programm umschalten.

Nun zum eigentlichen Debakel:

Damit das funktioniert, müsste mein TD-12 einen Bankselect Befehl mit Value 1 senden!
Es sendet aber Value 0!

Kennt jemand von euch dafür eine Lösung?

Mfg doms2!
 
Eigenschaft
 
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.413
Kekse
7.676
Da braucht's ein kleines Kasterl, was das umsetzt, gabs mal von Anatek iirc. Manche MIDI-Patchbay kann das aber auch, sonst bleibt nur der Eigenbau, zB des MIDIpal von Mutable Instruments, der sollte sowas können.

Das MX200 ist ein gutes Gerät, leider fehlt ihm aber ein sehr wichtiges Feature: eine Program Change Map. Bei Yamahas und auch Roland bzw Boss ist sowas vorhanden. Normal ist diese so eingestellt, daß alle Programchanges linear durchgehen, das kann man aber ändern, sodaß zB Progamm 45 am Sender das Programm 90 am Effektgerät aufruft.

Diese Program Change Maps haben allerdings den Nachteil, keine Bankselects zu können, und genau das ist ja Dein Problem.

Falls Du also am Sender nicht das Programm so wählen kannst, daß es zum MX200 paßt (oder umgekehrt), bleibt nur dieses Kasterl als Lösung.
 
D
doms2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.17
Registriert
25.06.12
Beiträge
17
Kekse
0
Hi microbug, vielen Dank für deine Antwort!
Hab mich inzwischen auch mit Lexicon in Verbindung gesetzt,
und die sagten mir, dass es möglich sei die Firmware zu ändern,
Ich bräuchte nur jemand, der das kann!
 
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.413
Kekse
7.676
Man kann jede Firmware ändern, wenn man weiß, wo. Solange sie keine Details nennen, was geändert werden muß, hieße es, Reverse Engineering zu betreiben, sprich: Firmware zu analysieren. DAS ist ein Riesenaufwand.

Es ist auch die Frage, wie die Firmware gespeichert ist, ob im EPROM oder Flashspeicher. Bei einem Gerät, welches über die USB-Schnittstelle updatebar ist, hat man meistens noch eine Prüfsumme drin, um Übertragungsfehler auszuschließen, die muß dann auch mit geändert werden (und man muß wissen, wo sie sitzt).

Den besagten MIDIpal gibt's inzwischen auch als Fertiggerät.
 
D
doms2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.17
Registriert
25.06.12
Beiträge
17
Kekse
0
Was macht das Midipal?
Codes empfangen, abändern und weitersenden, oder wie
kann ich mir das vorstellen?
 
H
hnweb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.14
Registriert
02.09.10
Beiträge
24
Kekse
0
ich habe exakt das gleiche Problem. Ich möchte mit dem Roland GT-10 mein MX300 steuern. Würde mich interessieren ob du das Midipal getestet hast.
Es sollte ja Value 0 auf Value 1 setzen,egal welchen Patch ich bei meinem GT-10 aufrufe um Zugriff auf die Userpresetes zu bekommen.
Würde mich über eine Antwort freuen denn außer dem Midipal sehe ich da keine Möglichkeit.
 
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.413
Kekse
7.676
Es ist einfach doof, wenn die Hersteller von Effektgeräten keine Program Change Map einbauen, so wie das bei zB Boss SE-50/70 und einigen Alesis-Geräten der Fall ist, da brauchts dann externe Hilfen.

Hast Du mal ins Manual des MIDIpal geschaut? Getestet hab ich das nicht, da kein MIDIpal hier (mangels Anwendungsfall).

Das MIDIpal gibts ja auch inzwischen als Fertiggerät.
 
H
hnweb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.14
Registriert
02.09.10
Beiträge
24
Kekse
0
CC and NRPN knob (cc knob)

This app turns the MIDIpal into a MIDI controller - sending CC or NRPN messages. All incoming messages are sent to the output — that is to say, the generated CC/NRPN messages are merged into the MIDI stream. The settings are the following:


val 60 CC or NRPN value to send.


bin mir nicht sicher dass ich so von value 1 (GT-10) auf value 1 um schalten kann, so dass dann die user presets im MX angesprochen werden
 
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.413
Kekse
7.676
Falsche Baustelle, Du brauchst Programchanges, nicht Controlchanges.

So wie ich das sehe, geht das nur über das Benutzerprogramm "general purpose event processor", wo man alles nach allem verbiegen kann (custom filter, letzter Handbuchabschnitt). Dabei wäre sowas wie eine pro Channel schaltbare Program Change Map (incl Bank Select) doch mal eine Sache, die da reingehört - vielleicht kommts ja noch.
 
H
hnweb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.14
Registriert
02.09.10
Beiträge
24
Kekse
0
Hatte ja exakt das gleiche Problem und habe das Problem gelöst. Bisher landete ich ja immer bei den Factory Presets beim MX300, weil ich den CC#32 Befehl nicht von 0 (Factory) auf 1 (User) ändern kann.
Man muss beim MX300 im System einstellen, dass er CC Befehle ignoriert und nach dem Einschalten ein beliebiges User Preset auswählen.
Dann schaltet das GT-10 ausschließlich im User Preset Bereich.
Ruft man am GT-10 z.B. Bank 5 Patch 3 auf entspricht das Programmnummer 23, die das GT-10 dem MX300 per Midi sendet.
Das zugehörige Hall-Preset muss sich dann im User-Preset 23 befinden. Hoffe das hilft auch dir und wem auch immer.
 
D
doms2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.17
Registriert
25.06.12
Beiträge
17
Kekse
0
Danke für deine Antwort! Aber wie komm ich zu dieser Einstellung?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben