MIDI und Battery .. wüsste gerne wie

von crashhh, 28.04.06.

  1. crashhh

    crashhh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #1
    hi,
    ich benutze cubase2 und mit dem recording gehts voran,
    doch auf dem gebiet MIDI bin ich absoluter rookie,
    noch dazu battery (vst) und den studio-drum kits.

    mehr als wirre drums bekomm ich nicht hin,
    absolut ohne takt, einfach mal "dumm-rum-geklickt"

    habe in cubase ne midispur angelegt und battery zugewiesen,
    und drum-notation eingestellt...

    und nun drauflosgeklickt..
    und mit der midi spur aufgenommen.
    dann hab ich im schlagzeug-editor: midi01 lauter rote viereckchen
    die das jeweilige instrument in der tonhöhe abspielt, wenn ich draufklicke...

    aber wie bekomme ich nen anständigen (zunächst einfachen) beat hin,
    der z.b.im 4/4takt ist ??

    kennt sich jmd n bischen damit aus und kann mir ne hilfestellung geben?

    vielen dank
    grüsse
    crashhh
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.04.06   #2
    was heißt darauflosgeklickt und dann aufgenommen? Also quasi in echtzeit "eingespielt" (mit Maus/Tastatur oder was?). Drums sollte man direkt notieren. Also im Drum Editor mit dem Stift die Kästchen setzen. Das ist eigentlich nicht schwierig, bzw. hat das nichts mit MIDI und software zu tun, sondern eher was mit Noten lesen und schlagzeug spielen könnnen ;-) Du kannst in Cubase oben im Drum Editor das Rastermaß einstellen. Das stell mal auf 1/8. Dann setzt Du mit dem Stift auf jeden Strich im Taktraster eine HihHat schlag. Wenn Du das dann abspielst hörst Du einen HiHat, der Achtel schlägt. Dann setzt Du eben die Punkte bei Bass und Snare, also z.B. AUf 1 und 3 die Bass und auf 2 und 4 in jedem Takt die Snare.
    Ich weiß jetzt ob ich dir geholfen habe. Geht es denn um die Bedienung von Cubase (dazu schau ins Handbuch) oder ist es eher ein "musikalisches" Problem?
     
  3. crashhh

    crashhh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #3
    ja genau, mit mausklick eben sounds erzeugt und in einer midi-spur aufgenommen
    (dann enstehen ja diese roten vierecke) die man verschieben und abspielen kann,
    das mein ich dann mit wirr, da überhaupt kein takt
    (dumm-rum-geklickt)

    ich kann weder noten lesen noch schlagzeug spielen .. :|

    das hört sich nach ner solution von meinem problem an,
    hab dank,
    _______________

    es geht wenn überhaupt um die bedienung von midi-spuren,
    ich nutze kein midi in meinen aufnahmen.. (hab auch kein keyboard und so)
    als drums nehme ich meist den groove-agent, der wird aber auf dauer langweilig,
    der er eben immer nur das gleiche spielt,
    und spiele eben bass und gitarre ein.

    drum hab ich kurzerhand mal battery ausprobiert und eben nix kapiert..
    habe hier im forum gelesen dass man battery mit einer midispur recorden soll

    habe auch leider nix tutorial-mäßiges im www gefunden und
    eben ne anfrage gestartet, da ich schon verdammt gute hörproben
    gehört habe, die meist mit battery-drums aufgenommen wurden

    und das würd ich auch gerne können

    (am gitarre/bass spielen scheiterts nämlich auf keinen fall)

    --------
    danke
     
  4. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 30.04.06   #4
    Ars Ultima hat das schon super erklärt. Mit so einem 4/4 Takt lässt sich eigentlich alles machen. Es ist definitiv essentiell bei der Arbeit mit einem Sequencer wie Cubase sich an das bereits erwähnte Raster zu halten. Ansonten würde ich Dir empfehlen Dich etwas mit Schlagzeug auseinanderzusetzen (mal genauer hinhören was Trommler so spielen und vielleicht auch mal versuchen eine Drumline im Sequenzer "nachzubauen").
    Das hilft ungemien bei der Orientierung im Arrangement.

    Viel Erfolg,

    Nikko
     
  5. crashhh

    crashhh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #5
    hallo nochmal, bin leider nicht wirklich weiter gekommen,
    könntet ihr das bitte nochmal n bischen ausführlicher beschreiben,
    bin sicher der ein oder andere user hier hätte auch interesse daran

    ich hab mal n paar screens mit eingefügt:

    Zitat:
    Zitat von ars ultima
    Du kannst in Cubase oben im Drum Editor das Rastermaß einstellen. Das stell mal auf 1/8. Dann setzt Du mit dem Stift auf jeden Strich im Taktraster eine HihHat schlag. Wenn Du das dann abspielst hörst Du einen HiHat, der Achtel schlägt. Dann setzt Du eben die Punkte bei Bass und Snare, also z.B. AUf 1 und 3 die Bass und auf 2 und 4 in jedem Takt die Snare.
    Ich weiß jetzt ob ich dir geholfen habe. Geht es denn um die Bedienung von Cubase (dazu schau ins Handbuch) oder ist es eher ein "musikalisches" Problem?
    ------------------------------------------------------------------------------------------------


    wie ihr beim 1. screen sehen könnt,
    kann der drum-editor nicht angeklickt werden ...
    erst nach einer kurzen midi-aufnahme (und n paar mal aufs base geklickt in battery)

    auf dem 2.ten screen sind dann die 6 roten kästchen (6x bassdrum) und der drum-editor zu sehen, aber wie kann ich nun

    das rastermaß einstellen und einen 4/4takt bauen?

    vielen dank für eure mühen


     

    Anhänge:

  6. crashhh

    crashhh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #6
    gehe ich recht in der annahme,
    dass der 4/4 takt in etwa dann so aussehen soll?

    und dass man so die beats bastelt?

    gruss
    achim
     

    Anhänge:

  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.04.06   #7
    Um ein MIDI-Objekt zu bearbieten, musst du es zunächst erstellen. Das kann durch eine MIDI-Aufnahme geschehen, so wie du es gemacht hat, da wird dann eins erzeugt. Wenn Du aber die Drums "setzen" willst, so wählst Du im Seuquencer Fenster mit dem Stiftwerkezug ein MIDI-Objekt in eine MIDI-Spur, so lang, wie du es graaucht. am einfachsten zunächst nur einen Takt, dnen kansnt du dann später dublizieren. Wenn Du auf den doppelt klickst öffnet sich der Drum-Editor. Zur rasterlängen einstellung kann ich so nichst sagen, du hast eine neuere Cubase version, die Buttons sagen mir nichts. Ich habe auch eh den Eindruck, dass Du gar kein handbuch hast, da würde das nämlcih drinstehen. und daher habe ich dir eigentlich schon zuviel geholfen, der Thread hier wird wohl bald geschlossen werden...
     
  8. crashhh

    crashhh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #8
    kannst du tun,
    danke, deine infos waren sehr hilfreich
     
Die Seite wird geladen...

mapping