Midifile Jamiroquai "Just another Story" - Geiles Rhodes

von René, 16.08.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. René

    René Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Hallo Leute,

    Supergeiles Lied mit vielen Vintage Keys: Analogsynth, Rhodes, Solina.....würde ich gerne nachspielen wollen, finde aber nirgends ein Midifile darüber.
    Hat jemand ne Idee?

    Grüße
    René
     
  2. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 17.08.08   #2
    idee: raushören
     
  3. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 17.08.08   #3
    Von Jamiroquai gibts auch Noten zu kaufen.

    Gruß
    bobbes
     
  4. René

    René Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Jo mei, "raushören", das wenn ich könnte.......

    Noten habe ich leider auch keine gefunden, wobei ein Midifile mir am liebsten wäre, da könnte ich dann die Bass- + Schlagzeugspur gleich als Begleitung mitlaufen lassen. Bin nämlich Alleinunterhalter.

    Schönen Abend
    René
     
  5. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.08.08   #5
    Kann ich mir jetzt irgendwie nicht verkneifen..., Jo mei..., gerade ein Alleinunterhalter, der fast ausschließlich mit Midifiles und Styles arbeitet sollte in der Lage sein, ein Midifile auch mal eben schnell selbst einzuspielen.

    Ja und wenn man das nicht kann und kein Midifile-Hersteller diesen Titel im Programm hat...., Jo mei..., dann kann man halt den Titel nicht spielen (lassen).
    ...oder du bezahlst gaaaanz viel Geld und lässt dir exclusiv den Titel als Midifile einspielen. Das geht bei den nahmhaften Midifile-Herstellern so ab 250 Euro los, je nach Arbeitsaufwand. :-)

    Außerdem gehört dieser Thread eher in die Rubrik "Keyboards", denn du möchtest ja ein Midifile für dein Keyboard und nicht die Original-Instrumente.
     
  6. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Meine Güte, so wie du schreibst, könnte man glauben, es wäre ungewöhnlich, dass man als Musiker seine Musik noch selbermacht - oder zumindest selber einspielt. Mit so ner Einstellung auf die Bühne zu gehen, finde ich persönlich ne Frechheit. :mad: Dann werd lieber DJ...
    Und raushören ist nicht schwer und das kann eigentlich jeder mit nem halbwegs musikalischen Gehör lernen, wenn er sich da erstmal dran versucht.
     
  7. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 19.08.08   #7
    ja
    ich wollte ihn mit meinem vorschlag auch nicht veräppeln
    klar ist (je nach stück) raushören eine etwas zeitaufwendigere variante
    aber
    man muss sich einfach nur rantrauen und es MACHEN
     
  8. René

    René Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #8
    Hey eigentlich wollte ich nur einen Link zu einem Midifile oder ähnliches....aber so wie sich der thread entwickelt hat......???

    Ihr müßt ja alle richtig gute Musiker sein, aber mit irgendwas scheint ihr ein mächtiges Problem zu haben, hehe, eure Antworten sind echt Klasse!!!

    Alleinunterhalter haben hier anscheinend auch keinen guten Stand?

    Grüße alle Profimusiker und Schmöcke
    René
     
  9. Schnicki

    Schnicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.08.08   #9
    Hi,

    schick mir den Song mal zu. Ich kann ja mal versuchen, die wichtigsten Sachen rauszuhören und der Rest kommt dann nach und nach, also je öfter man den Song hört.

    Gruß

    Dirk
     
  10. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 19.08.08   #10
    Hi René,

    das hat nichts mit Alleinunterhaltern zu tun, sondern einfach mit der Bereitschaft für seine Musik auch zu arbeiten. Klar ist das allein dein Ding, aber ich bin der Meinung, das ich mich als ausgewiesener Live-Keyboarder nicht mit fremder Arbeit auf die Bühne stelle. Wenn ich was selbst machen kann, mach ich's auch selber. Und es ist wirklich nicht schwer, sich ein Lied rauszuhören - das hängt alleine von der Bereitschaft ab, es zu versuchen...

    Und vor Alleinunterhaltern hab ich im Allgemeinen genauso viel Achtung, wie vor allen anderen, da ich weiß, wieviel Arbeit das ist, seine Musik im Vorfeld für die Bühne vorzubereiten. Dazu kommt dann noch die Tatsache, dass man gute Entertainerqualitäten braucht, um als solcher auch zu bestehen. Aber wenn jemand es offensichtlich ablehnt, für die Ergebnisse die er auf der Bühne präsentiert, auch etwas zu tun, dann geht mir halt die Hutschnur hoch.

    Und wenn ich schreibe, dass du besser DJ werden solltest, dann ist das einfach meine Meinung zu dem, was du bis jetzt geschrieben hast - nicht mehr und nicht weniger.
     
  11. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 19.08.08   #11
    Hi René,
    ich verwende in meiner Band auch Zuspielungen (Anfangs als Midifile, jetzt als Audio-File). Diese Zuspielungen kaufe ich mir aber nicht, sondern spiele sie selber ein.
    Ich habe also nichts gegen das Verwenden solcher Hilfsmittel, ganz im Gegenteil.
    Ich habe auch absolut nichts gegen Alleinunterhalter, das ist ein wirklich schwerer Job. Ebenso habe ich nichts gegen Duo´s, Trio´s oder ganz normale Tanzbands, auch ist es mir völlig egal ob jemand Amateur oder Profi ist. Im Gegenteil, ich ziehe oft vor dem Können von so manchen Amateur meinen Hut.

    Ich habe aber was gegen s.g. "Musiker", die mit Midifiles und Styles arbeiten, aber selbst nicht mal einen kleinen einfachen Titel als Midifile einspielen können.
    Also gegen solche Art von s.g. "Musikern", die sich ihre fertigen Titel nur kaufen, dann auf die Bühnen gehen und dort ihr gekauftes Midifile abdudeln und damit Geld verdienen.
    Das sind für mich Midifile-DJ´s und die haben nichts mit einem Musiker zu tun.
    Ich finde es dann immer wieder wirklich amüsant, dass solche Kollegen ohne ihren offiziellen Midifile-Hersteller, oder inoffiziellen Midifile-Raubkopierer (z.B.Vanbasco) vollkommen aufgeschmissen sind. :-)

    Ich habe jedoch vor solchen Alleinunterhaltern höchste Achtung, die einen Großteil ihres Programms selber eingespielt haben und wirklich nur die Spuren vom File kommen, welche man nicht mit seinen eigenen 2 Händen Live spielen kann.
    Denn dieser Alleinunterhalter hat sich wirklich sehr viel Arbeit gemacht und hebt sich auch klanglich von den anderen ab. Auch kann der Topaktuelle Titel spielen, die es eben noch nicht im Midifile-Handel gibt.
    Die anderen Midifiledudler klingen alle gleich, denn sie verwenden zu 90 % auch noch die Midifiles vom selben Hersteller.
     
  12. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 19.08.08   #12
    ...ich habe lange überlegt , ob es überhaupt Sinn macht erneut auf dieses Thema zu antworten.
    nun denn:
    Ich bin ganz offen - ich habe tatsächlich ein Problem mit Alleinunterhaltern (ausser Mambokurt), weil sie im großen und ganzen NICHTS selbst spielen (können).
    Es gab sogar schon im Fernsehen einen Bericht, in dem man einen Stromausfall fingierte und Alleinunterhalter dann an einem akustischen Klavier weitermachen sollten.
    Das Ergebnis war beschäment! Ein Einziger der Getesteten konnte wirklich mit den Tasten umgehen.
    Und genau hier fängt mein Problem an. Verkauft wird diese (offen gesprochen) Scheiße als "life-Musik" und somit bewegen sich die Herrschaften auf dem gleichen Marktsegment wie ich...


    ich sag dir was:
    wärst du nur einen Funken interessierter rübergekommen hätte dir nicht nur einer angeboten, den Song zumindest mal im Groben runterzuhören!

    und von wegen "Schmöcke" (im Übrigen ein Kackwort!)
    es heißt ja auch "musiker-board" und nicht
    "musiker-und-andere-die-sich-ausversehen-selbst-als-musiker-verstehen-board"


    Entschuldigung an die administrative Gewalt
     
  13. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.08.08   #13
    @roon
    Wieviele deiner Lieder im Programm hast du selber geschreiben ?
    Sich dem geistigen Gut anderer zu bedienen ist auch nicht gerade eine Kunst.
    Oder wenigstens neu arrangiet. Damit ist aber nicht "vereinfacht" gemeint, weii man zu doof
    ist es original zu spielen.
    Wieviele (bezahlte) Gigs hast du damit im Jahr ?

    Zum Bearbeiten von Files:
    Dazu sollte man in der Lage sein, aber so doll st das nun ja auch wieder nicht.

    Zum Programmieren von Files:
    War in den 80 ern Voraussetzung. Wer das heute noch macht obwohl es den File zu kaufen gibt, hat viel Idealismus und Zeit oder zu wenig Gigs dass es sich rechnet.

    Dass der Tankwart selber nach Oel bohrt wird auch selten verlangt.
     
  14. René

    René Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #14
    Verstehe endlich, warum sich die Gemüter so erhitzen - es geht ums Geld / Neid + Missgunst und um die Musikerehre natürlich!

    Swagger Jacky hats so formuliert :
    "Ich habe aber was gegen s.g. "Musiker", die mit Midifiles und Styles arbeiten, aber selbst nicht mal einen kleinen einfachen Titel als Midifile einspielen können.
    Also gegen solche Art von s.g. "Musikern", die sich ihre fertigen Titel nur kaufen, dann auf die Bühnen gehen und dort ihr gekauftes Midifile abdudeln und damit Geld verdienen."

    Kann ich ja verstehen, zur Klärung möchte ich aber dazu heute abend noch was schreiben...

    Übrigens Swagger-Jacky, dein Spruch:
    "Ja und wenn man das nicht kann und kein Midifile-Hersteller diesen Titel im Programm hat...., Jo mei..., dann kann man halt den Titel nicht spielen (lassen)"
    hat mich an den Witz mit dem Kind ohne Arme, das Kekse vom Schrank haben will, erinnert.
    Antwort Mutter: Keine Arme - keine Kekse......

    Grüße
    René
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.08.08   #15
    mit Verlaub: ich habs mal in den Bereich "Keyboards" verschoben. Hier melden sich vermutlich mehr zum Thema Midi, o.k.?

    OT:
    ich stehe seit 30 Jahren auf der Bühne, spiele Gitarre und Bass als Notist direkt vom Blatt, hab schon ichweißnichtwieviele Gigs schweißgebadet als korrekter Livemusiker durchgezogen und heute mach ich ab und zu Mididrücker wenn es gewünscht wird.
    Ich habe kein Problem damit das hier zu sagen und ich habe noch weniger Skrupel dafür Geld zu verlangen weil ich weiß, dass die Leute sich den ganzen Abend glänzend unterhalten.
    Ich weiß: es gibt wirklich gaaanz schlimme Kollegen wo ich fluchtartig den Saal verlasse wenn ich 30 Sekunden zugehört habe. Aber ihr könnt nicht alles über denselben Kamm scheren.
    Und hört endlich auf mit euren unsäglichen Argumenten gegenüber Alleinunterhaltern und wägt ab welche ihr dabei eigentlich meint. Manche sind in der Tat nämlich ganz gute Entertainer, die Musik bzw. die Art WIE sie dargeboten wird ist eher sekundär. Bei den meisten Live-"Rockbands" mit dilletantischer Performance krieg ich nämlich genauso die Krise wegen Beleidigung der Ohren der Zuhörer.

    BTT @René: Jamiroquai ist ziemlich exotisch, du wirst vermutlich nicht fündig.
    Frag hier mal an was es dich kosten würde, wenn sie es für dich einspielen:
    www.midi.de
     
  16. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 20.08.08   #16
    Und deswegen verstehe ich auch nicht die Notwendigkeit für Jamiroquai. Ist bei dieser Art Veranstaltungen sicherlich fehl am Platz. Lieber noch n Song vom Ballermann :D
    ...und genau deswegen diesen aufwand nicht wert, oder willst Du Dich damit brüsten, auch mal einen anspruchsvolleren Song wie diesen von Jamiroquai "spielen" zu können?

    Sorry für meinen Sarkasmus...
     
  17. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 20.08.08   #17
    Wenn es wenigstens ein Stück wie "Seven Days in Sunny June" wäre, sehr eingängie Melodie. Aber "just another story" ist jetzt nicht so der Ohrwurm, den das einfache Volk versteht.:D
     
  18. René

    René Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #18
    Abend Leute,

    zuerst mal wollte ich mich bei Schnicki/Dirk bedanken, weil er der erste war, der mir konstruktiv Hilfe angeboten hat - Danke!!! Natürlich auf Dank an den Einen oder Enderen....( Harry und Co.)

    Hey, dr_rollo, gar nicht so schlecht!
    Stellt euch mal vor, Schützenvereinsfest mit Alleinunterhalter - nach "Schatzilein, du mußt ned traurig sein...+ Co., dann "Just another Story", hmm passt irgendwie nicht, gell!?

    Grüße alle guten + schlechten, erfolgreichen und Looser-Musiker
    René

    PS: aber isch abe doch gar kein Auto....
     
  19. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 21.08.08   #19
    ich finde, ich habe ziemlich deutlich beschrieben welche Art von Alleinunterhalten ich meine.
    Desweiteren ist meine Meinung kein allgemeingültiges Gesetz , sondern schlichtweg meine Meinung, die ich genau in diesem Moment für mich als richtig empfinde.

    @Richy
    -ein paar wenige
    -bitte denke nochmal darüber nach was du als "auch nicht gerade eine Kunst" bezeichnest, denn mit dieser pauschalen Aussage wertest du einen riesen großen Haufen an Musikern ab, die genau damit ihre Brötchen verdienen
    -neu arrangiert habe ich im grunde jedes eizelne Stück, das ich spiele. Immer angepasst an die Formation, mit der ich gerade unterwegs bin und an welchem Instrument man mich braucht und ob ich dazu singen muss oder nicht.
    -bezahlte Gigs habe ich damit etwa 50 im Jahr.
    Darunter Hochzeiten , Firmenfeste, Geburtstage, Stadtfeste, Einweihungen, Jubiläen,
    und sonst. Konzerte
    Hier und da kommt auch Unterstützung "vom Band" und dennoch spiele ICH mein Instrument selbst.

    Und entschuldigt bitte aber so manche Argumentation mutet ungefähr so an:
    "sorry, dass ich nie ein Instrument gelernt habe aber nennt mich bitte trotzdem "life-Musiker" auch wenn ich das eigentlich - zumindest zu großen Teilen- gar nicht bin"
     
  20. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.08.08   #20
    @roon
    Das Thma was ist "Kunst" wird ja von denen aufgeworfen, die die Arbeit der Alleinunterhalter oder Midi Duos in Frage stellen.
    Irgendwelche Songs nachzuspielen ist lediglich Handwerk, keine Kunst.
    Deswegen macht auch der Komponist die groesste Kohle.
    Ausser es sind wirklich technisch sehr schwierige Stuecke wie im Jazz oder der Klassik.

    Dass wird dir ein Konzert Pianist aber nicht aufs Butterbrot schmieren, weil die in der
    Regel ueber solchen Dingen stehen.
    Man disqualifizert sich selber, wenn die eigene Arbet nur deshalb gut ist weil sie "besser" ist als die von anderen.
    Ein Alleinunterhalter der die Keys in seinem File spielt macht auch nichts anderes wie der Keyboarder einer Coverband. Eher mehr.
    Manche benutzen Begleitautomatik, Styles. Muessen also auch zuminsestens alle Akkorde auswendig spielen. Von mehreren hundert Songs.
    Und den ganzen Abend dazu noch singen.
    Wobei ich bisher auch nur 2 oder 3 sehr gute Alleinunterhalter gesehen habe.
    Dafuer hunderte schlechte. Das Publikum meist dennoch zufrieden war.
    Nur die Musikerpolizei halt nicht.
    So ziemlich das schlechteste war ein hervorraender Pianist + Saengerin, der nach der Dinnermusik auf einer Hochzeit mit MP3 Drums vom Laptop, Lefthandbass, Pianosound
    zum "Tanz" aufgespelt hat.

    Ein Alleinunterhalter Konzert wirds eher selten geben, ausser vielleicht an der Orgel, aber ansonsten sind das doch die ueblichen Veranstalten.
    Und dann muesstest du das Geschaeft doch kennen.
    DIe Midi Files sind nun mal da. Und ich waere auch froh wenn es sie nicht gaebe.
    Aber was soll man jemandem vorwerfen, der eine bestehende Technik nutzt ?
    Mir faelllt dazu nur ein, dass wegen des schleten Rufes vielleicht deshalb die Hochzeiten vermehrt von DJ's bedient werden.
    Als man als Alleinunterhalter noch richtig fette Kohle machen konnte :
    Haettest du gesagt : Nein Danke, darauf verzichte ich.#
    Ih habe groesstenteils darauf verzichtet, weil meine Stimme nur chortauglich ist.

    Uebrigends lustig :
    In einem Entertainerforum hab ich schon die massifsten Anfeindungen zwischen Alleinunterhalter und DJ's miterlebt.
    Ich wuede sagen: Die DJ#s haben gewonnen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping