Mikro für Nightwish/WithinTemptation-Zeugs

von motus, 23.03.05.

  1. motus

    motus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 23.03.05   #1
    Hi,

    wir, also vielmehr unsere Sängerin ist auf der Suche nach nem ordentlichen Mikro für den Live-Einsatz und im Proberaum. Musikalisch gesehen gehen wir in Richtung Nightwish und Within Temptation, also wir covern auch noch Songs von denen. Demzufolge brauchen wir ein Mikro das möglichst klar und brilliant klingt. Zunächst dachte ich das wir einfach auf den Klassiker das SM58 zurückgreifen, nun hab ich hier aber gelesen, dass es zu muffig bzw. zu mittig klingen soll. Wer kann uns da weiter helfen?
    Wenn ihr auch solche Musik macht, was nutzt ihr für Mikros?

    Ciao
     
  2. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 24.03.05   #2
    Hallo Motus,

    ich kann Dir von unserer Seite das TGX 60 empfehlen, welches ja auch von Tarja benutzt wird. Es handelt sich hierbei um ein dynamisches Mikrofon, welches aber sehr brilliant in den Höhen klingt. Ausserdem ist es sehr unempfindlich gegenüber Feedback. Es gibt sicherlich noch einige andere Mikros, die für Euch in Frage kommen....also am besten mal ausprobieren und sich selbst eine Meinung bilden.

    Liebe Grüße und frohe Ostern

    Bernd
     
  3. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 01.04.05   #3
    Hi!

    Vom SM58 kann ich aus eigenener Erfahrung nur abraten, wenn es um klare Frauenstimmen geht. Ich bin auf das SM86 umgestiegen und bin sehr zufrieden damit. Es ist sehr unempfindlich gegen Rückkopplung (was ja auch sehr wichtig ist) und sehr klar. Live und im Proberaum spitze, weil es sich phantastisch durchsetzt.

    Aber einen großen Unterschied sehe ich bei den von Dir genannten Beispielen: Tarja ist Opernsängerin, Sharon nicht. Die beiden Stimmen benötigen sicher ganz unterschiedliche Mikros (da könnte ich drauf wetten - aber belehrt mich ruhig eines besseren....). Was für eine Gesangsausbildung bringt denn Eure Sängerin mit?

    Es wird Euch nichts anderes überig bleiben, als so viele Mikros wie möglich mal in einem größeren Laden zu testen. Nur so findet man das Mikro, das a) super zur Stimme paßt und b) auch noch bezahlbar ist.

    LG
    Elisa
     
  4. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.04.05   #4
    dafür nimmt man ein E845 von Sennheiser. Hochbrillanter Kondenser für Stage.

    einzusetzen mit einem vorsichtigen Kompressor. 160er dbX. sehr ratsam ist ein EQ dazu, DN360
     
  5. motus

    motus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 02.04.05   #5
    vielen dank erstmal für eure antworten!

    also wir waren inzwischen mal in nem musikladen bei uns in der nähe. leider konnten wir dort nur 3 mikros testen, das shure sm58, das beyerdynamic tgx-58 und das sennheiser e855.
    also dass das sm58 in der richtung nix taugt ham wir sofort gemerkt. das tgx-58 war zwar besser, aber noch nicht ganz überzeugend.
    das sennheiser dagegen hat uns sofort umgehauen. klar ist ja auch ne andere preisklasse, aber es hat einfach am besten zur stimme unserer sängerin gepasst. @Manuela: wie isn das e845 im vergleich zum e855, so vom frequenzgang her?

    also gesangsausbildung bringt sie nicht soviel mit, ein paar stunden musikschule, also keine opernstimme, sie kann aber trotzdem sehr sehr gut singen. wir wissen auch, dass man an tarja eh nicht rankommt. wollen wir auch gar nicht.

    wir werden nochmal versuchen in nen größeren laden zu kommen, um mal richtig testen zu können. leider gibts da bei uns in der umgebung net so viel.
     
  6. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.04.05   #6
    ich besitze leider kein 855, sorry.
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.04.05   #7
    Nix Kondensator. :screwy: :screwy:
    Das E845 ist ein dynamisches Mic mit Supernierencharakteristik!
    Siehe >Hier<
     
  8. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 04.04.05   #8
    Das sollte auch bestimmt nicht kritisch klingen. Ich hoffe, Du verstehst das nicht falsch. Es dürfte nur ein irrer Unterschied im dynamischen Output der Person bestehen und daher solltet ihr es einfach mit verschiedenen Mikros ausprobieren. Ihr habt ja jetzt schon einen guten Ausgangspunkt gefunden. Aus eigener Erfahrung würde ich ein Kondensator Mikro empfehlen und vorallem darauf achten, daß es rückkopplungsarm ist. Aber es gibt sicher auch gute dynamische Mikros........

    LG
    Elisa
     
  9. MIG

    MIG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.04.05   #9
    Das Sennheiser 855 ist im oberen Frequenzbereich etwas klarer und differenzierter als das 845.

    Weitere Empfehlung:
    Shure Beta 87

    Mir gefällt dieses Mikro (für die hier genannte Anwendung) wesentlich besser als die beiden Sennheiser oder das SM 58.

    Gruß,
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping