Mikrofon an PC-Soundsystem anschließen

  • Ersteller Gast240516
  • Erstellt am
G
Gast240516
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.17
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

ich habe seit einer Weile für meine Gitarre ein Gitarrenmikrofon.

Kann ich das Mikrofon so mit meinem 5.1 PC-Lautsprechersystem verbinden, dass die Gitarre über das Lautsprechersystem läuft und verstärkt wird?

Das Mikro hat einen XLR-Male-Ausgang. Wenn ich einen entsprechenden Adapter kaufe, der auf den 3,5mm Klinken-Male-Stecker des Lautsprechersystems passt, könnte das klappen?

LG und danke
 
Eigenschaft
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.046
Kekse
10.609
Nein, das dürfte so wohl nicht klappen. Ein Mikrofon braucht noch einen Vorverstärker und eventuell 48 V Phantomstrom. Woran hast du denn das 5.1 System angeschlossen? Und was für ein Mikro ist es denn?
 
G
Gast240516
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.17
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Danke für die Antwort.

Das Soundsystem ist sonst immer an meinen PC angeschlossen. Oder was meinst du?

Das Mikro ist das t.bone Ovid CC100.

Gibt es sonst eine Möglichkeit, mein PC-Soundsystem als Lautsprecher zu nutzen? Oder geht soetwas prinzipiell nicht? Vll. gibts ein extra Gerät zu kaufen? Das Schöne wäre halt, Rundum-Klang zu haben, wenn ich Gitarre spiele .. deshalb das 5.1-System.
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
An sich kann man natürlich alles mögliche über das Soundsystem laufen lassen. Allerdings hat das ja eben nur so einen Line-Eingang, und keinen Mikrofoneingang. artcore schrieb ja schon, dass man aber eben einen Vorverstärker kaufen könnte. Allerdings wird das mit dem 5.1 schwierig. Ich weiß nicht, ob das irgendwie intern eine Möglichkeit hat, dass es ein anliegendes Signal auf alle Boxen verteilt, ich befürchte nämlich nicht. Stattdessen hat es doch wahrscheinlich sechs eingänge, oder? Oder eben drei Stereoklinken. Wenn du dir statt eines reinen Vorverstärkers ein kleines Mischpult kaufst, hättest du zumindest schonmal Stereo, aber auch dann würde der Sound eben entweder nur aus den vorderen beiden Boxen kommen, oder nur aus den hinteren beiden, oder nur aus dem mittleren und Subwoofer, je nachdem, wo du das dann anschließt.
 
G
Gast240516
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.17
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Also, das Gerät hat schon sechs Eingänge. Aber die habe ich noch nie benutzt.

Ich habe mal ein Bild angehängt.

Mir würde es im Prinzip schon reichen, wenn ich den Sound der Gitarre überhaupt nur auf das Soundsystem bekomme - Hauptsache, alle Lautsprecher geben den Klang wieder.


GEDC0086.jpg
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Kommt denn der Sound vom PC aus allen Boxen? Wenn ja, was kommt da eigentlich wo raus? Aus dem Center ein hinten links das gleiche wie vorne links, hinten rechts das gleiche wie vorne rechts, und aus dem Center ein Mix aus L+R? Ist auch eigentlich egal, also wenn da aus allen Boxen was kommt, dann scheint das System ein Stereosignal, welches am mit "PC" beschrifteten Eingang anliegt, automatisch auf alle Boxen verteilt. Dann würde ich das hier empfehlen:
https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_502.htm
Zum einen wäre das eben zum Anschluss des Mikros an die Anlage nötig, wobei der ganze "Mischpultschnickschnack" dafür eigentlich überflüssig ist. Aber in deinem Fall dann doch wieder praktisch, weil du könntest dann einfach neben dem Mikrofon auch gleichzeitig den PC ans Mischpult anschließen. Dann müsstest du auch nicht umstecken.

Ich hoffe, dass das, was da bei Thoman steht mit der Phantomspeisung stimmt. Aber mal som Grundsätzlich: Es geht um eine Akustikgitarre, oder? Ich finde das vorhaben etwas komisch. Also eine Akustikgitarre mit einem Mikro abzunehmen, um das dann bei Zimmerlautstärke (da gehe ich mal von aus) über Lautsprecher zu hören.
 
G
Gast240516
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.17
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Vielen Dank für die Antwort!

Dann werde ich das mit dem Gerät mal probieren.

Haha, ja, das Vorhaben ist vielleicht etwas komisch. Für's Zupfen klingt es halt einfach wunderschön, wenn man etwas mehr "Power" dahinter hat .. auch im Zimmer. Hat das Gerät eigentlich einen "Reverb"-Effekt? Wohl kaum, oder?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben