Mikrofon für 60s/70s sounds?

von Dear Prudence, 23.03.07.

  1. Dear Prudence

    Dear Prudence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.03.07   #1
    Hi

    Da ich bei mir zu Hause eine Art Musikraum/Studio aufbaue, suche ich ein Mikrofon das folgende Kriterien erfüllt:

    1. Ich hab nicht die Möglichkeit Mics testen zu gehen (Schweiz = Musikbegeisterung = hmmm) Deshalb muss ich mich auf Eure Kompetenz und Erfahrungen verlassen..

    2. Die Art der Musik die ich mache geht in Richtung 60s/70s. Ich denke das ist wichtig zu wissen bei der Auswahl eines Mikrofons..

    Hier und hier ein Musikbeispiel (von mir geschrieben, vor 2 Jahren)

    3. Das Mic soll nicht nur für Gesangsaufnahmen gedacht sein, sondern auch um zu Hause zu musizieren, Lautstärke: wie wenn man laut Musik hört.. (ich singe zu Hause über eine relativ leistungsstarke Stereoanlage)

    4. Hab von dem Studio Projects B1 gelesen... was meint ihr zu diesem Mic?


    Besten Dank und freundliche Grüsse

    PS: Sonstiges Equipment:
    - Yamaha MG 124c (Mixer)
    - Lexicon MX 200 (FX)
    - SPL Goldmike (Röhren-Preamp)
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Das B1 ist ein sehr brauchbares Einsteigermikro.
     
  3. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.03.07   #3
    thx!

    werd ich damit keine probleme wegen Rückkopplung haben?
    Wie klingt es wenn man live darüber singt?
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.03.07   #4
    Du solltest nur mit Kopfhörer aufnehmen. Sonst hast du die Lautsprecher alles auch auf den Gesangsaufnahmen drauf zzgl. Feedbacks natürlich. Es ist ein Studiomikro.
     
  5. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.03.07   #5
    ok :-)

    Vielen Dank! Das wollte ich wissen.. ich suche nämlich ein Mic das ich für mich zu Hause zum live singen brauche (idealerweise wäre ein mic gewesen, dass ich zugleich auch für semi-pro. Aufnahmen für die Band hätte benutzen können.)

    fällt Dir dazu sonst ein Mic ein?
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.03.07   #6
    Die (Bühnen)-Mikros aus Deinem anderen Thread.
     
  7. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.04.07   #7
    Hallo

    Wie schon erwähnt wollen wir bald Aufnahmen machen.. dazu brauchen wir noch ein gutes Studiomic..

    Als Vorverstärker haben wir den SPL Goldmike (hier)

    Per Zufall bin ich jetzt über das MXL V67I gestolpert (hier)

    Kenn das jemand? Ist diese Schaltung, die dieses MIC beinhaltet nur Spielerei?

    Wie es im Titel steht, bin ich auf der Suche nach einem Mic für 60/70s Musik, sofern man das so sagen kann...

    danke
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.04.07   #8
    Zu dem MXL V67 speziell kann ich nichts sagen. Ich habe aber gute Erfahrungen mit der Marke gemacht. Der GoldMike ist auf jeden fall ein guter Preamp!
     
  9. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.04.07   #9
    Hat man in den 60/70ern Röhrenmics benutzt?
    Vom gesanglichen her bin ich total von den Beatles-Aufnahmen begeistert..
    Kannst du mir vielleicht dazu etwas empfehlen?

    herzlichen dank
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.04.07   #10
    Die Beatles haben hauptsächlich Neumann/Telefunken U 47 benutzt. Die sind selbst als Nachbau teuer, siehe Soundelux. Die Konsolen/Preamps/Kompressoren waren Sonderanfertigungen der EMI. Nachbauten gibt es von Chandler.
     
  11. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.04.07   #11
    mhmmmmmmmm :-) scheint weit über meinem Budget zu sein... um eine gute Demo hinzukriegen wird sowas auch nicht nötig sein.. :-)

    Ich wäre froh, wenn Du mir einfach ein MIC für meine genannten Zwecke empfehlen kannst... geht das? bix 200€
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.04.07   #12
    Ich würde das MXL einfach mal ausprobieren!
     
  13. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 18.05.07   #13
    Hey die Songs von dir sind richtig cool :)
    Hast du alles selbst eingespielt oder hast du ne band ?
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 18.05.07   #14
    Ich hatte das MXL V67 auch mal.......(bis ein Hund sich mit dem goldenen Korb beschäftigt hat:o).

    Es hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und ich kann das i.V. mit einem Röhrenpreamp mit gutem Gewissen empfehlen.


    Topo :cool:
     
  15. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.05.07   #15
    Hi

    @I dunno

    Vielen Dank! :-)
    Wir sind eine Band aus der Schweiz.. The Fools heissen wir. Homepage sind wir am aufbauen...
    Wir würden sehr sehr gerne mal in Deutschland spielen, wenn uns jemand engagieren will?? :-)

    @topo

    Hab mir ein T.Bone zugelegt.. SCT-2000 .... bin sehr sehr zufrieden damit.. der Sound ist einfach Spitze.. Habe lange darüber nachgedacht welches Mic wohl am besten geeignet ist für mich, zumal die Meinungen über das T.Bone sehr weit auseinander gehn.. Hab in diversen Foren, harmony central und französisch-sprachige Foren gelesen, dass das SCT-2000 in Topstudios von Paris zu finden ist...

    PS: blöder Hund :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping