Mikrofon für eine Stompbox

von mdc, 30.07.07.

  1. mdc

    mdc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Huhu,

    bin z.Z. auf der Suche nach einem Mikrofon für eine Stompbox.

    Eine Stombox ist ein Holzkasten in dem man ein Mikrofon legt und am Pult die Höhen und Mitten rausnimmt und den Bassbereich anhebt, dadurch erhält man einen Bassdrum ähnlichen Klang mit dem man sich selbst begleiten kann.

    Bsp.: John Butler-Ocean (ab 2:00 hört mans deutlich)

    z.Z. benutz ich dazu ein Shure Sm-57, da ich meine Acoustic Gitarre aber Stereo aufnehmen will (hab noch ein Kondensator Mic) brauch ich ein 3t Mic für die Stompbox.


    Da ich z.Z auch nicht wirklich viel Geld übrig habe dachte ich evtl. an den SM-57 Klon von DAP

    Viel muss das Mic für diese Aufgabe ja eigentlich nicht können, besonders Brilliant in den Höhen und schöne Mitten brauch ich ja nicht :D

    Nun zur Frage, habt ihr andere Vorschläge...vll. Mics die einen stärkeren Bassdruck aushalten aber mein Budget von 70€ nicht überschreiten?

    MFG

    Nicolas
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Ich würde Dir eher empfehlen, ein zweites (brauchbares) Kondensatormikro anstelle des SM57 zu nehmen. In Deiner Preisvorstellung ist z.B. das Opus 53 von Beyerdynamic fast drinnen.
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 31.07.07   #3
    @Artcore .... ich muss gestehen, dass ich die Mikrofonierung einer Stombox nicht nicht beiwohnen durfte ... aber so wie es Nicolas beschreibt werden am Pult eh die Höhen und Mitten weg gedreht ... warum schlägst Du dann ein Kondensator-Mikro vor. In meinen Augen würde auch ein dynamisches wunderbar funktionieren.

    Grüße
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 31.07.07   #4
    Sorry, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Danke Jürgen! Das zweite Kondensatormikro würde ich für die Akustikgitarre nehmen und das SM57 in der Box belassen.
     
  5. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 31.07.07   #5
    Danke für den Tipp...

    Werd ich dann auch so machen, spar ich noch ein wenig und hol mir noch ein MXL 603s und das SM57 lass ich in der Box :)

    edit:

    Kurze Frage am Rande. Gibt es eigentlich einen großen Unterschied zwischen dem MXL 603 und dem MXL 604? Das 604er hatt ja eine austauschbare Kapsel und gibts es soweit ich weiss nur im Stereokasten. Frage nur weil ich damals als ich mir das MXL 603 kaufen wollte das 604 zum Preis vom 603 bekommen habe und da hab ich einfach nicht nein gesagt :)

    MFG

    Nicolas
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 31.07.07   #6
    Ich kenne das 604 nicht. Die tauschbaren Kapseln sind schon ganz nützlich. Seinerzeit als wir unsere drei Paare angeschafft haben, gab es nur die 603.
     
Die Seite wird geladen...

mapping