Mikrophon kaputt - noch was zu retten?

von Schwarzbier, 17.04.05.

  1. Schwarzbier

    Schwarzbier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.05   #1
    Also, ich habe folgendes Problem, ich besitze ein Sennheiser Black Fire 516 und bin sehr zufrieden mit diesem Mikrophon. Bei der letzten Probe ist mir dann irgendwann aufgefallen das sich der Gesang auf einmal sehr verzerrt anhörte, es muss am Mikro liegen da Kabel und Kanal am Mixer mit dem Mikro meines Gitarristen bereits getestet wurden. Jetzt stellt sich für mich die Frage: a. woran kann das liegen das plötzlich das Mikro hin ist und b. lässt sich da noch was retten.
    Sollte nichts mehr zu retten sein, wäre ich froh wenn mir jemand ein Tip für ein neues Mikro geben könnte, denn ich kann nirgendwo ein neues 516er finden. Die Ausgangsleistung und der Rückkopplungsschutz sollten möglichst hoch sein und das Mikro sollte für tiefere Männerstimmen im Rockbereich ausgelegt sein.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, thx schonmal im vorraus!

    P.S. Das neue Mikro sollte wenn möglich auch nicht so teuer sein, da ich es nicht so schnell schaffe mehr als 150€ aufzubringen und in der nächsten Zeit einen Haufen Auftritte anstehen...
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 17.04.05   #2
    Willkommen im Board

    Wenns`s kapput ist wegschmeissen. So ein Teil ist halt irgendwie "Verbrauchsmaterial". Eine Reparatur lohnt sich nicht (in dieser Kategorie).

    Guck Dir mal die folgenden Typen an:

    Beyerdynamic TGX 58 oder besser TGX 60 / 61

     
Die Seite wird geladen...

mapping