Mikros Blechbläser

von Ekkes, 22.04.08.

  1. Ekkes

    Ekkes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    22.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #1
    Hallo,

    bin neu hier und erst mal ein großes Lob für dieses tolle Forum.

    Ich spiele in einer 17-Mann-Amateur-Blaskapelle und bin auf der suche nach Klemm-Mikros für Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Saxophon und Klarinette.

    Hab neulich mal bei 'ner Band die AKG's C409 im Einsatz gehört. Der Sound hat mir gut gefallen. Aber das AKG C409 als auch das AKG C419 gibt's so gut wie nicht mehr zu kaufen. Bin jetzt aber über das Sennheiser e-608 gestolpert. Jetzt bin ich mir aber bzgl. dieses Mikros etwas unsicher. Hab' dazu auch nichts im Musiker-Board gefunden.

    Hat von Euch jemand Erfahrungen mit dem Sennheiser e-608?

    Bin für Euere Erfahrungsberichte sehr dankbar, aber auch für sonstige Tips.

    Zur info: 24-Kanal Mischpult mit Phantomspeisung ist vorhanden.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung

    Ekkes
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 22.04.08   #2
    die AKG C419 sind mittlerweile durch die AKG C519 ersetzt
    und die gehen sehr gut bei Bläsern
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 22.04.08   #3
    Hallo Ekkes,

    suchst Du auf alle Fälle ein Clip-Mikro?

    Für Studio-Anwendungen empfehle ich gerne eine "normales" Mirko auf Stativ. damit hat der Musiker mehr Einfluss (Entfernung).
    Hier wäre ein Geheimtipp KSM27, das durch die Großmembran sehr rund klingt.

    Also Clip-Miko wäre aus unserem haus das Beta 89 H/C zu erwähnen.

    Grüße
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 22.04.08   #4
    oops, sorry
    danke Jürgen - Studio ist wohl tatsächlich gemeint und meine Empfehlung geht dann natürlich auch in Richtung Großmembraner

    @Ekkes: sach doch mal, wie kommst du für Aufnahmezwecke auf Clipmikros?
    (vermutlich hast du im falschen Subforum gepostet - hm?)
     
  5. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 22.04.08   #5
    für live würde ich auchmal die Audio Technica pro 35 mal ausprobieren, die gefallen mir sehr gut an Bläsern.....
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 23.04.08   #6
    Sorry ... muss mich mal selber zitieren ... kann leider keine Änderungen mehr machen.

    Ich meinte natürlich das Beta 98 H/C.

    Grüße
     
  7. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 06.05.08   #7
    Hallo,

    für´s studio würde ich an deiner Stelle auch ein Großmembran benutzen.
    Ich habe das MXL 2006 und das Shure beta 98h/c und ich muss sagen, dass ich das MXL im Studio sehr viel besser gefällt als das Shure.
    Live ist das Shure Brta 98h/c dafür ein Traum.

    Bis dann

    rumposauner
     
Die Seite wird geladen...

mapping