Mikros für Kontrabass und Geige

von -TOBSTER-, 11.08.07.

  1. -TOBSTER-

    -TOBSTER- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rimsting (am Chiemsee)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hallo,

    hab mal ne Frage, ich muss ein Kontrabass und eine Geige abnehmen. welche Mikros würden sich dazu eignen?

    Geht für das Kontrabass ein Bassdrum-Micro?

    danke schon mal im Voraus.
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Hi :)

    Ich hab ein AKG D112
    und da steht in der Gebrauchsanweisung, dass es wohl auch für Kontrabaß gut geeignet sein soll. Kann ich mir ehrlich gesagt auch gut vorstellen :)
    Für Geige würde ich ein Kleinmembran Kondensator Mikrofon vorschlagen.
    Wie viel kannst du denn ausgeben? >> http://www.musik-service.de/kleinmembran-mikrofone-cnt1076de.aspx

    Mfg
    Wolle
     
  3. -TOBSTER-

    -TOBSTER- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rimsting (am Chiemsee)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #3
    ok vielen Dank werde das mal ausprobieren. eigentlich will ich da kein Geld ausgeben, da wir viele mikros da haben und da wird schon was passendes hergehen. ich wollt nur mal fragen welche bauweise an besten geeignet ist.
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.08.07   #4
    Welche Mikros habt ihr denn?
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.568
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 12.08.07   #5
    @-TOBSTER-

    So, was hast Du denn? Vll. kriegen wir ja das passende rausgesucht?

    Um ein K-Bass abzunehmen, bedarf es nicht wirklich viel, das bekommt man auch relativ gut mit einem Bassdrum Mic hin, dieses dann richtig positioniert sollte gute Ergebnisse liefern! Anders sieht das bei Geige aus. Da gibt es einmal die Lösung mit Stativ und Kleinmembraner.

    Ein AKG C1000 oder Rode NT 3 sollten in diesem Bereich Wirkung zeigen.

    Ich persönlich würde aber eher zu einer Abnahme am Instrument selber tendieren, da ziemlich oft bei rhythmischen Stücken die Geiger(innen) schon mit der Musik mitgehen.:D
    Da würde sich dann AKG C 411 PP oder aber ein AKG C 411 L anbieten! Will man noch flexibler sein, kann man dann diese Variante mit einer Funkstrecke koppeln, dann ist man ganz frei auf der Bühne!:great:

    Beste Grüße
    Wolle
     
  6. -TOBSTER-

    -TOBSTER- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rimsting (am Chiemsee)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #6
    ok des hat sich jetzt erledigt, für das Kontrabass haben wir das Akg D 112 genommen und für die Geige ein Großmembran Kondensator mikrofon glaube ich. und dass hat sich dann ziemlich gut angehört finde ich.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 13.08.07   #7
    Das C1000 von AKG ist imho an der Geige auch nicht so tolle.
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 13.08.07   #8

    ich find's allgemein nicht so toll, aber was soll's... man sieht es sowieso immer wieder. schon fast so wie ein SM 57...(wobei das "Simafuchzga" seinen Ruf verdient hat!) aber das C1000 würd ich mir echt nicht anfschaffen. Aber na gut, darum geht's hier ja eig gar nicht... Der Threadhersteller hat ja jetzt eine Lösung gefunden darum denk ich brauchen wir jetzt auch keine "C1000 - gut oder schlecht" Diskussion anfangen ;)

    Mfg
    Wolle
     
  9. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 13.08.07   #9
    das c1000 ist die allroundwaffe und ist im toolkoffer wie das gaffa und ein allzweckwerkzeug
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 13.08.07   #10
    So als hätte es viele Jahre Mikrofonentwicklung nicht gegeben! ;)
     
  11. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 13.08.07   #11
    Die Zeiten des C1000's sind vorbei.
    Es gibt in der Preisklasse -100 € deutlich bessere Mikrofone als das C1000!
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.568
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 13.08.07   #12
    Ist im Prinzip das selbe wie beim SM58, ist ja auch nicht mehr weg zu denken und hat ja genau wie das C1000 seine Berechtigung auf dem Markt!:D Das es besseres gibt ist definitiv nicht abzustreiten!

    Wolle
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.08.07   #13
    das C1000 egal ob II oder III war vor jahren schon genasu grauslig wie heute :D


    ich kenn bloß 2 Tontechnioekr dies mögen, der rest lehnts ab. und das will was heißen, bei den unmengen die man mit der Zeit bequatscht ;)


    ich hab mit beyerdynamic mce5300 gute erfahrungen mit der Geige gemacht, auch Mke-2 hat wunderbar funktioniert.
     
  14. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 13.08.07   #14
    ich hab mir auch lieber die MCE 530er geholt.
    Vorher hab ich mal mit Schulequipment (C1000er natürlich) gearbeitet und ich fand's schrecklich. sehr wenig Pegel und einfach kein guter Klang! Wenn's wenigstens gut wär (wie das SM 57 oder 58) würd ich ja nix sagen, aber so...! bäh^^ na gut jeder hat seine Meinung aber meins ises echt net...!

    Mfg
    Wolle
     
  15. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 13.08.07   #15
    In der Preisklasse des C-1000 ist das HAUN MBC660 ein heisser Kandidat. Allerdings sind offene Mikrofone, egal welcher Bauart für die geigenabnahme auf der Bühne ein generelles Problem und prädestiniert für Feedbackorgien.

    Einzig sinnvolle Systeme sind hier Pickups und Transducer.

    Siehe hierzu >HIER< und >HIER<.

    Edit: Da wir ja im Studiobereich sind gelten die Transducer natürlich nicht wirklich. Bei geeignetem Raum eignet sich ein KM-184 oder MC-930 ganz gut.
     
  16. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.568
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 13.08.07   #16
    Habe ja auch nicht behauptet, das es mein Mic ist, aber es ist eben immer wieder anzutreffen, auch ob der Qualität.

    Ich persönlich habe da in der Preisklasse auch das Haun griffbereit und das finde ich wiederum relativ gut!

    @Harald

    Du hast Recht, deswegen sprach ish es ja auch an, direkt an der Geige abzunehmen - ist eh besser!

    Wolle
     
  17. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 17.08.07   #17
    so ist es. das das c1000 klanglich locker geschlagen wird ist (leider) so. allerdings finde ich das mikro unheimlich robust. wenn ich sage es liegt im toolkoffer dann mein ich das auch so :D

    es ist für mich das notfall mikro, wenn mal keins mehr übrig ist.
    zum beispiel hatte ich derletzt überraschend bongos im programm. da hat es sich sehr gut gemacht.
    auch am gitarren amp hat es durchaus seine berechtigung.

    highhat oder overhat würde ich es allerdings nie nützen und eigentlich auch niemals an einer geige.

    back to topic
     
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 17.08.07   #18
    Overhat würde ich es auch nicht nehmen, vor allen Dingen nicht wenn es regnet! :D
     
  19. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 18.08.07   #19
    ...:o

    komme gerade von einem fest. band ganz guter sound. komplette band mit sennheiser funken un in ear ausgestatter. tw audio an der front insgesamt nur spitzen equipment überall...overhEad 2x c1000II
     
  20. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 18.08.07   #20
    Bei Clipmics schwöre ich auf die Mikrofone von K & K Sound. Sind hier nich so bekannt, kommen aus USA. Die Hersteller sind allerdings Deutsche. Super Mikrofone, erstklassiger Service, viele Möglichkeiten und sie machen je nachdem auch eins nach Wunsch.

    http://www.kksound.com/
     
Die Seite wird geladen...

mapping