Millenium, Platin? - Doch lieber Basix!

  • Ersteller (K)No(w) How?
  • Erstellt am

K
(K)No(w) How?
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.09
Registriert
02.08.09
Beiträge
5
Kekse
0
Seit einiger Zeit interessiere ich mich extrem für Schlagzeuge.
Ich habe weder schon mal richtig auf einem Schlagzeug gekloppt, noch irgendwie Kontakt zu einem Schlagzeuger. Ich bin mir deshalb sehr unsicher, ob es sich für mich überhaupt lohnt, ein Schlagzeug zu holen, weil ich nicht mal genau weiß, wie sich das anfühlt.
Dennoch bin ich irgendwie davon begeistert und der Gedanke selbst eines zu besitzen und selber darauf schlagen zu können hat sich bei mir schon eingebrannt.
So bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir eines zu kaufen, doch habe ich keine Ahnung, welches ich nehmen soll, da ich mir noch nicht mal über die richtige Kostengrenze im Klaren war bzw. weil ich mir nicht darüber im Klaren bin, ob ich überhaupt die richtige Entscheidung treffe. Günstig, NICHT BILLIG, sollte es sein, schließlich möchte man Geld sparen wo es geht und nach Möglichkeit möchte ich auch nicht sofort den spaß daran verlieren, weil es einen entsprechend schlechten Klang hat.
Deshalb bin ich auch schon seit einigen Tagen in diesem Forum ziemlich aktiv und lese mich durch und durch.


Als ich mich das 1. Mal im Internet über Schlagzeuge und deren Preise (die ja extrem unterschiedlich ausfallen können) informiert habe, stieß ich beim Musikversandhaus Thomann auf deren "Topseller" von Millenium ->https://www.thomann.de/de/millenium_mx222.htm -> bei dem Ding hat sich bei mir natürlich sofort das Herz geöfftnet, weil ich dachte, dass Schlagzeuge generell so günstig zu haben sind und dachte mir, dass es wohl kaum Schlagzeuge geben würde, bei denen kein gescheiter Klang rauskommt.
Doch da ich hier ja fleißig lese, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir damit nur ins eigene Fleisch schneiden würde.
Nun bin ich online inzwischen schon über mehrere günstige Marken gestolpert und weiß mit ihnen nichts anzufangen: z.B. Platin, Premier, Mapex und Basix.
Platin: http://shop.kirstein.de/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=5742&CT=187
Premier: https://www.thomann.de/de/premier_olympic_rock_22_bundleblack.htm
Mapex: https://www.thomann.de/de/mapex_q_serie_standard_set_bl.htm
Basix: http://shop.kirstein.de/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=215&CT=185

außerdem bietet Millennium auch noch etwas höhere Preisklassen als die oben aufgezeigte an...sind alle Schlagezeuge bei denen Schlecht? (ein Erfahrungsbericht, von jemand, der ein solches hat/hatte wäre nicht schlecht)
z.B. https://www.thomann.de/de/millenium_mx700_stage_1_pro_set.htm

Letztenendes denke ich, dass die Kosten für das Schlagzeug nicht die 400€-Marke übertreffen (ohne Becken) sollte. Hab ja auch nicht den Dukaten********. x-D

Wer hilft mir weiter?...

LG und mit einem Dankeschön im Voraus

No How?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.06.22
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.255
Kekse
27.587
Damit hast du eigentlich schon alles gesagt, was für dich wichtig ist.

Millenium, Platin? - Doch lieber Basix!

Lieber Basix. Da du dich ja so schön quer gelesen hast, weißt du was du davon hast und das es eine langfristige Investition ist. Ganz im Gegensatz zu Millenium.

Als ich mich das 1. Mal im Internet über Schlagzeuge und deren Preise (die ja extrem unterschiedlich ausfallen können) informiert habe, stieß ich beim Musikversandhaus Thomann auf deren "Topseller" von Millenium ->https://www.thomann.de/de/millenium_mx222.htm -> bei dem Ding hat sich bei mir natürlich sofort das Herz geöfftnet, weil ich dachte, dass Schlagzeuge generell so günstig zu haben sind und dachte mir, dass es wohl kaum Schlagzeuge geben würde, bei denen kein gescheiter Klang rauskommt.

Darauf fallen leider immer wieder viele Leute rein.

Doch da ich hier ja fleißig lese, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir damit nur ins eigene Fleisch schneiden würde.

Genau so ist es ja auch.


Platin: ähnlich wie Millenium evtl. ein wenig besser, aber trotzdem Finger weg.
Premier: Baut sicherlich sehr gute Sets in der höheren Preisklasse. Von dem Billig-Preimer-Set brauchst du aber nicht viel erwarten. Da bist du wie schon gesagt mit Basix und Roadworx besser dabei.
Mapex: Mapex ist ein namenhafter Hersteller, welcher in der hohen Preisklasse sehr gute Sets herstellt die Preis/Leistung auch ganz vorne mitspielen. Gerade mit der Orion Serie hat man ein Set für's Leben. Das Mapex Pro M ist für den Mittelklassedrummer einen wahre Bereicherung. Mapex baut sehr schön Sets, bloß das Q lässt etwas zu wünschen übrig. Dort bezahlst du halt viel den Namen mit. Weniger die Qualität. Es ist zwar auch zu gebrauchen, vorallem im Vergleich mit Millenium, trotzdem nicht meine erste Wahl.
Basix: Hast du dir ja selber erlesen. Denk aber daran, dass es das Basix Custom so nicht mehr gibt und jetzt das Baugleiche Set von Roadworx in den Fordergrund gerückt ist.

außerdem bietet Millennium auch noch etwas höhere Preisklassen als die oben aufgezeigte an...sind alle Schlagezeuge bei denen Schlecht? (ein Erfahrungsbericht, von jemand, der ein solches hat/hatte wäre nicht schlecht)
z.B. https://www.thomann.de/de/millenium_mx700_stage_1_pro_set.htm

Egal aus welcher Preisklasse du Milleniumsets kaufst, heißt es nicht, dass die Qualität mitsteigt. Mit Millenium hast du einfach keinen guten Fang.

Letztenendes denke ich, dass die Kosten für das Schlagzeug nicht die 400€-Marke übertreffen (ohne Becken) sollte. Hab ja auch nicht den Dukaten********. x-D

Dann bist du bei Basix auch an der richtigen Stelle.
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.988
Kekse
16.560
Ort
Oberfranken
Grundsätzlich ist Musizieren (ausser Singen im Chor:D) nicht der billigste Zeitvertreib. Musikinstrumente sind eben teuer, wenn sie gut sein sollen.

Für ein Drumset sind 400 € eigentlich schon die unterste Untergrenze. Sicher gibt es auch viel billigere Sets, diese würde ich aber nicht als Musikinstrumente bezeichnen.;) Sie klingen meist nicht toll und die Verarbeitung ist meist eine Katastrophe. Im Endeffekt zahlst du dann mehr, weil du dir über kurz oder lang doch ein richtiges Set kaufen musst.

Ich würde gleich was Vernünftiges kaufen. Da musst du wohl noch etwas sparen, aber es lohnt sich. Ein Set der (unteren) Mittelklasse für ca. 700 € ist schon sehr brauchbar und hält bei richtiger Pflege Jahre, wenn nicht Jahrzehnte.

Wenn dich ein paar kleine Macken, wie Kratzer, evtl. etwas Flugrost, usw. nicht stören, kannst du es auch mal auf den Gebrauchtmarkt versuchen. Da gibt es für 400 € schon ganz gute Sachen, evtl. sogar mit halbwegs brauchbaren Becken. "Expertin" Kathrin (DrummerinMR) hat da bestimmt noch ein paar gute Tipps auf Lager.;)

Lies dir auch mal diesen Thread durch https://www.musiker-board.de/vb/einsteiger/205325-faq-frequently-asked-questions.html Da stehen viele gute Ratschläge für Anfänger drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.06.22
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.255
Kekse
27.587
klingen meist nicht toll und die Verarbeitung ist meist eine Katastrophe. Im Endeffekt zahlst du dann mehr, weil du dir über kurz oder lang doch ein richtiges Set kaufen musst.

Richtig! Das halte ich für einen weiteren Punkt, nicht auf Millenium und Co. zurückzugreifen. Denn bei diesen wirklich Billigsets, sie sind nicht günstig sondern billig, ist die Werksbefellung einfacher Mist. Du müsstest dann am Besten gleich bei der Bestellung einen neuen Fellsatz mitkaufen. Dann bist du nochmal gut einen Hunderter mehr los und für das Geld, kannst du dir gleich ein besseres Set kaufen, wo die Beffelung auch recht annehmbar ist. Welches bei Roadworx, Basix... durchaus der Fall ist! :)
 
DrummerinMR
DrummerinMR
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.08.21
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
wenn man ohne gehörschutz drauflos prügelt: durchaus
allerdings steht da nicht direkt, dass es wegen des drummens zu einem tinitus gekommen ist.
trotzdem: kauf dir für 20 euro auf jeden fall gehörschutz, in ein paar jahren wirst du dankbar dafür sein, kein piepen auf den ohren zu haben. ich benutze den gehörschutz auch gerne in lauteren diskos oder auf konzerten, ist wesentlich entspannter für das ohr.
 
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.06.22
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.255
Kekse
27.587
ich schau mich gerade auf Ebay um:
http://cgi.ebay.de/BASIX-Schlagzeug...hash=item230258ce3e&_trksid=p3286.c0.m14#shId

ist das normal, dass man nach einem halben Jahr schlagzeug-spielen einen Tinnitus bekommt (siehe Artikelbeschreibung) x-D ???

Wer das macht hat selber Schuld. Ich war ja ein harter Rocker von 14 Jahren, als ich angenfangen habe und ein ganzer Kerl spielt doch nicht mit Gehörschutz! Das ging ein halbes Jahr gut, dann nahm ich Watte, was natürlich nichts bringt. Im Endeffekt habe ich ein Jahr tägliche 2 Stunden ohne Gehörschutz gespielt. Was kommt dabei raus? Ein nervender Tinitus, welche natürlich heute immernoch anhält... :bad:

Aber ich finde es klasse, dass er deswegen sein Schlagzeug verkauft :bahnhof:
 
BumTac
BumTac
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.005
Kekse
21.712
Ort
Whoopa Valley
Stop! Das ist nicht ganz so einfach und es ist auch nicht normal. Ich denke, der Verkäufer hat noch ein paar andere Probleme mit seinen Lauschern, so daß sich die Trommelei vielleicht negativ auswirkte.

Aber das nur am Rande, btt:
Das set mag i. O. sein, allerdings kenne ich mich nicht so gut mit Basix aus. Aber das Blech... das MCS Teller, die ich wirklich gar nicht empfehlen möchte!
 
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.06.22
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.255
Kekse
27.587
Stop! Das ist nicht ganz so einfach und es ist auch nicht normal. Ich denke, der Verkäufer hat noch ein paar andere Probleme mit seinen Lauschern, so daß sich die Trommelei vielleicht negativ auswirkte.

Zum Beispiel als Kind häufig Mittelohrentzündung. Aber dennoch sollte man, egal ob man einen Tinitus nach einem halben Jahr oder nach erst 10 Jahren bekommt immer Gehörschutz tragen. Die meisten Leute wissen oft nicht, dass sie bereits etwas mit den Ohren habem, bevor dann nicht etwas passiert. Dazu muss es ja aber erst gar nicht kommen.

Wie gesagt die Begründung, dass er sein Set verkauft auf Grund des Tinitus halt ich für gesponnen und unrealistisch. :redface:
 
ThaInsane88
ThaInsane88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.638
Kekse
5.836
Ort
Heinsberg
Was das Milennium angeht wär das für mich nur geil weil ich damit super Billig ein Siamesemonster oder Albino Monster hinbekommen würde um in nem Video wie Mike Portnoy auszusehen XD aber mehr würde ich damit auch nicht machen.. naja.. außer ohne Fell auf die bühne stellen damit der Gitarrist davon runter oder Reinspringen kann... oder Triggern. Das wär der einzige Sinn dieser Drums. :D

Basix wär schon ne gute Wahl.
Solang du nicht ins Fettnäpfchen wie ich trittst und dir ein überbilliges andrehen lässt wie Economy XD
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben