mischpult anstatt amp ??

von julian95, 02.12.07.

  1. julian95

    julian95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #1
    hallo zusammen,
    bin ( stolzer ) besitzer eines marshall mg15, hab ihn mir mal so gekauft , weil ich viel mehr oder weniger positives über ihn gelesen habe. nun meine frage: kennt hier einer die marke "the t-amp" , wenn ja wie ist die qualität und der klang des gerätes . habe mir überlegt , mir dieses mischpult zuzulegen und ein instrumenten mikrofon daran zu schließen um meinen mg15 ein bisschen in den A**** zu treten , weil er für die "großen" gigs nicht ausreicht:(
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 02.12.07   #2
    Also Mischpult ANSTATT Amp ist nicht zu empfehlen, aber das willst du ja anscheinend auch garnicht.

    Das, was du vor hast, ist doch das übliche Procedere, wenn die Amps bei einem Gig abgenommen werden und du über die PA spielst. Allerdings sehe ich nicht den Sinn, dass du dir ein Mischpult kaufst, du bräuchtest ja auch noch die PA dafür, oder was nützt dir sonst das Pult?

    Mal ganz abgesehen davon wurde dir doch denke ich auch schon in vielen anderen deiner Threads davon abgeraten, noch mehr Geld in diesen Amp zu stecken. Das lohnt sich eifnach nicht. Investier das Geld in einen besseren Amp und gut ist.
    Das, was du da vor hast, ist nichts halbes und nichts ganzes!

    Du stellst doch die Fragen in diesem Board, weil du Hilfestellungen erwartest, oder etwa nicht. Vielleicht solltest du dann auch mal die Antworten, die dir gegeben werden, ernst nehmen und diese Lösungsvorschläge in Betracht ziehen, anstatt mit immer neuen Ideen zu kommen ;)

    Gruß
    Snippy
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.12.07   #3
    Kauf dir einen neuen Amp, da wirste nicht drumrumkommen.

    Wenn du dir ein Mischpult kaufst brauchste auch noch Endstufe und Boxen. Und da ist ein Amp nunmal doch um einiges billiger.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #4
    wir rekapitulieren:
    das ist jetzt der dritte thread der gleichen art, in den anderen beiden wurde dir dasselbe gesagt
    ich versuchs jetzt etwas deutlicher auszudrücken, sonst kommen nochmal 5 dieser sorte:

    vergiß die kleine marshall krücke und kauf dir für das geld einen vernünftigen amp. wenn du mit dem kleinen teil und nem mischpult ankommst wirst du sowas von gnadenlos ausgelacht (zumal was sollte es bringen, die schule hat ja schon ne pa) und trotzdem kannste damit nichts anfangen.

    wenn du in den boardeigenen flohmarkt und bei ebay schaust, findest du bis 250 euro ne menge guter, gebrauchter amps. z.b. Hughes & Kettner Attax 80, 100 und 200, Peavey Bandit wären absolute standardempfehlungen hier im board, mittlerweile hundertfach erprobt und der großteil war damit auch absolut zufrieden. die amps haben ab 80 watt aufwärts und reichen für ALLE Bandraum und Bühnenanwendungen locker aus. vor allem sind sie hochwertig verarbeitet, bieten sehr guten sound und somit hast du auch noch lange was davon.

    bitte mache nicht den fehler und kauf dir irgendeinen größeren marshall MG oder line6 spider-amp, die sind echt n icht das gelbe vom ei, um nicht sogar zu sagen mistig. fällt dir im ersten moment vielleicht nicht auf, aber macht sich in kürze bemerkbar, nur wirste die kisten dann nicht mehr, oder nur schwer mit hohem wertverlust los.

    auch wenns hart klingt:
    versuch nicht selbst rumzufriemeln, irgendwelche konstrukte da zu erstellen. wenn irgendwas in der art funktionieren und obendrein auch noch gut klingen würde, hätte es einer von den älteren hasen bestimmt schon längst in der verwendung. hör einfach auf diejenigen die etwas erfahrung und ahnung haben, dann haste nämlich danach um so mehr spass an deinem neuen amp/sound
     
  5. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #5
    danke füe das, ich hab eben nochmal bei thomann nachgesehen, was haltet ihr von dem

    BEHRINGER V-TONE GMX1200H das ist ein top mit 2 mal 60 watt , macht eigendlich einen guten eindruck auf mich
     
  6. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.12.07   #6
    Dann hast du ein Top von Miserabler (Sound)Qualität aber auch noch keine Box.

    Also ich Zitiere mich dann mal:

     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #7
    und noch was....

    bevor du postest, benutze bitt die Suchfunktion...
    Behringer amps sind hier im board genauso verhasst wie Marshall MG
    das Behringer Topteil ist zwar schon lauter als dein 15 watt-kröterich, aber auch nur mit box und die kostet ja nochmal extra. außerdem haben behringer-amps neben umschaltpausen auch den nachteil, das man im bandkontext leider hoffnungslos untergeht. netter sound, aber keiner hört mich....
     
  8. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #8
    achso bin auch nicht so erfahren wie die anderen hier , ich spiele seit 2 jahre E-GITARRE und davor eben nur akustik. der peavy bandit gefällt mir , nur ich kann den hier nirgends probespielen , weil wir keine große verbindung zu musikläden haben. die einzigsten , die ich hier kenne sind music-station in rastede und piano-sprenger in oldenburg. ich denke mal ,das music-station nicht gerade die größte auswahl hat. vielleicht hat hier einer noch ne ahnung , wo in der nähe ( komme aus varel ) noch ein musikgeschäft ist.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #9
    die amps die wirklich gut sind und die in dein budget passen, bekommst du sowieso nur noch gebraucht. aber ich drücks mal so aus:
    wenn du mit der Marshall-MG 15-Krücke soundmäßig halbwegs zufrieden bist, wirst du mit JEDEM (und ich betone JEDEM) Amp der dir hier und in den andren threads empfohlen wurde, ein sounderlebnis der anderen art haben. sprich....
    du kannst die amps auch ungehört kaufen und wirst den sound lieben.
     
  10. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #10
    der sound ist eigendlich ok. aber die mitten sind sehr stark betont , obwohl ich mit ganz rausgedrehten mitten spiel ( scooped sound )
     
  11. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.12.07   #11
    Kein Wunder, dass du dich nicht hörst...
     
  12. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #12
    wäre der peavy envoy 110 auch lautstärke mäßig ok ?
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #13
    wie gesagt, du wirst JEDEN der empfohlenen amps lieben! egal welchen sound du spielst.
    im übrigen gewöhn dich vielleicht gleich zu anfang schon mal dran, die mitten bis zu nem gewissen teil auch reinzudrehen, denn du wirst sonst innerhalb einer band total untergehen, es wird sich nur noch nach matsch und brei anhören, weil deine bassfrequenzen von der basedrum und vom bassamp gefressen werden und die becken/stimme deine höhen schlucken. die Mitten sind eigentlich der Frequenzbereich wo die gitarre akustisch am besten wahrgenommen wird, aber das ist ja ein anderes thema...
     
  14. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #14
    aber wie ist das bei z.b. metallica, kirk seine emg`s sind doch auch auf extrembässe und schreiende höhen ausgelegt . die mitten sind doch sehr stark reduziert
     
  15. julian95

    julian95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.12.07   #15
    empfehle mir nen amp der lautstärke und druck aufweist.:p preis sollte bis zu 250 eure sein .kann auch ein bisschen mehr seine , sollte aber nich in die 300 gehen... dann wird geld zu knapp^^
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #16
    der kirk hat aber auch nen mesa boogie rectifier und spielt so laut, dass man ihn hört. das wirste im gängigen deutschen proberaum nicht schaffen. und ob dus glaubst oder nicht, sooped heisst nicht ganz draußen sondern nur zurückgenommen. probiers aus und dann merkst du wovon geredet wird.
    ist ja nicht so, dass wir (die z.T. 15 jahre und länger mucke machen) nicht wüssten war wir hier erzählen und ja, die meisten von uns haben vor 15 jahren schon versucht so böse zu klingen wie kirk hammet und james hetfield und haben draus gelernt

    das haben wir bereits getan, sowohl hier als auch in den anderen beiden threads
     
  17. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.12.07   #17
    im übrigen ist Mid-Scoop für gewöhnlich nicht komplett ohne Mitten sondern wird relativ schmalbandig in einem bestimmten Mittenbereich zurückgefahren, um diesen "kalten" Sound-Eindruck zu erhalten, aber immernoch genug Frequenzen zu liefern, um die Gitarre wahrzunehmen
     
  18. virth

    virth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    185
    Erstellt: 02.12.07   #18
    sorry aber ich meiner erfahrung nach ist metal-sound wohl eher auf extreme mitten ausgelegt?! oder hab ich da was total falsch verstanden??
     
  19. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.12.07   #19
    "Metalsound" ist ein sehr, sehr dehnbarer Begriff ;).
     
  20. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 02.12.07   #20
    Naja, die meisten Modernen Metal-Bands spielen mit der "Badewannen"-Einstellung. Bässe und Höhen so ziemlich hoch und die Mitten fast raus. Motörhead z.B. setzten aber auch auf die Mitten! Aber das ist wieder ein andres Thema.

    @ Threaderöffner:

    Komm jetzt nicht immer mit neuen Amps und vorallem Threads :-)evil:) daher. Hier haben (und in den anderen Threads) haben dir schon viele geholfen und gute Amps vorgeschlagen. Warum guckst du nicht einfach mal nach einen Peavey Bandit & Co. Den Hughs&Kettner Amp (den Breed of Killing vorgeschlagen hat, im anderen Thread) kann ich übrigens sehr empfehlen. Habe einmal ne Stunde im Musikladen über ihn gespielt, da er echt nen geilen Sound liefert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping